Taizhou Vakuumröhren defekt

jospr63 Meister
Hallo!

Wer hat in den letzten Jahren Vakuumröhren von Taizhou aufs Dach gesetzt? Ich hab mich mit immer geringeren Ertrag beschäftigt und letztens mal ein paar Röhren genauer unter die Lupe genommen. Sie sind an der Heatpipe unten aufgeplatzt und dadurch ist die Flüssigkeit ausgelaufen. Insgesamt sind bei mir 63 Heatpipes defekt.

Jetzt hab ich mal versucht nachzuforschen mit welcher Flüssigkeit die die Heatpipes befüllt haben. Allerdings bekommt man nichts in Erfahrung. Es kann ja maximal Methanol gewesen sein.

Jetzt möchte ich die gern reparieren, aber mit einer anderen Flüssigkeit. Welche könnte man nehmen? Die darf bei 200°C nicht flocken oder klebrig werden und sollte gleichzeitig ein guter Wärmeträger sein. Sie sollte einen sehr niedrigen Siedepunkt haben. Am Besten um die 30°C oder auch weniger. Natürlich sollte sie Frostschutz bis ca - 40°C haben.

Kennt jemand so eine Flüssigkeit, die vielleicht auch nicht brennbar sein könnte?
Wer sich selbst eine Heizung baut, baut nie wieder eine!W

Kommentare

  • jospr63 Meister
    bearbeitet May 2014 Beiträge: 2,758
    So... das Problem ist gelöst. Nachdem ich mich nicht mit einer chinesischen Beschreibung anfreunden konnte, bin ich bei einer italienischen gelandet. Die Heatpipes waren für den Südeuropäischen Markt produziert worden und hatten nur Frostschutz bis - 10°C. Das eicht in diesem Breitengraden natürlich nicht aus. Jetzt hab ich mir andere besorgt und aufs Dach gebracht, die bis - 35°C reichen.

    Das ist nur zur Info für Leute, die sich bei Ebay und Konsorten mit Billigware eindecken wollen. Achtet darauf und laßt euch die Garantie für den Frostschutz schriftlich geben.
    Wer sich selbst eine Heizung baut, baut nie wieder eine!W
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.