Installation: Wärmepumpe mit Erdkollektoren

7. Oktober 2020
Bei der Installation einer Wärmepumpe müssen Sie einiges beachten, damit es zu keinen unerwarteten Komplikationen und damit verbundenen zusätzlichen Kosten kommt. Lesen Sie in diesem Artikel, was bei der Montage einer Sole-Wasser-Wärmepumpe mit Erdkollektoren auf Sie zukommt.
Jetzt Fachbetriebe für Wärmepumpen finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
HeizungenWärmepumpeSole-WasserInstallation Kollektor

Installation vom Fachmann vornehmen lassen

Installation einer Sole-Wasser-Wärmepumpe: Erdkollektoren

Die Montage einer Wärmepumpe ist eine umfangreiche Aufgabe, die Sie von einem Fachmann vornehmen lassen sollten. Damit Sie sicher gehen können, dass dieser Fachmann sein Handwerk versteht, ist es empfehlenswert, wenn Sie vorher nach seinen Referenzobjekten und entsprechenden Qualifikationen fragen. Der Einbau der Wärmepumpe kann an vielen Kleinigkeiten scheitern und somit hohe Folgekosten verursachen, welche die bereits hohen Investitionskosten zusätzlich ansteigen lassen. Im Folgenden informieren wir Sie über die einzelnen Installationen der Wärmepumpen-Varianten.

Installation einer Sole-Wasser-Wärmepumpe mit Erdkollektoren

Ein wichtiger Punkt, den Sie bereits vor dem Einbau der Erdkollektoren beachten müssen, ist der mögliche Lagerungsort für die Erde, die bei dem Aushub der Fläche für die Erdkollektoren anfällt. Bei einer Heizfläche von 100 m² müssen Sie eine Fläche von 150 m² bis 200 m² ausbaggern und zwischenlagern. An diesem Punkt haben Sie die Möglichkeit die Kosten der Montage der Wärmepumpe ein wenig zu senken, wenn Sie diesen Aushub persönlich mit einem Minibagger übernehmen. Allerdings sollten Sie dies nur durchführen, wenn Sie es sich zutrauen und Ihren Untergrund gut kennen.

Bei der Verlegung der Erdkollektoren muss ein Mindestabstand beachtet werden, den Sie in unserem Artikel Erdkollektor nachlesen können. Ebenfalls erfahren Sie dort was passiert, wenn dieser unterschritten wird. Außerdem dürfen diese dünnen Rohre nicht geknickt oder abgedrückt werden. Am einfachsten ist die Montage auf einer ebenen Fläche, falls sie jedoch auf einem Abhang verlegt werden sollen, muss dies immer quer zum Abhang erfolgen.

Aufschüttung der Erde

Wenn die Installation der Erdkollektoren abgeschlossen ist, wird der Druck geprüft, um Dichtheit der Rohre zu garantieren. Wenn dies gegeben ist, werden die Erdkollektoren mit einer Schicht Sand oder Mutterboden überzogen, die eine optimale Wärmeübertragung unterstützen. Auch an diesem Punkt können Sie Eigeninitiative zeigen und diese Aufgabe selbst übernehmen. Bevor Sie die zwischengelagerte Erde wieder aufschütten, können Sie Warnbänder etwa 50 cm über die Erdkollektoren verlegen, damit Sie bei eventuellen Gartenarbeiten diese nicht beschädigen. Der Soleverteiler kann in einem Betonringschacht unterbringen, so ist dieser unabhängiger vom Gebäude. Zum Schluss der Montage ist eine Verdichtung des Bodens unerlässlich, weil sonst der Garten im Laufe der Zeit absinken kann.

(Bildquelle: © Dimplex)

Nächste Seite

Erfahrungen & Fragen zum Thema Wärmepumpe Installation

Ölheizung defekt: Neue Ölheizung oder Wärmepumpe?

Der Kessel meiner sehr alten (1974) Öl-Heizanlage ist defekt. Jetzt ist die Überlegung, ganz vom Öl weg zu gehen. Wir überlegen daher, uns eine Wärmepumpe zu kaufen. Aber ist unsere Immobilie überhaupt dafür geeignet? Es handelt sich um ein Haus, Baujahr 1956. Die Wände sind nicht nachträglich gedämmt worden. Ich würde mich sehr über Meinungen und Tipps freuen!
Antwort von Energie-Gebäude-Beratung/ Dipl.-Ing. Thomas Hennig

Um ein Wärmepumpe wirtschaftlich zu betreiben sind zwei Kriterien Voraussetzung:

- Flächenheizung
- geringer Wärmebedarf des Gebäudes (d.h. energetisch saniertes Bestandsgebäude)

Sonst wären die Stromkosten sehr hoch.

Holz-Pellet-Kessel wäre tatsächlich hier eine Alternative.
Bitte hier die Gesamtkosten (Investition + Verbrauchskosten auf 20 Jahre) zu einem Heizöl-Kessel vergleichen.

Z.B. eine geförderte BAFA-Förderung "Energie Vor Ort Beratung" könnte die Wirtschaftlichkeit der verschiedenen Heizsysteme aufzeigen.

Wer verlegt Flächenkollektoren für Wärmepumpen?

