Honeywell lässt die Heizung künftig auch per Smartwatch regeln

PascalW Administrator
bearbeitet September 2014 in Neuigkeiten
Im Bereich Smart Home tut sich in der letzten Zeit einiges. Auch auf der IFA in Berlin lag die intelligente Heimvernetzung mit dem Smartphone, Tablet oder PC besonders stark im Fokus. Die Steuerung der Heizung aus der Ferne ist dabei zwar längst kein Novum mehr, jedoch eröffnet*Honeywell spätestens seit dem großen Apple Event gestern Abend […]

Weiterlesen...
Administrator & Online-Redakteur
Heizungsfinder.de

Kommentare

  • jospr63 Meister
    bearbeitet September 2014 Beiträge: 2,758
    PascalW schrieb:
    Im Bereich Smart Home tut sich in der letzten Zeit einiges. Auch auf der IFA in Berlin lag die intelligente Heimvernetzung mit dem Smartphone, Tablet oder PC besonders stark im Fokus. Die Steuerung der Heizung aus der Ferne ist dabei zwar längst kein Novum mehr, jedoch eröffnet*Honeywell spätestens seit dem großen Apple Event gestern Abend […]

    Weiterlesen...


    Mal so eine Frage in den Raum geworfen! Wer braucht sowas? Ich meine der Bedarf scheint ja wohl vorhanden zu sein, jedenfalls von den Kontrollfuzzis, die meinen über alles Kontrolle haben zu müssen. Aber wer steuert seine Heizung wirklich effektiv selbst? Jede stinknormale Regelung kann sowas, zwar nicht übers Handy, aber selbst an den einfachen Dingen scheitern die Leute. Und dann wollen die ihre Heizung auch noch über ein Handy steuern?
    Wer sich selbst eine Heizung baut, baut nie wieder eine!W
  • PascalW Administrator
    bearbeitet September 2014 Beiträge: 144
    Hey jospr,

    ja diese Grunddiskussion lese und höre ich im Moment überall. Es ist denke ich nach wie vor eine Ansichtssache des Nutzens, aber es hat halt eben auch seine Vorteile. Ich denke einfach, dass im Moment alle, die darin keinen Sinn sehen (und damit meine ich absolut nicht spezifisch Dich), in ungefähr der gleichen Situation sind wie damals mit dem Internet oder den Smartphones. Da haben auch alle gesagt "wozu braucht man so ein Ding? Und das wird sich nie durchsetzen!". Werden wir einfach sehen denke ich.

    Das Interesse ist auf jeden Fall aktuell größer denn je. Vor allem jetzt wo die großen Player wie Google und Apple sich langsam in das Gebiet hinein tasten weiß man, dass es jetzt gepusht wird bis zum Exitus.

    Aber beim Thema Heizung muss ich dir absolut recht geben, der Sinn dahinter ist HIER besonders fraglich, ob man das Ding unbedingt per App steuern muss. Da finde ich die Thematik interessanter bei so Sachen wie "Herd angelassen, Bügeleisen ausgeschaltet oder Lampe im Bad angelassen, etc." halt so eine zentrale Schaltung der Gerätschaften im Haushalt. Da kann man hier und da bestimmt einiges einsparen, sodass sich die Kosten innerhalb von wenigen Jahren bestimmt rechnen.
    Jede stinknormale Regelung kann sowas, zwar nicht übers Handy, aber selbst an den einfachen Dingen scheitern die Leute.

    Jep ist wirklich so. Aber bei den Geräten von Honeywell und Nest, die das Thema eben nach vorne pushen gilt halt eben: Das Auge isst mit!
    Das Klientel, dass sich sowas zulegt kauft sich das eher als Lifestyle Produkt. Leider wahr. Ich mein es ist schick und gut durchdacht, aber eben auch absolut überteuert gegenüber Geräten, die das gleiche bieten, aber eben auch kein Eye-Candy sind.

    Ich denke wir müssen da etwas offener mit umgehen, Kopf schütteln dürfen wa aber trotzdem weiterhin :-)
    Administrator & Online-Redakteur
    Heizungsfinder.de
  • ThorbenThorben Administrator
    bearbeitet September 2014 Beiträge: 867
    PascalW schrieb:
    Hey jospr,

    ja diese Grunddiskussion lese und höre ich im Moment überall.

    Meinst Du mich 8) ?
    PascalW schrieb:
    Es ist denke ich nach wie vor eine Ansichtssache des Nutzens, aber es hat halt eben auch seine Vorteile. Ich denke einfach, dass im Moment alle, die darin keinen Sinn sehen (und damit meine ich absolut nicht spezifisch Dich), in ungefähr der gleichen Situation sind wie damals mit dem Internet oder den Smartphones. Da haben auch alle gesagt "wozu braucht man so ein Ding? Und das wird sich nie durchsetzen!". Werden wir einfach sehen denke ich.

    Das Interesse ist auf jeden Fall aktuell größer denn je. Vor allem jetzt wo die großen Player wie Google und Apple sich langsam in das Gebiet hinein tasten weiß man, dass es jetzt gepusht wird bis zum Exitus.

    Aber beim Thema Heizung muss ich dir absolut recht geben, der Sinn dahinter ist HIER besonders fraglich, ob man das Ding unbedingt per App steuern muss. Da finde ich die Thematik interessanter bei so Sachen wie "Herd angelassen, Bügeleisen ausgeschaltet oder Lampe im Bad angelassen, etc." halt so eine zentrale Schaltung der Gerätschaften im Haushalt. Da kann man hier und da bestimmt einiges einsparen, sodass sich die Kosten innerhalb von wenigen Jahren bestimmt rechnen.



    Jep ist wirklich so. Aber bei den Geräten von Honeywell und Nest, die das Thema eben nach vorne pushen gilt halt eben: Das Auge isst mit!
    Das Klientel, dass sich sowas zulegt kauft sich das eher als Lifestyle Produkt. Leider wahr. Ich mein es ist schick und gut durchdacht, aber eben auch absolut überteuert gegenüber Geräten, die das gleiche bieten, aber eben auch kein Eye-Candy sind.

    Ich denke wir müssen da etwas offener mit umgehen, Kopf schütteln dürfen wa aber trotzdem weiterhin :-)

    Also ich bin da auch skeptisch. Aber vielleicht kann man ja ÜBERHAUPT mal Leute dazu bringen, sich mit ihrer Heizung zu beschäftigen, wenn man etwas Bling-Bling und ne Zauberschau mit dem Fon dazu veranstalten kann. Wäre ja vielleicht auch nicht so übel.
    Administrator & Online-Redakteur
    Heizungsfinder.de
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.