Wärmepumpe Sole/Wasser

2»

Kommentare

  • Beiträge: 25
    Sehr gut erklärt ! :) Schön auf den Punkt gebracht
    "Und es wurde warm"
  • Beiträge: 43
    Du kannst eine Halbgeweithe schreiben. Danke! Dext.
  • Beiträge: 18
    Hallo,

    ich möchte nochmal was zu Wärmepumpen und Vorlauftemperatur loswerden.

    ______________________________________________________________________________________

    Ihr habt z.B. eine Luftwärmepumpe


    7°C Außentemperatur Vorlauftemperatur 30°C Wirkungsgrad 4,86


    Wenn ihr jetzt die Vorlauftemperatur anhebt auf z.B.:

    7°C Außentemperatur Vorlauftemperatur 45°C Wirkungsgrad 3,23
    7°C Außentemperatur Vorlauftemperatur 55°C Wirkungsgrad 2,54

    seht ihr wie der Wirkungsrad empfindlich in die Knie geht.

    Das heißt wenn ihr die Vorlauftemperatur um ein °C anhebt sinkt der Wirkungsrad um 2,5%.
    Das gleich gilt auch wenn die Außentemperatur sinkt.


    7°C Außentemperatur Vorlauftemperatur 30°C Wirkungsgrad 4,86
    0°C Außentemperatur Vorlauftemperatur 30°C Wirkungsgrad 3,57
    -7°C Außentemperatur Vorlauftemperatur 30°C Wirkungsgrad 3,03


    Um das ganze auf die Spitze zu treiben. Es ist draußen Kalt und ihr habt eine Luftwärmepumpe mit normalen Heizkörpern.

    -7°C Außentemperatur Vorlauftemperatur 55°C Wirkungsgrad 1,45

    Die Wärmepumpe hat bei 7°C Umgebung und 30°C Vorlauf 13,5KW Leistung.
    Bei -7 Umgebung und 55 °C Vorlauf 6kW übrig.


    _____________________________________________________________________________________________________


    wenn ihr eine Erdwärmepumpe habt:


    Die Erdwärmepumpe hat einen besseren Wirkungsgrad da das Erdreich nicht so kalt wie die Umgebung wird. (5-17°C Erdreichtemperatur)
    Wenn wir jetzt von 7°C Erdreichtemperatur ausgehen hat die Erdwärmepumpe folgenden Wirkungsrad.

    7°C Erdreich Vorlauftemperatur 30°C Wirkungsgrad 4,86
    7°C Erdreich Vorlauftemperatur 45°C Wirkungsgrad 3,23
    7°C Erdreich Vorlauftemperatur 55°C Wirkungsgrad 2,54



    Das heißt um Wirklich gute Wirkungsgrade zu erreichen ist eine Fußbodenheizung zwingend erforderlich. Alternativ sehr große Gebläsekonvektoren (Heizkörper mit Ventilator).

    18 Cent Kwh Strom / Wirkungsgrad (z.B 3) = 6€/Kwh Wärmeenergie
    Gas Kostet pro kwh ca. 6€


    Mfg

    Lars

  • Beiträge: 43
    Hallo Wärmepumpen Mathematiker,
    ich weiss nicht welche Art von WP Du hast? Nehme an das Du es mit den praktischen Erfahrungen Deiner WP vergleichst.
    Ihr macht mir immer Angst mit meiner WP Sole/Wasser, jetzt habe ich sie 14 Tage nicht gesehen
    aber hoffe alles so super wie vorher. Wie schon geschrieben ich habe weder Fussbodenheizung,
    noch dicke Gebläsekonvektoren wäre sicher so wie Du und andere Spezialisten schreiben besser, da hätte man aber neu bauen müssen. Meine Geothermik funktioniert vorläufig tip top und kann es weiter nur empfehlen, bin unabhängig von Mazout, Gas, Holz, Kohlen, Preisen und Gestank sofern es weiter so funktioniert. Einzig die höhere Investition die sich sicher bezahlt macht. Es wird bald die Abrechnung kommen, können zusammen nachrechnen bin nicht so super in den Zahlen wie Du.
    Kann aber sehr gut die Grade am Thermostat ablesen, so warm, so angenehm überall im ganzen
    Haus ist noch nie für das viele Geld was man Jahre lang monatlich bezahlt hat, gewesen.
    Lieber Lars kannst Du ruhig alles los werden, es kann nur eine Hilfe für uns alle sein. Merci Dext.


  • Beiträge: 18
    Hey,

    ich bin kein Wärmepumpen Mathematiker, ich habe lediglich ein Auslegungsprogramm mit dem ich die verschiedenen Betriebsbedingungen durchkalkulieren kann.

