Ascheaustragung - Pelletheizung Lexikon

Dieser Artikel wurde erstellt von:
Thorben Frahm, Redakteur www.Heizungsfinder.de
Jetzt Fachbetriebe für Pelletheizungen finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Die Ascheaustragung bezeichnet die Reinigung von Biomasseheizungen wie der Pelletheizung, dem Holzvergaser oder der Hackschnitzelheizung sowie Einzelöfen von den Verbrennungsrückständen von Holz und anderen Materialien.

Moderne Pelletheizungen verfügen meistens über automatische bzw. halbautomatische Vorrichtungen zur Ascheaustragung. In den automatischen Systemen wird die Asche in einer speziellen Aschelade gesammelt, was die Entsorgung der Asche vereinfacht. Dieser Vorgang sollte ungefähr alle zwei Wochen wiederholt werden. Einige automatische Systeme der Ascheaustragung verdichten die Asche in der Lade, so dass sich die Leerungszeiträume deutlich erhöhen.

Eine regelmäßige Reinigung der Brennkammer sollte zusätzlich trotzdem im Rahmen der Pelletheizung Wartung vorgenommen werden.

 

 

Verwandte Lexikoneinträge zum Thema Ascheaustragung:

Asche im Pelletheizung Lexikon

Ascheerweichungstemperatur im Pelletheizung Lexikon

Aschegehalt im Pelletheizung Lexikon

?
Experten und Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen rund ums Thema Heizungen
Jetzt Frage stellen
Ihre Frage an die Experten

Sie stellen Ihre Frage

Haus&Co richtet diese an Experten

Sie erhalten schnell und kostenlos Antwort