Ist eine Elektroheizung mit Speckstein gesundheitsgefährend?

Hallo,
auf den Webseiten von heizungsfinder.de findet man folgende Aussage: "...Schamotte... Ebenfalls kann man auch Speckstein benutzen, um die Wärme in einer Elektroheizung zu speichern, aber Schamotte hat sich durchgesetzt, da Speckstein in Verruf geraten ist. Speckstein soll geringe Mengen Asbest enthalten und dadurch Krebs auslösen können...."
Eine Firma, die Elektrospeicherheizkörper anbietet, welche Schamotte UND Specksteinen enthalten, teilte mir dazu mit, dass nur Specksteine aus Italien, welche früher gelegentlich im Schulunterricht benutzt wurden, Asbest enthalten würden. Dagegen wäre die Specksteine, welche man in Heizungen verwendet aus Finnland und würden KEIN Asbest enthalten.
Frage: wer hat Recht? Und wäre es gesundheitlich bedenklich sich eine Elektrospeicherheizung anzuschaffen, welche einen Speckstein enthält?
Für Antworten: danke im Voraus.

Kommentare

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.