    Mit was für einem Vorlauftemperaturen fährt deine Sole-Wasser-Wärmepumpe?
    Kannst du sehen wieviel Kwh Wärmeenergie die produziert?
    Hast du einen separaten Stromzähler?
    Hast du einen Wärmepumpentarif?

    Anhand dieser Werte könnte man das ausrechnen.

    Die meisten Wärmepumpen können Brauchwasser bis 55°C erzeugen. Frieren wirst du nicht.
    Interressant ist zum Schluss der Wirkungsgrad.

    Erzeugte Wärmeenergie Kwh / Verbrauchten Strom kwH = Wirkungsrad

    Vorrausgesetzt du hast einen Wirkungsgrad über 3 (bei 0,18€ pro kwH) dann bist du günstiger als eine Gasheizung mit 0,06 € die KwH.

    MfG Lars

  • Beiträge: 43
    Super, danke voraus nächste Woche bekommst Du alle Infos. Dext.
  • jospr63 Meister
    Beiträge: 2,508
    Dexter schrieb:
    Hallo Wärmepumpen Mathematiker,
    ich weiss nicht welche Art von WP Du hast? Nehme an das Du es mit den praktischen Erfahrungen Deiner WP vergleichst.
    Ihr macht mir immer Angst mit meiner WP Sole/Wasser, jetzt habe ich sie 14 Tage nicht gesehen
    aber hoffe alles so super wie vorher. Wie schon geschrieben ich habe weder Fussbodenheizung,
    noch dicke Gebläsekonvektoren wäre sicher so wie Du und andere Spezialisten schreiben besser, da hätte man aber neu bauen müssen. Meine Geothermik funktioniert vorläufig tip top und kann es weiter nur empfehlen, bin unabhängig von Mazout, Gas, Holz, Kohlen, Preisen und Gestank sofern es weiter so funktioniert. Einzig die höhere Investition die sich sicher bezahlt macht. Es wird bald die Abrechnung kommen, können zusammen nachrechnen bin nicht so super in den Zahlen wie Du.
    Kann aber sehr gut die Grade am Thermostat ablesen, so warm, so angenehm überall im ganzen
    Haus ist noch nie für das viele Geld was man Jahre lang monatlich bezahlt hat, gewesen.
    Lieber Lars kannst Du ruhig alles los werden, es kann nur eine Hilfe für uns alle sein. Merci Dext.



    Na ja.......aber du bist abhängig vom Stromanbieter. Ich frage mich wo da der Unterschied ist?

    Wer sich selbst eine Heizung baut, baut nie wieder eine!W
  • jospr63 Meister
    Beiträge: 2,508
    Hallo Lars,

    schön wie du dich hier einbringst. Was ich nur nicht nachvollziehen kann, sind deine Zahlen. Woher hast du die? Ich persönlich kenne keine LWP, die bei 4,8 liegt. Alle mir bekannten LWP liegen weit drunter und arbeiten bereits bei Plusgraden unwirtschaftlich. Grundsätzlich ist es ja richtig, was du geschrieben hast: Niedrige Temperaturen garantieren eine gewisse Wirtschaftlichkeit, aber selbst bei den besten LWP , die wir am Laufen haben, komme ich nicht über 3,5. Das ist das absolute Maximum. Wir haben das mit den LWP bereits vor Jahren aufgegeben und bauen sie nicht mehr ein. Irgendwie kann ich auch nicht nachvollziehen, wie die Zahlen zwischen AT und RT zusammenkommen. Gerade bei AT krachen die Kisten förmlich in sich zusammen, wenn es an die + 5°C geht. Dann kommt schon der oder die Heizstäbe dazu, weil der Bedarf in den Häusern nicht mehr abgedeckt werden kann. Das sind dann mal eben 9 bzw. 18 KW Strom. Und die LWP rennt ohne Ende durch. Das kommt dann noch obendrauf.

    Wir haben einen Kunden letztes Jahr dazu bekommen, der über 8000 € Stromrechnung über mehrere Jahre gehabt hat. Der hat auch FBH und keinerlei großen außergewöhnlichen Wärmebedarf wie Schwimmbad und dergleichen.

