Kaminofen Preise - Preisvergleich & Tipps

Kaminofen Preise unterscheiden sich deutlich: der höhere Preis eines Fachhändlers kann auf den ersten Blick im Preisvergleich nicht gegen die sehr niedrigen Preise eines Baumarktes bestehen. Doch die Preise sind oft ein guter Anhaltspunkt für die Qualität. Neben den Preis für den Kaminofen gehört das Zubehör ebenfalls zur Preiskalkulation. Bodenplatte oder der Pufferspeicher, den ein wasserführender Kaminofen benötigt, sollten möglichst gleich mit erworben werben.

Kaminofen Preise - beim Preisvergleich trotzdem auf Qualität achten

Kaminofen PreiseEin wasserführender Pellet Kaminofen, der auch die Heizung
unterstützen kann, Bild: ORANIER Heiztechnik GmbH
Die Preise für einen Kaminofen liegen zwischen einigen hundert und mehreren tausend Euro. Doch der Preisvergleich allein sollte nicht ausreichen, denn der Preis ist in gewissem Rahmen oft auch ein Anzeichen für Qualitätsunterschiede.

Im Preisvergleich sollten vor allem gleich­wertige Kaminöfen betrachtet werden, also in ähnlichen Preissegmenten oder Kaminöfen, die eine ähnlich große Heizleistung besitzen. Gleich­wertige Materialausführungen und Materialstärken sind notwendig, um die Preise unterschiedlicher Hersteller und Anbieter korrekt miteinander vergleichen zu können.

Kaminöfen in Baumarkt Qualität weisen oft geringere Materialstärken und dünnere Speicherelement-Stärken aus. Das erklärt den günstigen Preis von 300 Euro bis 500 Euro für einen einfachen Stahl oder Guss Kaminofen.

 

Das Gewicht ist ein guter Indikator, um die Materialqualität zu begutachten. Einige hundert Kilogramm bringt ein guter Kaminofen aus massivem Edelstahl oder Guss, mit Schamotte und Speckstein­verkleidung, schnell auf die Waage. Das höhere Gewicht und damit die massivere Ausführung versprechen dafür eine längere Haltbarkeit angesichts der massiven Materialbeanspruchung durch beständige Temperatureinwirkung.

Die Kaminofen Preise hängen von Heizleistung, Material & Brennstoff ab

Guss und Edelstahl Kaminofen sind preislich zwischen 300 Euro und 2.500 Euro angesiedelt. Die Preise hängen auch von der Heizleistung in Kilowatt ab. Je mehr Kilowatt der Kaminofen erbringen soll, umso höher fallen die Preise aus. Unter den Kaminöfen ist ein wasserführender Kaminofen teurer als ein nicht wasserführender: hier beginnt der Preis bei 1.500 Euro und kann bis zu 6.000 Euro oder mehr bei Designeröfen betragen.

Pufferspeicher und weitere Anschlüsse müssen meistens hinzu gekauft werden. Die Pellet Kaminofen Preise schwanken je nach Ausstattung. Die höchsten Preise hat ein Pellet Kaminofen, der wasser­führend arbeitet: zwischen 5.000 Euro und 8.000 Euro sollten dafür eingeplant werden. Puffer­speicher müssen in aller Regel extra dazu gekauft werden. Ein nicht-wasserführender Pellet Kamin­ofen rangiert zwischen 2.500 Euro und rund 6.000 Euro. Dabei spielt natürlich die verwendete Technik und äußerliche Gestaltung mit Glas, Kacheln, Stahl oder Natursteinen eine entscheidende Rolle, nicht nur beim Pellet Kaminofen.

Preise für weiteres Zubehör: Bodenplatten, Backfächer, Ofenrohre & Pufferspeicher

Abgesehen vom Kaminofen selbst beeinflusst auch das Zubehör den Preis. Egal ob wasserführend, pelletbetrieben oder schlichter Gussofen: Kaminofen Bodenplatte und Ofenrohre sind für praktisch alle Öfen notwendig. Die Bodenplatte wird nach Größe, Form und Material berechnet. 100 Euro sind es aber in fast jedem Fall. Die Ofenrohre müssen nach individueller Situation berechnet werden, pro Meterstück kann mit 50 Euro gerechnet werden.

Für den Pellet Kaminofen oder den Kaminofen wasserführend müssen besondere Ofenrohre gekauft werden - hierzu berät am besten der Fachmann vor Ort. Alternatives Zubehör wie ein Backfach ist meist bereits in speziellen Kaminöfen integriert und wird beim Kauf mit bezahlt. Pufferspeicher mit 500 - 1.000 Litern Fassungsvermögen haben Preise ab 500 Euro.

Einen individuellen Kostenvoranschlag mit allen Positionen für den Preisvergleich erstellt gern eine Fachfirma vor Ort. Vergleichen Sie möglichst die Angebote mehrerer Anbieter.  Auch die laufenden Kaminofen Kosten sind abhängig von einem gut gewählten System.

Autor: Thorben Frahm