Anmeldung Fachbetriebe

Viessmann Heizsysteme

Viessmann ist der technologische Schrittmacher der Heizungsbranche. Das Komplettangebot von Viessmann bietet für alle Anwendungsbereiche und alle Energieträger individuelle Lösungen mit effizienten Systemen. Als Umweltpionier liefert das Unternehmen bereits seit 100 Jahren besonders effiziente und schadstoffarme Heizsysteme für Öl und Gas sowie Solarsysteme, Heizsysteme für nachwachsende Rohstoffe und Wärmepumpen.

Unsere Produkte

Viessmann bietet Ihnen mit hocheffizienter Brennwerttechnik für Öl und Gas zukunftsweisende Heizsysteme, die helfen, Kosten zu sparen und die Umwelt zu schonen. Zu den fossilen Energieträgern Öl und Gas kommt das große Einsatzspektrum erneuerbarer Energien hinzu. Auch hier bietet Ihnen unser Komplettangebot innovative und leistungsfähige Technik, die sich bis ins Detail auf Ihre Wünsche und Erfordernisse abstimmen lässt.

Wärmepumpen

Viessmann Wärmepumpen

Unser breites Programm bietet Ihnen für jeden Bedarf die richtige Wärmepumpe. Ganz nach Ihren Vorstellungen, Ihrem Wärmebedarf und Ihren baulichen und geologischen Gegebenheiten. Und das nicht nur für den Neubau. Sie können eine Viessmann Wärmepumpe auch bei einer Modernisierung einsetzen und auch gemeinsam mit einer Öl- oder Gasheizung betreiben. Viessmann Wärmepumpen sind mit dem "Gütesiegel Wärmepumpe" gekennzeichnet - eine Garantie für hohes Qualitätsniveau.

Holz-/ Pelletkessel

Viessmann Holz-/ Pelletkessel

Eine Holzheizung ist angesichts der heutigen Energiepreise eine wirtschaftliche Alternative, wenn man die Gesamtinvestition berücksichtigt. Die Ergänzung einer vorhandenen Heizungsanlage mit einem Holzkessel reduziert die Kosten für Öl und Gas deutlich und amortisiert sich bereits nach kurzer Zeit. Denn Pelletkessel und Holzkessel von Viessmann haben einen hohen Wirkungsgrad und sind sparsam im Verbrauch. Und sie leisten einen aktiven Beitrag zum nachhaltigen Schutz des Klimas.

Solarsysteme

Viessmann Solarthermie-Systeme

Wer heute in eine neue Heizungsanlage investiert, sollte die Ergänzung einer Solaranlage gleich mit einplanen. Dadurch profitieren Sie von einem niedrigeren Energieverbrauch und können sich nebenbei auch über eine niedrigere Rechnung für Ihre monatlichen Energiekosten freuen. Und mit der Installation von Sonnenkollektoren verringern Sie auch Ihren CO2-Ausstoß nachhaltig – und schonen damit die Umwelt!

Gas-Brennwertkessel

Viessmannn Gas-Brennwertkessel

Mit einem Brennwertkessel leisten Sie dank seiner Effizienz und des unschlagbar hohen Wirkungsgrads von 98 Prozent bei der Umwandlung von Erdgas in Wärme einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz. Zur Modernisierung bieten wir zudem spezielle effiziente Lösungen an. Unsere neuen Brennwertgeräte sind mit unserer Verbrennungsregelung Lamda Pro Control ausgestattet. Damit stellen sich die Geräte bei einem Gaswechsel automatisch, ohne manuelle Nachhilfe ein.