    Eine LWP gehört nun mal nicht in unsere Breitengrade. Spanien, Italien, Griechenland okay, aber hierher gehören diese Kisten leider nicht. Die werden schön geredet, weil die Leute es fast gar nicht bemerken wie uneffektiv die Teile arbeiten.
    Wer sich selbst eine Heizung baut, baut nie wieder eine!W
  • Beiträge: 43
    Hi Heizungfuzzy!
    Die Preise von den Stromanbietern kann man + - vergleichen da sehe ich keine Proble, der Verbrauch ist wichtig. Ich habe für die WP Sole/Wasser extra Zähler und der Anbieter hat einen spezial Tarif für WPs, weiss jetzt nicht genau wieviel und ob es 22 Stunden ist oder..
    Was die LWP betrifft kann ich uns auch genauere Zahlen von Bekannten besorgen die in schlechteren Graden eine LWP haben und sehr zufrieden sind, am Weekend + 7C gewesen, wenig weiss dazu. Sie sind nicht die einzigen hier in diesen Graden, Glück gehabt? Wir planen auch eine LWP nicht in Spanien, Italien, Griechenland vielleicht? Man kann nicht in der Stadt eine Schlange von 680m beerdigen oder bohren. Dext.
  • Beiträge: 18
    Moin,

    die oben genannten Zahlen sind aus einem Auslegungsprogramm.
    Der Wirkungsgrad von 4,86 ist bei einer Außentemperatur von 7°C bei 30°C Vorlauf.
    Das ist somit kein Durschnittswert.
    Was für Wärmepumpen habt ihr verbaut?
    Das bei 5°C schon die E-Heizung reinkommt ist sehr seltsam und sicherlich Unwirtschaftlich.
    Moderne Wärmepumpen brauchen sowas nicht (Panasonic, Mitsubishi, Daikin, Vaillant, Buderus .....).
    Die können bei -20°C noch heizen teilweise sogar bei bis zu-25°C.
    In Mailand auf der Messe gab es sogar Geräte die bis -35°C laufen (Splitklimageräte kühlen/heizen)
    Diese Werte werden durch eine Zylinderkopfeinspritzung realisiert. Ohne diese Einspritzung ist bei -10°C Schluss da die Verdichter überhitzen. Es ist durchaus möglich das es hier auch andere Prinzipien gibt die, die Saugastemperatur/Heißgastemperatur des Verdichters beeinflussen.


    Kommen wir zum Leistungsabfall
    Nehmen wir eine Luftwärempumpe mit 10,82kW

    10,82 kW Heizleistung bei 30°C Vorlauf und 7°C Außentemperatur (COP 4,71)

    7,71 kW Heizleistung bei 30°C Vorlauf und 0°C Außentemperatur (COP 3,47)

    6,53 kW Heizleistung bei 30°C Vorlauf und -7°C Außentemperatur (COP 2,93)

    5,99kW Heizleistung bei 30°C Vorlauf und -13°C Außentemperatur (COP 2,66)

    5,36 kW Heizleistung bei 30°C Vorlauf und -20°C Außentemperatur (COP 2,38)

    Die oben genannten Leistungsdaten beziehen sich NICHT auf die Zubadan. Ich arbeite aktuell für einen anderen Hersteller von Kaltwassersätzen und Wärempumpen. Dort habe ich Zugriff auf die Auslegungsprogramme und kann verschiedenste Bedingungen durchkalkulieren.

    Ich selber besitze eine Mitsubishi Zubadan mit 14kW Leistung. Ich liege aktuell bei einem Wirkungsgrad von 3,5. Vorlauf 25°C bis 35°C, die Fußbodenheizung ist eng gelegt. Dadurch das die Wärmepumpe überdimensioniert ist läuft sie nahezu immer im Teillast, somit ist die Wärmetauscherfläche größer. Da meine Wärmepumpe mir anzeigen kann was sie an Wärme produziert hat kann ich diesen Wert mit dem Stromverbrauch gegenrechnen. In Zukunft werde ich wohl die Anlage noch etwas optimieren. Vorlauftemperaturen runterschieben bis es nicht mehr geht und die Brauchwasserspeicher-Temperatur absenken. Ich habe einen Hygenespeicher 650L mit Solaranlage.
    Meine Gebäude besteht aus doppelten Kalksandstein mit 12mm Styropor Vollwärmeschutz.
    Das Dach ist mit Pavatherm Faserplatten und Holzwolle gedämmt. Somit reagiert das Gebäude extrem träge.

    In Zukunft würde ich das Heizsystem aber anderes wählen.
    Ich würde mit einer Luftwärmepumpe nur die Fußbodenheizung beschicken. Für die Brauchwassererwärmung würde ich dann eine separate Brauchwasserwärmepumpe die auf einem Pufferspeicher sitzt wählen (Der Wirkungsgrad ist passabel weil dieses Gerät mit z.b.17°C Innentemperatur arbeitet).
    Dazu dann noch eine Photovoltaikanlage. Diese könnte dann über einen Schaltkontakt den beiden Geräten einen höheren Sollwert zuweisen wenn Stromerträge möglich sind.
    Somit könnte man von März-Oktober noch einiges an Geld sparen. Die anderen Monate kann man leider komplett verreiben.

