Fussbodenheizungsstrang wird nicht warm

1234568»

Kommentare

  • jospr63 Meister
    Beiträge: 2,758
    Jetzt mach erst einmal keine Panik. Du brauchst einen hohern Speicher, der sich mit weiteren verbinden läßt und bei dem man über die Höhe eine richtige Schichtung bekommt, damit eine Schwerkraftzirkulation überhaupt stattfinden kann. Meiner Meinung ist das die einzige Lösung in deinem Fall. Aber jetzt heize erstmal mit dem, was du hast und lerne das Verhalten deiner Anlage kennen. Du notierst dir alles, was dir nicht schlüssig ist, was dir komisch vorkommt und was verbesserungswürdig erscheint. Das sind alles Dinge, die brauchen nun mal Zeit. Alles andere kommt dann später. Über den Winter wirst du damit auch noch kommen.

    Der hier zum Beispiel wäre so ein Fall für dich: https://www.ebay.de/itm/Warmwasserspeicher-Pufferspeicher-1000L-jetzt-zum-Sonderpreis-mit-5-Rabatt/362030403301?hash=item544ab18ee5:g:aaEAAOSw43haS736

    Nur kaufe nicht einfach wild drauf los, ansonsten kostet es wieder doppelt und dreifach Geld. Inwieweit man den alten Puffer mit einbinden kann, kann ich dir noch nicht sagen. Mit Pumpkraft sicherlich, aber auf Schwerkraft wird das wohl eher eng werden, auf Grund der wenigen Anschlussmöglichkeiten.

    Es gibt ja nur wenige Möglichkeiten. Entweder diese ewigen Stromausfälle reduzieren sich oder die Wärme muss auf andere Art aus dem Kessel gebracht werden - jedenfalls im Notfall. Das muss auch ohne deine Anwesenheit funktionieren. Erst dann kannst du auch mal unbehelligt des Nachts aufheizen und bist nicht ständig unter Spannung und auf der Suche nach Strom.

    Wer sich selbst eine Heizung baut, baut nie wieder eine!W
  • Beiträge: 121
    Kannst du dir bitte mal diesen Speicher ansehen?
    https://www.ebay.de/itm/Pufferspeicher-Warmwasserspeicher-Heizungsspeicher-Pelletkessel-Wärmespeicher/232321881709?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2055119.m1438.l2649
  • jospr63 Meister
    Beiträge: 2,758
    Den kannst du nicht nehmen, weil du keinen 180° Winkel hast und weil er zu niedrig ist.
    Wer sich selbst eine Heizung baut, baut nie wieder eine!W
  • Beiträge: 121
    Neuer Status
    Die Heizung läuft immer noch permanent gut.
    Einziges Problem im Moment ist der minimale Druckverlust von 0,01 Bar, den ich alle 3 Tage ausgleiche.
    Ich wollte eigentlich einen zusätzlichen 1000l Speicher dazu kaufen.
    Leider hat der Sturm vor einer Woche unser Dach beschädigt, so das ich das erstmal wieder hinten anstellen muss.
    Ich bekomme auch hier in RO Speicher mit den gleichen Abmessungen gen und mit 180° Grad Bogen.
    Der Preis ist in etwa der gleiche, nur der Versand ist billiger.
  • jospr63 Meister
    Beiträge: 2,758
    Hoffentlich hast du dein Dach wieder in Ordnung bringen können? Von dem Sturm habe ich hier nichts mit bekommen, aber wahrscheinlich weht dort ein anderer Wind.
    Der Druckverlust sollte dich auch nicht beunruhigen. Minimale Schwankungen sind eher die Normalität.
    Warte bitte noch mit dem Speicher! Es macht keinen Sinn irgendetwas einzukaufen, ohne exakt zu wissen, was man eigentlich benötigt. Bringe diesen Winter über die Runden und lerne und notiere alles über deine Anlage, das Verhalten der Anlage, den Verbrauch, die Verfeuerung von Holz ect.! Sammel Fakten!
    Erst dann kann man eine der Anlage und euren Bedürfnissen angepasste Lösung finden. Du musst ja auch in mehrere Richtung überlegen. Stromausfälle, Ausfall der Wasserversorgung und damit auch der Notkühlung usw. und gleichzeitig möchtest du auch noch einen Komfort haben. Das unter einen Hut zu bringen ist schon fast eine Lebensaufgabe. Also nicht einfach nur drauf loskaufen, sondern erst sondieren, überlegen, dann noch einmal überlegen und dann eine Lösung anstreben. Nicht einfach einen Speicher einkaufen, um dann vor dem gleichen Problem zu stehen, wie du es jetzt hast.
    Was jetzt läuft ist weder effektiv, noch ist es als sinnvoll einzustufen. Es ist eine Art Notlösung.

    Notiere dir alles! Vor allem, was dich nervt an der Anlage! Egal was es ist! Das ist sehr wichtig, um in deinem speziellen Fall die richtige Lösung zu finden.
    Wer sich selbst eine Heizung baut, baut nie wieder eine!W
  • jospr63 Meister
    Beiträge: 2,758
    Nein...ich hab dich nicht vergessen! :-) Ein frohes neues Jahr und natürlich auch gleich die Frage, ob die Anlage den Winter und diesen halben Winter gut überstanden hat?
    Wer sich selbst eine Heizung baut, baut nie wieder eine!W
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.