Öl-Brennwertkessel

Viessmann Öl-Brennwertkessel

Unsere Öl-Brennwertkessel haben die Zukunft bereits eingebaut. Schon jetzt sind sie darauf vorbereitet, von fossilem Öl auf Bio-Öl umzusteigen. Damit erfüllen wir die vielfach formulierten Forderungen nach ressourcen-schonenden Heiztechnologien auf der ganzen Linie. Tieftemperatur-Heizkessel schalten sogar ganz ab, wenn keine Wärme benötigt wird. Das senkt deutlich den Energieverbrauch und die Kosten: Im direkten Vergleich zu technisch veralteten Anlagen können Sie bis zu 30 Prozent an Heizöl sparen.

Kraft-Wärme-Kopplung

Viessmann KWK-Anlage

Dank des integrierten Gas-Brennwertkessels ist das Viessmann Mikro-KWK-Gerät ein kompletter Wärmeversorger. Bei höherem Wärmebedarf übernimmt der Gas-Brennwertkessel die fehlende Leistung. Um die beim Betrieb kontinuierlich erzeugte Wärme effizient zu nutzen, benötigt das System einen Pufferspeicher, der die erzeugte Wärme zwischenspeichert und die Erwärmung von Heiz- und Trinkwasser übernimmt.

Viessmann Vitovalor 300-P: Brennstoffzellen-Heizgerät für die Strom- und Wärmeversorgung von Ein- und Zweifamilienhäusern

Viessmann Vitovalor 300-P

Mit Vitovalor 300-P wurde die erste serienmäßig produzierte Brennstoffzellenheizung in den europäischen Markt eingeführt. Das innovative System erzeugt gleichzeitig und mit hoher Effizienz Strom und Wärme für die Versorgung von Ein- und Zweifamilienhäusern. Mit dem Label A++ ist es in die höchste Energieeffizienzklasse eingestuft.

Energiekosteneinsparung bis zu 40 Prozent

Das Mikro-KWK-System spart im Vergleich zur herkömmlichen Wärmeerzeugung und Strombezug aus der Steckdose bis zu 40 Prozent Energiekosten ein und reduziert die CO2-Emissionen um rund 50 Prozent. Im Tagesverlauf werden bis zu 16,5 Kilowattstunden Strom produziert. Damit kann ein Großteil des Bedarfs im Haushalt gedeckt werden. Entsprechend erhöht sich die Unabhängigkeit von der öffentlichen Stromversorgung.

In Japan über 100.000 Mal installiert

Das Brennstoffzellen-Heizgerät ist das Ergebnis einer Kooperation von Panasonic und Viessmann. Das Brennstoffzellenmodul enthält eine PEM-Brennstoffzelle (Polymer Elektrolyt Membran), welche mit Erdgas betrieben wird. Bis heute hat Panasonic in Japan über 100.000 Geräte installiert. Die Brennstoffzelle ist für eine Lebensdauer von mindestens 15 Jahren ausgelegt. Viessmann hat diese Technik in ein kompaktes Gesamtsystem mit einem Spitzenlast-Gas-Brennwertkessel, Puffer- und Trinkwasserspeicher sowie der Systemregelung integriert.
Die bei der Stromerzeugung in der Brennstoffzelle gleichzeitig anfallende Wärme wird der Heizung oder Trinkwassererwärmung zugeführt. Bei höherem Wärmebedarf schaltet sich der integrierte Gas-Brennwertkessel automatisch hinzu.

Installation wie bei Gas-Brennwert-Kompaktgeräten

Vitovalor 300-P besteht aus zwei Einheiten, dem Brennstoffzellenmodul und dem Spitzenlastkesselmodul. Die Module werden separat eingebracht und benötigen nur 0,65 Quadratmeter Aufstellfläche. Beide Module sind komplett vormontiert, das macht die Arbeit einfach und ermöglicht kurze Montagezeiten. Es müssen nur noch ein Erdgasanschluss, eine Abgas-/ Zuluftleitung, Heizungsvor- und -rücklauf sowie die Trinkwasserleitungen angeschlossen werden. Damit ist das Brennstoffzellen-Heizgerät so montagefreundlich wie ein Gas-Brennwert-Kompaktgerät von Viessmann. Hinzu kommt lediglich noch der elektrische Anschluss , der den erzeugten Strom in Haus zur Nutzung verteilt und den Rest, der dann noch übrig ist, ins Netz einspeist.