    @Dexter es wäre super wenn du uns die Verbrauchsdaten nennen könntest

    Mich würde allgemein auch mal interressieren was andere verbrauchen und was für Betriebsbedingungen herrschen.

    MfG

    Lars










  • jospr63 Meister
    Beiträge: 2,508
    Dexter schrieb:
    Hi Heizungfuzzy!
    Die Preise von den Stromanbietern kann man + - vergleichen da sehe ich keine Proble, der Verbrauch ist wichtig. Ich habe für die WP Sole/Wasser extra Zähler und der Anbieter hat einen spezial Tarif für WPs, weiss jetzt nicht genau wieviel und ob es 22 Stunden ist oder..
    Was die LWP betrifft kann ich uns auch genauere Zahlen von Bekannten besorgen die in schlechteren Graden eine LWP haben und sehr zufrieden sind, am Weekend + 7C gewesen, wenig weiss dazu. Sie sind nicht die einzigen hier in diesen Graden, Glück gehabt? Wir planen auch eine LWP nicht in Spanien, Italien, Griechenland vielleicht? Man kann nicht in der Stadt eine Schlange von 680m beerdigen oder bohren. Dext.

    Ja, einfach nur Glück gehabt. 90% aller Anlagen im Bereich der erneuerbaren Energien sind falsch konzipiert und erarbeitet. Daher laufen sie unrentabel, kosten einen Haufen Geld für den Betreiber. Die Fehlersuche gestaltet sich schwierig, weil alle anfangen aufeinander rumzuhacken.

    Erschwerend kommt hinzu, dass beim Verbrauch vom eigenen Auto und bei der Heizung gelogen ohne Ende wird. Mir braucht niemand mehr erzählen, dass eine LWP rentabel arbeitet. In unseren Breitengraden ist das physikalisch auch nicht möglich. Man kann so was betreiben, aber nur in Ergänzung mit anderen Energieträgern. Alleine eine LWP zu betreiben und dann noch mit Heizkörpern bringt überhaupt nichts.













    h



    Wer sich selbst eine Heizung baut, baut nie wieder eine!W
  • jospr63 Meister
    Beiträge: 2,508
    Hallo Lars,


    erkläre mir doch einmal bitte wer bei + 7° AT eine Heizung in einem Neubau benötigt?????????? Niemand benötigt bei den Temperaturen eine Heizung! Von daher geht die gesamte Rechnung auch nicht auf. Ist die Kiste dann noch ohne Puffer eingebunden und, wie es so oft der Fall ist, die Anlage mit Heizkörpern versehen ist, sinkt der Grad der Wirkung ohne Ende ab. Du schreibst von Laborwerten, aber die Realität schaut halt anders aus.
    Wer sich selbst eine Heizung baut, baut nie wieder eine!W
  • Beiträge: 18
    Hallo,

    ich weiß jetzt nicht warum du dich an den 7°C aufhängst. 7°C ist nur ein definierter Messpunkt. Eine Rechnung war das oben auch nicht. Es war lediglich eine Darstellung des Leistungsabfalls und des Wirkungsgrades bei verschiedenen Außentemperaturen. Wenn man den genauen Wirkungsgrad haben will hilft da nur ein Feldtest oder man rechnet sich das mit den Mitteltemperaturen der 12 Monate des Jahres grob aus. Wer eine Luftwärmepumpe an einen Heizkörper anschließt hat das Prinzip nicht verstanden. Das ist nicht Wirtschaftlich. Entweder man nimmt Gebläsekonvektoren oder Fußbodenheizung. Ohne Pufferspeicher zu arbeiten ist auch nicht Förderlich weil die Verdichter ins takten kommt.

    Ein Luftwärmepumpe ist rentabel, vorrausgesetzt du hast die richtigen Betriebsbedingungen. Meine LWP läuft bei einem Wirkungsgrad von 3,5 auf das Jahr gerechnet. Erzeugte Wärmenergie / Verbrauchter Strom und es ist auch noch potential zum einsparen da. Wassertemperatur und Brauchwassertemperatur senken.

    Bei einem Stromtarif von 0,19 € /kWh sind das 5,42 €/kWh Wärmeenergie (Ohne Stromzählermiete gerechnet).

