Nachhaltig & natürlich heizen: die Holzheizung
5 Angebote aus Ihrer Umgebung
Qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich!
Bitte haben sie einen Moment Geduld...
Wir suchen aus über 3.400 Anbietern die Passenden für Sie heraus

Wir haben passende Anbieter gefunden!

Jetzt einfach unverbindlich Anfrage senden
und kostenlos bis zu 5 Angebote erhalten!

Unsere Garantie: Nur Betriebe erhalten Ihre Daten. Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Projekt erfassen
Anbieter finden
Angebote anfordern
Letzte Anfrage vor 49 Minuten
138 Anfragen heute
4.4 von 5 (7926 Bewertungen)
Jetzt Fachbetriebe für Holzheizungen finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
Jetzt Fachbetriebe für Holzheizungen finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Die Holzheizung nutzt regionale und preiswerte Brennstoffe

Holz gehört zu den ältesten Energieträgern und Baustoffen der Menschheit. Aber die Verwendung von Holz beschränkt sich in der Heiztechnik längst nicht mehr nur auf traditionelle Scheitholzöfen im Wohnzimmer: die moderne Holzheizung muss sich nicht hinter Heizungen wie Gaskesseln oder Wärmepumpen verstecken, was Kosten, Effizienz und Umweltverträglichkeit angeht. Ob als Einzelraumfeuerung oder Zentralheizung deckt sie alle gängigen Anforderungsbereiche an Heizungssysteme ab.

Arten der Holzheizung

Eine zeitgemäße Holzheizung gibt es in mehreren Formen: neben Hackschnitzelheizungen, die zerkleinertes Holz verbrennen, über scheitholzbefeuerte Holzvergaser bis hin zu Kombinations-Holzheizungen, die von Holzpellets über Hackschnitzel und Scheithölzer das ganze Spektrum an hölzerner Biomasse nutzen.

Im Vergleich zu bekannteren Systemen wie Gas- oder Ölkesseln überzeugt das System vor allem langfristig. Die Investitionskosten sind zwar höher, aber die Betriebskosten sind deutlich geringer, so dass sie langfristig betrachtet im Vorteil ist. Bestimmte Holzheizungen profitieren auch durch Fördergelder vom BAFA.

Der Wassergehalt des Holzes spielt eine entscheidende Rolle bei der Verbrennung und freigesetzten Energie. Denn je höher der Wassergehalt ist, desto schlechter verbrennt das Holz. Dies senkt nicht nur den Heizwert des Brennstoffes, sondern erhöht auch die Emissionen unnötig. Deshalb muss besonderer Wert auf eine angemessene Lagerung des Holzes gelegt werden. Eine Lagerung von circa zwei Jahren hat sich als ideal herausgestellt.

Bildnachweise:
Ist eine Holzheizung das Richtige? © Christian Schwier - Fotolia.com
Holzvergaserkessel: © Jürgen Fälchle - Fotolia.com
Hackschnitzelheizung: © Gerhard Seybert - Fotolia.com
Was kostet eine Holzheizung? © imageteam - Fotolia.com
Förderung einer neuen Holzheizung: © mitifoto - Fotolia.com
Einzelöfen mit Holzfeuerung: © maho - Fotolia.com
Mit einer Holzheizung heizen: © goldbany - Fotolia.com
Heizungsfinder Forum: © arizanko - Fotolia.com

Fachbetriebe in den 100 größten Städten Deutschlands (Alle Städte)