Ursprünglich & gemütlich: der Kaminofen
5 Angebote aus Ihrer Umgebung
Qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich!
Bitte haben sie einen Moment Geduld...
Wir suchen aus über 3.400 Anbietern die Passenden für Sie heraus

Wir haben passende Anbieter gefunden!

Jetzt einfach unverbindlich Anfrage senden
und kostenlos bis zu 5 Angebote erhalten!

Unsere Garantie: Nur Betriebe erhalten Ihre Daten. Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Projekt erfassen
Anbieter finden
Angebote anfordern
Letzte Anfrage vor 32 Minuten
66 Anfragen heute
4.4 von 5 (7898 Bewertungen)

Pelletofen - die Alternative zum Kaminofen?

Der Pelletofen bietet wohlige Wärme und komfortable Bedienung. Durch seine effiziente Anwendungsweise ist er eine optimale Heizanlage im Haus, welche sich sogar in das zentrale Heizsystem integrieren lässt. Optisch ist der Pelletofen ein schöner Blickfang, der Gemütlichkeit ausstrahlt. Und auch in Sachen Effizienz & Bedienbarkeit kann der Pelletofen punkten. In unserem Überblick finden Sie alle weiterführenden Informationen rund um den Pelletofen.
Jetzt Fachbetriebe für Kaminöfen finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Der Pelletofen im Überblick

PelletofenSchnitt durch einen Pelletofen,
Bild: HAAS + SOHN Ofentechnik GmbH
Der Pelletofen wird im Gegensatz zum herkömmlichen Kaminofen mit Holzpellets betrieben. Diese Pellets sind kleine Stäbchen von 4 bis 10 Millimetern Durchmesser. Meist werden sie aus Resthölzern produziert. Qualitätsnormen wie DIN Plus oder EN Plus sichern eine gleichbleibende hohe Qualität, einen einheitlichen Heizwert und garantieren die Rückverfolgbarkeit innerhalb der Produktionskette.

Pellets sind ein wenig teurer als Scheitholz, aber als Ausgleich heizt man mit einem Pelletofen komfortabler - Einheizen und das Nachlegen einzelner Scheite entfallen, die Lagerung ist unkomplizierter und die Öfen verfügen über interessante halbautomatische oder vollautomatische Betriebsweisen und Regelfunktionen. Dies vereinfacht vor allem das Beheizen von Räumlichkeiten bei Abwesenheit, zum Beispiel im Urlaub.

Nicht zu vernachlässigen: der Wirkungsgrad von Pelletöfen ist im Vergleich zum Scheitholzofen deutlich höher. Die Installation ist meist innerhalb eines Tages erledigt, wenn keine Komplikationen auftreten.

Welche Pelletofen-Systeme gibt es?

Grundsätzlich gibt es Pelletöfen als Einzelofen und angebunden an das Heizungssystem:

  • Als Pellet Einzelofen stellt er die Wärme für einzelne Wohnräume zur Verfügung und beheizt den Aufstellungsraum und eventuell angrenzende Räume mit. Achten Sie besonders bei gut gedämmten und luftdichten Häusern darauf, dass die Zufuhr an Luft zur Verbrennung immer gewährleistet ist. Unter Umständen empfiehlt sich eine zusätzliche Luftzuführung.
  • Der wasserführende Pelletofen lässt sich an das vorhandene Heizsystem anschließen. Besonders bei diesem Ofen empfiehlt sich der raumluftunabhängige Betrieb (Luftzuführung von außen durch Schornstein oder z.B. ein LAS-System). Bei sehr gut gedämmten Häusern oder in Niedrigenergiehäusern lässt sich mit einem wasserführenden Pelletofen sogar die herkömmliche Heizungsanlage ersetzen und der Pelletofen arbeitet als Zentralheizung. Wichtig: Sie benötigen einen ausreichend großen Pufferspeicher, der die Wärme aufnehmen kann. Der wasserführende Pelletofen stellt somit eine attraktive Möglichkeit dar, die Hauptheizung deutlich zu entlasten.

Die Bedienung eines Pelletofen ist ebenso komfortabel wie einfach. Das ist auch bei der Reinigung deutlich merkbar. Der Verbrauch eines Pelletofens liegt laut Herstellerangaben durchschnittlich bei 2 bis 2,5 kg Pellets unter Volllast pro 10 Kilowatt Kesselleistung pro Betriebsstunde.

Den richtigen Pelletofen finden, finanzieren und installieren

Beim Kauf eines Pelletofens ist einiges zu beachten. Hier gilt es die eigenen Ansprüche genau zu kennen und die Effizienz der Anlage und deren Preise genau zu vergleichen. Pelletöfen im Test schneiden sowohl in der Energieeffizienz als auch in der Handhabung gut ab. Die Stiftung Warentest beschrieb deutlich, dass der Pelletofen als automatisches Heizsystem mit einem Pufferspeicher versehen eine optimale Wahl ist, Holz als Brennstoff effizient zu nutzen.

Ein Pelletofen ist in der Anschaffung etwas teurer als vergleichbare Feuerungsanlage. Durch den höheren Wirkungsgrad und die Brennstoffeigenschaften gleicht sich der Anschaffungspreis allerdings meist nach einigen Jahren wieder aus. Hier erfahren Sie mehr zu den Preisen von Pelletöfen. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) vergibt allerdings Zuschüsse für wasserführende Pelletöfen im Bestandsbau: die Basisförderung beträgt 1.400 Euro.

Das Anschließen des Pelletofens sollte nach eingehender Prüfung der Brandschutzverordnungen ein geschulter Fachbetrieb durchführen. Auch der Schornsteinfeger ist zur Inbetriebnahme und Abnahme unbedingt hinzuzuziehen.

Fachbetriebe für Heiztechnik helfen Ihnen gerne bei allen Fragen zum Kauf und erstellen Ihnen Kostenvoranschläge für einen neuen Pelletofen. Werfen Sie doch auch einmal einen Blick in unser Heizungsfinder Forum - dort erhalten Sie weitere Tipps & Tricks von Nutzern und Fachleuten.


Wir finden die besten Kaminöfen Heizungs Fachbetriebe
  • Über 6.000 geprüfte Fachbetriebe
  • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
"Dieser Artikel wurde erstellt von:" Thorben Frahm", Redakteur www.Heizungsfinder.de"