    Eine Luftwärmepumpe kannst du mit einem Sportwagen vergleichen. Auf der Straße ist er erste Sahne. Wenn du aber ins Gelände fährst ist das Ding vorn Arsch.

    In der Praxis wird diese Geräte leider als Gelände und Straßenwagen gehandelt, mit dem Erfolg das diese Geräte als Unwirtschaftlich dargestellt werden.

    MfG

    Lars





  • Beiträge: 18
    Hey,

    anbei die Auswertung des Frauenhofer Instituts.
    Dort liegt der Wirkungsgrad der Luftwärmepumpen im Feldtest bei 2,98.
    Das wäre somit gleichwertig mit einer Gasheizung (Pro kwH Wärmeenergie 0,06 €).

    http://wp-effizienz.ise.fraunhofer.de/download/wp_effizienz_endbericht_kurzfassung.pdf


    Oben hatte ich mich verschreiben es heißt natürlich 0,0542€/kwH.
    "Bei einem Stromtarif von 0,19 € /kWh sind das 5,42 €/kWh Wärmeenergie (Ohne Stromzählermiete gerechnet)."

    MfG Lars
  • Beiträge: 43
    Hallo, man muss fast ein studierte Mathematiker oder Bankier seien um zu zahlen/rechnen können, wenn man die komplizierte/hohe Rechnung von der Stromgesellschaft bekommt. Dazu haben wir noch den Stromlieferanten im Laufe des Jahres gewechselt. Aber ich habe wieder Geld zurück bekommen das ist nicht zu überlesen obwohl ich mit Zahlen nicht befreundet bin.
    Der Strom Verbrauch der WP Sole/Wasser ist von dem Tag der Installation 26.11.2015 - 17.5.2016 = 8.986 KW.
    Im Vergleich zu den Jahren der NT = 2011/12 - 28.96900, 2012/13 - 26.87100, 2013/14 - 24.55200, 2014/15 - 27.16100 und 2015/2016 -17.96100 (MWh).
    Usere Verbrauch ist um 1/3 weniger dazu im ganzen Haus angenehm warm, jetzt auch draussen 10C im Haus über 21C. WP läuft auf Sparflamme in 2 Tagen 13KW verbraucht. Man braucht nicht immer an die Türen achten, penible die Thermostaten am Radiatoren stellen, nach den Vorschriften lüften, einfach toll. Die Zahlen von der LWP kommen auch. Dext.
  • Beiträge: 43
    jospr63 schrieb:
    Hallo Lars,


    erkläre mir doch einmal bitte wer bei + 7° AT eine Heizung in einem Neubau benötigt?????????? Niemand benötigt bei den Temperaturen eine Heizung! Von daher geht die gesamte Rechnung auch nicht auf. Ist die Kiste dann noch ohne Puffer eingebunden und, wie es so oft der Fall ist, die Anlage mit Heizkörpern versehen ist, sinkt der Grad der Wirkung ohne Ende ab. Du schreibst von Laborwerten, aber die Realität schaut halt anders aus.
    Dexter schrieb:
    Hallo, man muss fast ein studierte Mathematiker oder Bankier seien um zu zahlen/rechnen können, wenn man die komplizierte/hohe Rechnung von der Stromgesellschaft bekommt. Dazu haben wir noch den Stromlieferanten im Laufe des Jahres gewechselt. Aber ich habe wieder Geld zurück bekommen das ist nicht zu überlesen obwohl ich mit Zahlen nicht befreundet bin.
    Der Strom Verbrauch der WP Sole/Wasser ist von dem Tag der Installation 26.11.2015 - 17.5.2016 = 8.986 KW.
    Im Vergleich zu den Jahren der NT = 2011/12 - 28.96900, 2012/13 - 26.87100, 2013/14 - 24.55200, 2014/15 - 27.16100 und 2015/2016 -17.96100 (MWh).
    Usere Verbrauch ist um 1/3 weniger dazu im ganzen Haus angenehm warm, jetzt auch draussen 10C im Haus über 21C. WP läuft auf Sparflamme in 2 Tagen 13KW verbraucht. Man braucht nicht immer an die Türen achten, penible die Thermostaten am Radiatoren stellen, nach den Vorschriften lüften, einfach toll. Die Zahlen von der LWP kommen auch. Dext.

