Anmeldung Fachbetriebe
Nachhaltig & günstig heizen: die Pelletheizung
Angebote aus Ihrer Umgebung
Geprüfte & qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich
  • Projektdaten
  • Angebote
Wählen Sie eine Tätigkeit aus
Bitte wählen Sie aus einer der verfügbaren Maßnahmen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Baujahr Ihres Gebäudes
Das Baujahr ermöglicht Rückschlüsse auf den vorhandenen Dämmstandard
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Gerät jünger als 2 Jahre
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Modell der Heizung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wieviel Quadratmeter werden beheizt?
Die Angabe ermöglicht eine Einschätzung der benötigten Anlagengröße
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Anzahl Personen im Haushalt
Fachbetriebe können mit der Angabe den Energieverbrauch einschätzen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wann soll das Projekt umgesetzt werden?
Ein Zeithorizont unterstützt den Fachbetrieb bei der Auftragsplanung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
In welcher Region wohnen Sie
Für die Suche nach regionalen Anbietern
Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Anhand Ihres Wohn- bzw. Projektortes ermitteln wir direkt eine Vorauswahl an Fachbetrieben für Ihr Vorhaben
    Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld...
    Passende Betriebe in der Region werden gesucht
    Angebote in Region werden ausgewertet
    27 Angebote gefunden, bis zu 22% günstiger als der Durchschnitt.
    Fordern Sie jetzt eine Auswahl dieser Angebote an
    Wer soll die Angebote erhalten:
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    • Sichere Übermittlung durch SSL Verschlüsselung
    • Automatische Löschung Ihrer Angaben nach Projektende
    • Angaben werden nur an ausgewählte Anbieter weitergeleitet
    Sehr gut (Ø 4.6/5) 16.144 Bewertungen
    Aktuelle Bewertung
    Fachkenntnisse, Kundenfreundlichkeit, Interessenberücksichtigung, Beratung alles super, alles top.
    Nutzer aus Hamburg
    60Minuten seit letzter Anfrage
    11 Anfragen heute
    629.810 Anfragen insgesamt
    ca. 3 Min.
    Letzte Anfrage vor 60 Minuten 11 Anfragen heute

    Pellets als preiswerte und „grüne“ Heizlösung in der City

    Deutschland verfügt mit aktuell 3,6 Milliarden Kubikmetern über die größten Holzvorräte Mitteleuropas. Die von Wissenschaftlern des Johann Heinrich von Thünen-Instituts errechnete Menge würde ausreichen, um einen massiven Turm mit drei mal drei Metern Grundfläche von der Erde bis zum Mond zu bauen. Nachdem der jährliche Zuwachs dieser Wälder nicht vollständig genutzt wird, nimmt unser nachwachsender Holzvorrat jährlich sogar noch weiter zu. Beste Voraussetzungen also, um mit einer Umstellung auf den ökologischen Energieträger Holz den kostspieligen fossilen Brennstoffen Lebewohl zu sagen.
    Jetzt Fachbetriebe für Pelletheizungen finden
    • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
    • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
    • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

    Pellets LieferantKostensparende Wärme auf kurzen Anlieferwegen: Aktuell lassen sich mit
    einer Pelletheizung gegenüber Heizöl gut 40% Heizkosten einsparen,
    gegenüber Erdgas immerhin noch mehr als 20%. | Bildquelle: Initiative Holz
    und Pellets, Berlin/Köln.
    Dabei spielt der Wohnort für die Heizalternative mit Holz keine Rolle mehr. Denn wurde das Heizen mit Holz früher vorrangig von Bewohnern ländlicher Regionen genutzt, so ist heute dank moderner Holzpellets die Umrüstung auf eine komfortable Holzheizung auch für Stadtbewohner kein Problem mehr.

    Traditionell bot sich die Holzheizung vor allem für Menschen an, welche in einer ländlichen Gegend lebten und den Wald quasi direkt „vor der Tür“ hatten. Hier konnte man den Brennstoff selbst beim Landwirt oder beim Forstbetrieb abholen und verfügte zuhause über ausreichend Fläche für dessen Lagerung. Doch seit der Erfolgsstory der modernen Pelletheizung ist diese Trennung zwischen ländlichen oder urbanen Bereichen überflüssig. Dank eines engmaschigen Hersteller- und Vertriebsnetzwerkes werden die kleinen Holzpresslinge in Deutschland ganz bequem im Tanklaster auf kurzen Wegen vom Hersteller zum Haushalt transportiert.

    Auch in puncto Lagerung und Lagerraumbefüllung stehen Holzpellets heute dem Komfort der alten Ölheizung in nichts nach: Über einen Schlauch werden die Pellets - vom Ablauf vergleichbar mit einer Heizöllieferung - in das Lager eingeblasen. Auch entlegene und verwinkelte Heizungskeller stellen dank der flexiblen Schlauchsysteme kein Problem dar.

    Pellets werden über ein Schlauchsystem in den Keller eingeblasen.Holzpellets können mit dem Tanklastwagen genauso komfortabel angeliefert werden wie Heizöl. Damit ermöglichen die preiswerten Energiepresslinge auch Stadtbewohnern die unkomplizierte Umstellung auf eine umweltfreundliche Pelletheizung. | Bildquelle: Initiative Holz und Pellets, Berlin/Köln.

     

    Zudem benötigt das Brennstofflager gewöhnlich nicht mehr Platz als der alte Heizöltank. Dabei sind Holpellets nicht nur eine sehr umweltschonende, da CO2-neutrale Wärmequelle. Sie sind auch seit Jahren äußerst preisstabil. So kostet eine vergleichbare Jahreslieferung Pellets für ein Einfamilien­haus derzeit rund 40% weniger als Heizöl und gut 20% weniger als Erdgas. Inklusive der staatlichen Unterstützung von mindestens 2.000 EUR bei der Umstellung rechnet sich der höhere Anschaffungs­preis einer Pelletheizung gegenüber einer Ölheizung durchschnittlich bereits nach sieben Jahren. Und nicht nur für Einfamilienhäuser lohnt sich die Umrüstung: Für Mehrparteienhäuser aller Größen rechnen sich Heizsysteme auf Pelletbasis durch den höheren Betriebskostenanteil noch schneller.

    Ob Stadt oder Land - Holzpellets sind inzwischen für Jedermann eine echte Alternative für die umweltschonende und kostensparende Wärmeversorgung geworden. 

    Weitere Informationen rund ums Thema Heizen mit Pellets und zu den Pelletslieferanten ganz in Ihrer Nähe erhalten Sie unter www.holzundpellets.de.


    Wir finden die besten Fachbetriebe für Pelletheizungen
    • Über 6.000 geprüfte Fachbetriebe
    • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
    Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur www.Heizungsfinder.de