Studie: Erdöl wird nicht so schnell knapp, Preise werden steigen

PascalW Administrator
bearbeitet November 2013 in Neuigkeiten
Fossile Brennstoffe sind endlich, so viel steht fest. Wann genau die Erdölvorkommen versiegt sein werden, darüber streiten sich die Experten seit Jahren. Eine neue Studie der Roland Berger Strategy Consultants hat sich dem Thema in der Studie “Are we running out of oil?” angenommen und kommt zur Erkenntnis: Erdöl wird so schnell nicht knapp, die […]

Weiterlesen...
Administrator & Online-Redakteur
Heizungsfinder.de

Kommentare

  • Astrid Azubi
    bearbeitet November 2013 Beiträge: 6
    Danke für den Beitrag, hab ich mir grad durchgelesen. Dieses Thema wird aber noch lange ein Streitfaktor sein, sowohl bei den Preisen als auch bei den Prognosen
  • PascalW Administrator
    bearbeitet November 2013 Beiträge: 144
    Hallo Astrid,

    gern geschehen. Ja, ich denke das Thema wird noch lange für Gesprächsstoff sorgen, aber die Studie an sich ist höchstinteressant und wirft Fragen auf wie: Wann wird das Öl denn nun tatsächlich knapp und was bedeutet das vor allem nachhaltig für die Wirtschaft, wenn zwar genug Öl vorhanden ist, aber die Preise steigen. Es bleibt abzuwarten, ob wir das tatsächliche Ende von fossilen Brennstoffen noch zu Lebzeiten mitbekommen werden.

    Aber schön, dass dir der Beitrag gefällt, das freut mich :-)

    Viele Grüße,

    PascalW
    Administrator & Online-Redakteur
    Heizungsfinder.de
  • eine interessante Studie,,, ja die Preise steigen immer mehr :(
  • bearbeitet August 2016 Beiträge: 25
    Aktuell stimmt des aber leider nicht soviel ich gelesen hab.
    Die Erdölpreise sinken gerade...
    Wie lässt sich das dann erklären?
    "Und es wurde warm"
  • jospr63 Meister
    Beiträge: 2,758
    Geht es wirklich um Erdöl? Oder geht es darum Energie bezahlbar in der Zukunft erwerben zu können?
    Beobachtet man die Politik und deren Entscheidungen, sollte man hellhörig werden. Was heute gefördert wird, wird morgen besteuert. Ich rieche schon förmlich den Gedanken nach einer Sonnensteuer, einer Wasserstoffsteuer, einer Alleinlebesteuer, könnten ja auch 2 drin wohnen und und und...........es wird immer so weitergehen.

    Macht euch doch nichts vor! Die Energiesteuern sind die höchsten Einnahmequellen im Land. Fällt die irrsinnige Mineralölsteuer weg, weil kein Öl mehr vorhanden ist, dann wird man das verlagern und dann wird jeder zur Kasse gebeten, der eine Solaranlage auf auf dem Dach hat. Jeder Biogashersteller wird es auch erleben. Subventionen heute beleben die Kassen von Morgen. :-)
    Wer sich selbst eine Heizung baut, baut nie wieder eine!W
  • Beiträge: 11
    Die Frage nach möglichen Engpässen bei der Ölversorgung wird weltweit im Energiesektor diskutiert. Das Thema bestimmt Grundsatzentscheidungen nicht nur in der Ölindustrie, sondern in der globalen Wirtschaft insgesamt. Öl wird als Energieträger für die EU-Staaten von entscheidender Bedeutung, um die Versorgungsicherheit zu gewährleisten - vor allem in Ländern wie Deutschland, deren Wirtschaft zu einem hohen Maß von Industriebetrieben geprägt ist. Doch der Ölpreis wird in den kommenden Jahren voraussichtlich die Marke von 70 US-Dollar pro Barrel allenfalls kurzfristig unterschreiten.
    Viele Grüsse,
    Ellaf
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.