An welches Unternehmen vergebe ich die Arbeiten zur Verlegung von Flächenkollektoren für eine Sole-Wärmepumpe? Wie finde ich ein kompetentes Unternehmen hierfür?
Antwort von Buderus Deutschland

Eine Möglichkeit wäre auch den Bundesverband für Wärmepumpe zu kontaktieren.
Der nachfolgende Link bietet eine Auswahl an Fachpartnern oder falls der Hersteller feststeht, auch der direkte Kontakt.
https://www.waermepumpe.de/fachpartnersuche/

Wasserwasser-Wãrmepumpe für Fußbodenheizung

Welche Wasserwasser-Wãrmepumpe ist für eine Bodenheizung im Wohnhaus mit 250 qm Wohnfläche geeignet? Das Wasser in dem vorhandenen Grundwasserbrunnen hat leider einen hohen Eisenanteil.
Antwort von Rebotherm UG

Installieren Sie doch einfach Heizanstrich auf den Boden oder wahlweise an Wand oder Decke. Keinerlei Wartungs- oder Servicekosten in der Zukunft. Heizbedarf pro m² Wohnfläche nicht mehr als 50 Watt. Sehr angenehme Strahlungswärme statt Konvektion. Der Grundriss des Hauses genügt mir, um Ihnen die Kosten des Heizanstriches zu errechnen.

Mit freundlichem Gruß

Udo Reifschläger

Luft-Wasser-Wärmepumpe im ersten Obergeschoss montieren

Ist es möglich eine Luftwasser-Wärmepumpe bei einem Neubau, statt in den Keller in das 1. OG zu montieren. Was sollte bei der Planung beachtet werden. In unserem derzeitigem Haus haben wir aus Platzgründen die Heizung im OG untergebracht und das funktioniert gut. Aus Sicherheitsgründen haben wir einen Bodenablauf montiert.
Antwort von GESBB - Ingenieurbüro

Zunächst sollte geklärt werden, ob eine LW-WP für die Anwendung überhaupt wirtschaftlich sinnvoll ist.
Das entscheidet sich meist, wenn der tatsächliche Leistungs- und Energiebedarf für Heizung und WW-Bereitung zuvor in einer Grundlagenermittlung abgeklärt wurde.
Tendenziell bei höheren Bedarfen eher SWP, bei geringen bis mäßigen eher LW-WP.

Bei der Aufstellung einer LW-WP, vorzugsweise als vollmodulierendes Splittgerät, sind Geräuschemissionen zu beachten.
Insbesondere tieffrequente Schallemissionen können problematisch werden.

Reparaturarbeiten an Wärmepumpe und Sole-Leitungen gesucht

Ich suche einen Reparaturbetrieb für kleine Reparaturen an meiner bestehenden Anlage. Der Errichter der Anlage hat mehrere nachweisbare Fehler gemacht (kann ich auch im einzelnen schildern, um ggfs. bei diesem "Fachbetrieb" die Empfehlungsliste entsprechend mit Erfahrungen zu bereichern) - nun suchen wir eine Firma, die etwas von Wärmepumpen und Sole-Leitungen versteht. U.a. wurde im Hausanschlussraum ein Sole-Einfüllstutzen (für horizontale Erdwärmegewinnung bei 1,5 m Tiefe) aus einfachem Eisen errichtet. Die Auslegung der Betriebstemperatur der Sole ist bis Minus 10 Grad im Extrem - es sind zumindest im Frühjahr minus 3 Grad Sole-Temperatur. Durch die (vorhersehbaren) Anschwitzungen des Hahnes mit dem Kondenswasser aus der Luft unter der Dämmung ist der Hahn komplett verrostet bzw. verrottet. Alle anderen Teile sind aus Messing ausgeführt - der Hahn jedoch aus einem eisen-haltigen Werkstück. Diese vorhersehbare Sollbruchstellle ist nur ein Aspekt, warum dieser Errichter mein Vertrauen verloren hat. Mit freundlichem Gruß Björn Mehlhorn
Antwort von GESBB - Ingenieurbüro

Der „Hahn“ ist selbstverständlich sofort auszutauschen, da er nicht fachgerecht montiert wurde.
Zudem ist dieser so zu dämmen, dass kein Kondensat anfallen kann.
-3°C vom Erdkollektor zur SWP deutet auf falsche Auslegung der Quelle im Verhältnis zur tatsächlich benötigten Entzugsleistung und Entzugsenergie. Hierdurch entstehen überhöhte Verbrauchskosten.

Bei der Suche nach einem Fachbetrieb sollte Sie darauf achten, dass dieser die VDI 4645 beachtet bzw. umsetzt.

Energieeffizienz-Experte / TGA Planung / freier Gutachter

Eigene Frage stellen
Ihre Frage an die Experten

Sie stellen Ihre Frage

Haus&Co richtet diese an Experten

Sie erhalten schnell und kostenlos Antwort

?
Experten und Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen rund ums Thema Heizungen
Jetzt Frage stellen
Ihre Frage an die Experten

Sie stellen Ihre Frage

Haus&Co richtet diese an Experten

Sie erhalten schnell und kostenlos Antwort