Wartungsfreie Entschwefelung

Für das Gas-Brennwertgerät ist eine Wartung im Zweijahres-Rhythmus vollkommen ausreichend. Die Brennstoffzelle ist ebenfalls alle zwei Jahre zu warten. Die dabei anfallenden Tätigkeiten beschränken sich auf den Austausch des Luft- und des Wasserfilters, was mit wenigen Handgriffen erfolgt. Die Einrichtung zur Entschwefelung des Erdgases für die Brennstoffzelle ist wartungsfrei.

Attraktive Fördermöglichkeiten

Der Kauf einer Brennstoffzellenheizung im Rahmen eines Neubaus oder einer energetischen Sanierung wird staatlich gefördert. Der Kauf einer Vitovalor 300-P durch den Anlagenbetreiber wird aktuell mit einer Fördersumme von bis zu 11.100 Euro bezuschusst.

Das neue Förderprogramm „Energieeffizient Bauen und Sanieren – Zuschuss Brennstoffzelle“ der KfW ist Bestandteil des „Anreizprogramm Energieeffizienz (APEE)“. Im Rahmen dieses KfW-Programms wird die Vitovalor 300-P mit bis zu 9.300 Euro gefördert.
Darüber hinaus erhalten Betreiber nach dem Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz eine Stromförderung. Diese kann pauschaliert für den KWK-Strom in Höhe von 1.800 Euro ausgezahlt werden. Alternativ besteht die Option, sich für jede in das öffentliche Netz eingespeiste Kilowattstunde Strom 8 Cent und für selbst verbrauchten Strom 4 Cent auszahlen zu lassen. Die zum Nachweis erforderlichen Strom-, Gas- und Wärmemengenzähler sind bereits im Gerät integriert.

Für den Erhalt der Förderung müssen jedoch einige Voraussetzungen erfüllt werden. Beispielsweise muss ein hydraulischer Abgleich beim Einbau vorgenommen werden und ein Energieberater für die Antragstellung hinzugezogen werden. Zusätzlich muss ein Wartungsvertrag von mindestens 10 Jahren bei Kauf abgeschlossen werden. Weitere Informationen zu Fördermöglichkeiten und Antragsformulare stehen im Internet unter www.vitovalor.de zur Verfügung.

Vorteile für Marktpartner

  • Einfache und schnelle Montage
  • Nur ein Abgassystem erforderlich, kein zusätzlicher Wasseranschluss für die Brennstoffzelle
  • Spitzenlastabdeckung über integriertes Gas-Brennwertgerät
  • Einfache Einbringung in zwei Teilen, Aufstellfläche von nur 0,65 m2
  • Zubehör aus dem Gas-Wandgeräte-Programm verwendbar

Vorteile für Betreiber

  • Reduzierung der CO2-Emissionen bis zu 50 %
  • Bis zu 40 % Energiekosteneinsparung
  • Integrierte Strom-, Gas- und Wärmemengenzähler
  • Geräuscharmer Betrieb
  • Fernbedienung und -überwachung über Smartphone oder Tablet
  • Sichere und erprobte Technologie – seit 2008 ist das Brennstoffzellenmodul in Japan im Einsatz, mittlerweile sind über 100.000 Anlagen installiert
  • Sicherheit durch Wartungsvertrag mit Leistungs- und Funktionsgarantie

Technische Daten

  • Brennstoffzellenmodul: Elektrische Leistung 750 W, Thermische Leistung 1 kW
  • Gas-Brennwert-Spitzenlastkessel: Thermische Leistung 5,5 bis 19 kW

Fordern Sie weitere Informationen oder direkt eine kostenlose und unverbindliche Beratung durch einen Heizungsfachbetrieb an.