Anmeldung Fachbetriebe
Komfortabel & effizient: die Fußbodenheizung
5 Angebote aus Ihrer Umgebung
Qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich!
Bitte haben sie einen Moment Geduld...
Wir suchen aus über 3.400 Anbietern die Passenden für Sie heraus

Wir haben passende Anbieter gefunden!

Jetzt einfach unverbindlich Anfrage senden
und kostenlos bis zu 5 Angebote erhalten!

Unsere Garantie: Nur Betriebe erhalten Ihre Daten. Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Projekt erfassen
Anbieter finden
Angebote anfordern
Letzte Anfrage vor 12 Minuten
71 Anfragen heute
4.4 von 5 (8554 Bewertungen)

Noppenplatten für Fußbodenheizungen

Die Noppenplatte wird bei der Verlegung einer Fußbodenheizung im Noppensystem verwendet. Die Noppenplatte besteht aus einer Polystyrol-Multifunktions-Abdeckfolie mit herausragenden Noppen, in deren Zwischenräume die Heizrohre trittfest eingedrückt werden und einer Trittschall- und Wärmedämmschicht, die aus Polystyrolschaum besteht.
Jetzt Fachbetriebe für Fußbodenheizungen finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Noppenplatte für Fußbodenheizung: trittfest & temperaturbeständig

Noppenplatte einer FußbodenheizungBildquelle: Bosch Thermotechnik GmbH

Die Noppenplatte ist grundsätzlich in zwei Ausführungen erhältlich: Mit und ohne Trittschalldämmung. Bei der Ausführung der Noppenplatte mit Trittschalldämmung besteht das Noppensystem für Fußbodenheizung aus zwei Schichten: Auf der Oberseite besteht die Noppenplatte aus einer Polystyrol-Multifunktions-Abdeckfolie mit herausragenden runden oder eckigen Noppen, die etwas höher als die Heizungsrohre sind und einen seitlichen Hinterschnitt aufweisen, der die Rohre besser in ihrer Position hält. Darunter liegt eine Dämmschicht aus Polystyrolschaum, die für eine Wärme- und Trittschalldämmung sorgt und zum Brand- und zum Feuchtigkeitsschutz beiträgt. Die Aufbau-Höhe der Fußbodenheizung vom Rohbodenbelag bis zum Bodenbelag beträgt knapp 10 Zentimeter. Dabei entfallen auf die Wärme- und Trittschalldämmung 35 mm, auf die Heizungsrohre 14 bis 17 mm und auf den Estrich 45 mm.

Je nach Anforderung der Trittschall- und Wärmedämmung beträgt die Dicke der Dämmschicht der Noppenplatte bis zu 50 Millimeter. Außerdem werden Noppenplatten für Fußbodenheizung angeboten, die eine erhöhte Steifigkeit erfordern, beispielsweise beim Einsatz in Seminarräumen oder Sporthallen, wo eine hohe Verkehrslast aufkommt. Die an zwei Plattenseiten angeformten Verbindungsnoppen ermöglichen eine schnelle und sichere Verbindung und vermeiden Schall- und Wärmebrücken. Die Plattenverbindungstechnik der Noppenplatte ist zerstörungsfrei wieder lösbar.

Dämmschicht der Noppenplatte

Polystyrol wird seit den 1950iger Jahren aus dem Erdölraffinerie-Produkt Styrol hergestellt. Beim Material der Noppenplatte handelt es sich überwiegend um expandierten Polysterolpartikelschaum (EPS). Beim EPS wird Polystyrolgranulat (Polystyrol-Gries), in welches das Treibmittel Pentan einpolymerisiert ist, mit Temperaturen über 90°C vorgeschäumt. Durch die Temperatur verdampft das Treibmittel und bläht das thermoplastische Grundmaterial bis auf das 20 bis 50-fache zu PS-Schaumpartikeln auf.

Polysterolpartikelschaum besitzt eine Wabenstruktur, die zur Trittfestigkeit der Noppenplatte beiträgt, ist unverrottbar, wenig elastisch und feuchtebeständig. Polystyrol ist der am häufigsten verwendete Dämmstoff in der Bauwirtschaft, weil er druckfest, temperaturbeständig (bis zu 85 °C), schwer entflammbar und feuchtigkeitsabweisend ist und eine gute Wärmeleitfähigkeit besitzt. Dazu kommt, dass Polystyrol biologisch neutral ist, das heißt, dass das Wasser, das durch das Heizrohr auf der Noppenplatte fließt, keine Rückstände dieses Kunststoffes aufweist.

Ob eine Fußbodenheizung mit Noppenplatte oder Tackersystem im Einzelfall am sinnvollsten ist, beurteilt gern ein Fußbodenheizung Fachbetrieb in ihrer Nähe.

Wir finden die besten Fachbetriebe für Fußbodenheizungen
  • Über 6.000 geprüfte Fachbetriebe
  • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur www.Heizungsfinder.de
Immer zuerst informiert
Heizungs Newsletter
  • Aktuelle Tipps und Trends
  • Innovationen, Tools & Rechner
  • Neuigkeiten aus der Branche
Anzahl Abonnenten: 1200