  • Beiträge: 43
    Moien,
    die letzte Abrechnung ist noch nicht angekommen aber soweit was zu Disposition steht.
    Das Passivhaus 11,8 Wärmeverlust von 180m 2 x 3 = 540 m2 Wohnfläche in 3 Etagen + 350l Warmwasser Boiler. Im ganzen Haus tip top angenehm warm. Seit 3 Jahren haben meine Bekannten eine WP Wasser/ Luft Convert AW 16 - 3P Toschiba.
    Im Garten steht ein Solarpanel Vissmann Typ 200 der alles mit Energie beliefert.
    Ein Stromkessel 14 KW als eine Reserve gedacht, noch nicht benützt ( Doch benutzt beim Stromausfall in ? ist er eingesprungen aber schon alles geregelt in Ordnung ). Sonst ist im Haus unten 1 Etage Fussboden Heizung und weiter Radiatoren/Zentralheizung, Die LWP ist nachträglich installiert worden.
    Man kanns alles am IPaid oder am Mobil durch eine IP Adresse ansehen, kontrolieren, einstellen .
    Die Firma kann ebenfalls noch bei sich fern alles überwachen, ist schon ein Anruf gewesen das die Radiatoren auf sein müssen weil..., Besuch zugedreht hat.
    Wir sind in so ``genannten besseren Graden ``und es geht nur mit einer LWP heizen, warm haben ohne viel Arbeit und sparsam, ebenfalls die Lautstärke ist angemessen. Wieder Glückt gehabt?
    Die Besitzer sprechen nur positiv über ihre Anschaffung und sind nicht die Einzigen.
    Bleibe be der Meinung das es meistens am Service liegt.
    Sollte noch was fehlen kann gerne nachfragen.
    Heute morgen 13 C unsere WP stellt sich nach Bedarf ein, sind sehr froh immer noch sie zu haben, im Haus ist angenehm ohne viel Arbeit wenns alles technisch funktioniert. Dext.

    LWP im November 2012 installiert. HT (MWh) NT (MWH)

    31. 08. 2011 - 30. 08. 2012 366 Tage 0,52200 0,78300
    31. 08. 2012 - 2i7. 08, 2013 362 Tage 1,17900 19,86200
    28. 08. 2013 - 27. 08. 2014 365 Tage 1,17000 12,51800
  • Beiträge: 43
    Irgendwie ist mir die Tabelle geschrumpft leider nicht meine Rechnung beim Stromlieferanten.
    LWP im November 2012 installiert. - HT (MWh) - NT (MWH)

    31. 08. 2011 - 30. 08. 2012 / 366 Tage / 0,52200 / 0,78300
    31. 08. 2012 - 2i7. 08, 2013 / 362 Tage / 1,17900 / 19,86200
    28. 08. 2013 - 27. 08. 2014 / 365 Tage / 1,17000 ( 12,51800



    Hallo Heizungkreker ist jetzt zu warm bei Euch, wird keine Heizung gebraucht ? Bei uns ja vor allem morgens.
    Nach der Sommerferien wird hier im Dorf ein Haus gebaut, ebenfalls mit der gleicher Sole/Wasser WP hat uns unserer Techniker berichtet. Ich habe Info für die Versicherung gebraucht.
    Kompressor ist schon in der Versicherung gewesen nicht die Regulation am Display (CP), die extra zu versichern ist, in der entsprechener Höher bei einer Blitzbeschädigung. Es sollte bei uns in der Versicherung ca auf 1.000 Euro gesetzt werden, sollte es Jemand interessieren. Dext.
  • Beiträge: 43
    Hi, wer hat heute weniger als 7.5 C an seinem Heizung Thermometer? meine hier in Europa. Die WP hat angezeigt Winterbetrieb an seinem PC Anzeiger, super Sommer 2016. Im Haus 22.4 C. Dext.

