Brötje Heizungen

Wir können mehrere Brötje Heizungen unser eigen nennen. Uns passierte damit so Einiges. In unser Haus und die Einliegerwohnung ließen wir 2002 jeweils Brötje Brennwertheizungen installieren. Im Februar 2014 kamen wir von einer Geburtstagsfeier nach Hause und mussten feststellen, dass die Heizung abgebrannt war. Das ganze Haus hätte dabei in Flammen aufgehen können. Der Gutachter der Versicherung machte den Lüfter als Ursache aus und meinte auch, das Problem sei bekannt. 2016 fiel die Heizung in der Einliegerwohnung aus. Es gäbe keine Reparaturmöglichkeit mehr, meinte der Installateur. Wir kauften daraufhin auch hierfür eine neue Heizung.

In einem vermieteten Objekt ließen wir Ende 2011 eine neue Brennwertheizung von Brötje einbauen. Jetzt, etwas mehr als fünf Jahre später, musste der Wärmetauscher erneuert werden. Die Reparaturkosten beliefen sich auf ca. 1000 Euro. Wir fragen uns inzwischen, ob der Installateur uns etwas vormacht oder ob die Qualität der Brötje Heizungen der Rede wert ist?

Kommentare

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.