  • Beiträge: 43
    Hallo Wärmeanbeter,
    bei uns im Dorf mit so 50 Einwohner werden 2 WP beziehungsweise 3WP installiert.
    Eine so wie wir haben Sole/Wasser nur mit Bohrung die gleiche Marke/Gesellschaft, die Referenzen von uns angefragt. Die 2. bei unserem Nachbar Wasser/Luft WP für beide seiner Häuser mit einer Subvention von EU wie ich verstanden habe, Firma kenne ich noch nicht.
    Das wird Infos von mir. Gespannt bin ich an die 2 WP Luft/Wasser in diesen Höhen/Graden laut Forum Fachleuten nicht zu empfehlen, ebenfalls über die Lautstärke der WP neben unserem Schlafzimmer Fenster. Aber sicher besser als der stinkende, illegal gebaute Schornstein. der uns einige Jahre leider die Luft verpestet hat. Zum Glück heizte der Nachbar nicht zu oft aber immerhin nicht sooo verpestet wie unsere Fahrzeuge in der Stadt und weiter.
    Mit unserer WP sind wir immer noch sehr zufrieden, sie hält auch jetzt bei der heutiger Nacht 14.5.C schön warm und man braucht sich um nichts kümmern. Glück gehabt!
    Dext.
  • Beiträge: 43
    Ich möchte mich entschuldigen das ich noch nicht weiter über die WP von Nachbar und das erwähntes Passivhaus, geschrieben habe. Wir hatten was zu tun mit unserer Dorf Petition wegen so genanntem Bio Abfall, Kippe, heute à la mode, einfach alles zusammen aufsammeln, viel. verrottet,
    stinkt auf jeden Fall und dazu noch das Ungeziefer. Keiner will es um sich haben aber es wird in den Himmel bei allen anderen gelobt.
    In dem erwähntem Passiv Haus kam schon die Jahres Abrechnung, bei uns auch bald, bin neugierig was der Verbraucht nach einem Jahr war, Bekannten begeistert.
    Bei uns heute morgen 4,5C an dem WP Zähler von 11.12.2015 / 10115 kWh. Zähler Kasten 7785 kWh / 497010 kWh, Mathe schwach muss man sich ausrechnen. Auf jeden Fall in dem ganzen Haus super warm wie noch nie vorher gewesen d.h. ohne WP.
    Werde sicher alles einholen, jetzt nur noch eine neue Heizung in den wärmeren Graden. Dext.
  • Beiträge: 43
    Hallo, ich habe Euch die Daten von der WP aufgeschrieben sollte es Jemand vergleichen wollen, kommentieren, sonst übersehen. Der Kompressor läuft viel öfter scheint, wenn ich mich noch erinnern kann, anders einstellen damit die Zeiten zwischen dem Einschalten länger sind wegen Stromverbrauch. Muss noch genau nachfragen, nachschlagen, die Heizkurve ändern, anpassen oder? Heute zeigt der WP Zähler 11220kWh von dem ersten Tag d.h. seit 26.11. 2015 in Betriebsnahme, bald die Abrechnung/überaschung ?
    Die Tabelle / WP ist gelaufen:
    zusätzliche Wärme 01:29:36 / aus (so dazwischen)
    T1 draussen Temperatur 0,0`C aus (fällt ab weiter)
    Umlauf 1
    Heizkurve 20,3 / 48,00
    T1 Ausgang 43,0`C
    T1 Temperatur des Heizwassers 40,5 `C
    Raum 21,0`C
    WP / Kompressor aus
    T6 Kompressor Temperatur 93,2 `C 40,9`C
    T8 Ausgang Temp. 46,2`C 41,5`C
    T9 warme Kreis-Eingang 43,4`C 41,5`C
    T10 kalte Kreis-an 1,2`C -1,8`C
    T11 kalte Kreis-aus -1,3`C -0,3`C
    Wohnzimmer Thermostat nicht angeschlossen an WP zeigt 23.3`C, super warm im Haus.
    Einem Bekannten ist die WP 2x diese Saison ausgegangen, leider gibts die Firma die es installiert hat nicht mehr, der Service von seiner Anlage ist gut weit. Punkt 1 woran man achten sollte!
    Es ist interessant auch für unsere Besuche dieses System zu beobachten, rätseln wie es funktioniert, für uns geniessen. Dext.
  • Beiträge: 43
    Hallo, die WP funktioniert immer noch exzellent, keine Arbeit, keine neue Einstellung nötig. Bei -8C / -14C Verbrauch 55KW - 127KW. Der Wind bläst durch die Schlüssellöcher, viel Schnee. Im ganzen Haus ( 320m2 ) super warm, Wohnzimmer, früherer Stall 22.9 C - 23.9 C.
    Ich habe wegen Servis bei IVT angefragt. Die WP von dem Techniker, auch mit Kollektoren, funktioniert seit über 10 Jahre ohne das er was geändert hat. Hoffe das es bei uns auch so weiter geht wie bis jetzt, nur zu empfehlen.
  • Beiträge: 3
    Als Wärmepumpenbetreiber seit 1980 würde mich mal der komplette Verbrauch 1.1.16 bis 31.12.16
    oder seit Inbetriebnahme über genau 1 Jahr interessieren.
    Beheize ebenfalls mit meiner Sole WP ca. 220- 300 qm
    Die Anschlußleistung beträgt ca. 5,4 kW / ca 24kw Heizleistung
    Welche Daten Heizleistung / Wärmeleistung hat deine WP?
    Gerne stelle ich auch meine Verbrauchsdaten Heizung+WW der letzten Jahre zur Verfügung.
    Wärmepumpe lief mit dem ersten Kompressor genau 28 Jahre, der Austauschkompressor läuft jetzt
    seit 2008. Welche WP betreibst du, oder darf man das nicht bekannt geben hier?
  • Beiträge: 43
    Hallo, Ich muss meine WP immer nur loben. Jedem Gast stelle ich der Schrank als meinen Lieblingsstück im Haus vor, die Erdarbeiten den Neugierigen am MAC. Wie ich hier beim Heizungsfinder eingetreten bin war die Installation mit gemischten Gefühlen zu betrachten, trotzdem bin ich in das ``Risiko``eingegangen, gut gemacht nie bedauert. Wenn Du von Anfang die Sole/Wasser liest findest Du alles was Du über meine WP wissen möchtest. Es kamen hier nicht viele Empfehlung aber trotzdem auch gute, vorsichtige Ratschläge betr.WP, danke. Schlage vor lese es von Anfang an, was Du weiter wissen möchtest kann ich gerne ergänzen. Die Abrechnung muss bald kommen, bin sehr neugierig. Unsere monatliche Stromausgaben, ohne WP sind bis zu 500 Euro monatlich gewesen, trotzt dem immer ungemütlich kalt, Thermostaten niedriger gestellt wenn wir uns nicht in einem Raum aufhielten. Ich konnte mir nicht Zimmer Temperatur über 21C vorstellen nur wenn im Kamin Feuer war. Das Wohnzimmer ist der früherer Stall gewesen, Bau Übernahme 1993.
    Von der Betriebsname der WP am 26.11.2015 / 17.00 bis heute, jetzt zeigt der WP Zähler 18.867 KW an. Ich habe Wasser heizen nicht an die WP angeschlossen, das Wasser (4 Bäder) ist mit 3 Boiler beheizt. Es ist ein wenig kompliziert gewesen es an die WP anzuschliessen.
    Wir wohnen übrigens 750m Hoch, der Wind bläst durch alle Löcher, jetzt noch gut Schnee im Garten, heute geschneit. Draussen Temperatur nur bis -16C dieses Jahr gewesen, Wind der uns über 1m Schnee vor die Tür und noch mehr weht. Wohnzimmer jetzt fast immer 23.9C, die Tür im ganzen Haus auf. Toll! Dext
  • Beiträge: 2
    Bonjours, noch einmal möchte ich Euch einen Bericht von meinem Lieblingsstück geben, dann wird eine andere wärme genützt, ziehen in den Süden.
    Der letzte Verbrauch von meiner WP, die Abrechnung von 18.05.2016 - 13.05.2017
    Verbrauch I 1.45730 / II 17.42700
    Möchte noch dazu fügen das gestern 11C draussen angezeigt hat plus nass, Regen, heute nicht viel besser, im Haus vom über 300m2 super warm, wohnen in 650m Höher, dicke Mauer mit Luftpolster sonst keine moderne Isolation.
    Heizung super eingestellt schon von Anfang an, läuft ganz allein, brauchen nichts tun, nur die RWE (Innogy bezahlen), übrigens die Kosten sind die Hälfte mit der WP Sole/Wasser und super warm.
    Haben nie bedauert diese Geothermie Heizung zu installieren.
    Wüsche allen eine gute Heizperiode, meine eine sparsame aber trotzdem eine Gute, einfach zu geniessen.Dexter
    (Du kannst eine Halbgeweihte schreiben. Danke!).
  • SockoSocko Meister
    Beiträge: 572
    Sehr schön, und der Beweis das man auch einfach 'mal zufrieden sein kann.
    Hört man leider viel zu selten.
  • Beiträge: 43
    Merci Socko, Heizungsfinder und allen die mitgearbeitet haben, mir geholfen haben, Information, Instruktion, einer Halbgeweihter geliefert haben. Dazu Beigetragen mich für diese Heizung / WP sich zu entscheiden. Es sind weitere 2 Häuser im Dorf die mit der gleicher Firma diese WP installieren nur mit der Bohrung, nicht so wie ich habe 680m Leitung im Garten. Tschüss Dexter
  • Beiträge: 2
    Was ist denn das für ein Halbgeweihter?
    Dieser Satz gefällt mir immer noch, EINE bitte, aber trotzdem in dieser Männer Welt eine super Heizung installiert. Lese immer noch gerne die Beiträge und schwitze in meinem Haus geheizt mit einer WP Sole/Wasser, nichts besseres könnte ich mir nicht vorstellen. Seit der Installation keiner hat es berührt, läuft 1A, nur zu empfehlen. Heute gerade eine Holz Lieferung beobachtet, angenehm aber nur im Kamin. Dexter
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.