Wasserführende Pelletöfen sparen umweltbewusst Heizkosten

Mit einem Pelletofen heizen Sie nicht nur preisbewusst und mit erneuerbarem Rohstoff ihre Räume behaglich auf - ist der Pelletofen wasserführend, unterstützt er sogar die Heizungsanlage effektiv und kostengünstig bei der Bereitstellung von Wärmeenergie zum Heizen und für warmes Wasser.
Dieser Artikel wurde von
Thorben Frahm für www.Heizungsfinder.de verfasst.
Jetzt Fachbetriebe für Ihr Projekt finden
  • Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Pelletofen wasserführend: energieeffizient & behaglich Heizen

Bild: © Oranier Heiztechnik GmbHIst ein Pelletofen wasserführend, zeichnet er sich dadurch aus, dass er über eine "Wassertasche" bzw. einen Wärmetauscher verfügt, welcher durch ein System von Rohrleitungen mit dem hauseigenen Wasserkreislauf verbunden ist und so im Gegensatz zum Einzelofen die Wärmeabgabe von dem Pelletofen an den Heizkreislauf ermöglicht.

Das Heizvermögen wird optimal genutzt, da ein Großteil der Leistung des Ofens dem Heizkreislauf zur Verfügung gestellt werden kann, während die restliche Wärme an die Raumluft abgegeben wird. Das Verhältnis zwischen der Abgabe von Wärme an den Raum und an den Heizkreislauf beschreibt man als "raumseitige Leistung" und "wasserseitige Leistung".

Bei einer wasserseitigen Leistung von 75 Prozent würden also 25 Prozent der Wärmeleistung an den Raum abgegeben. Für einzelne Räume reicht diese Abgabe an die Luft für eine ausreichende und behagliche Erwärmung auch bei höherer wasserseitiger Leistung meist locker aus.

Automatisierung erleichtert die Handhabung von Pelletöfen

Beim Beschicken des Ofens mit Pellets macht es keinen Unterschied, ob der Pelletofen wasserführend ist, oder nicht. Einfache Modelle werden manuell bestückt, während halb- oder vollautomatische Öfen es ermöglichen, den vorher programmierten Bedarf ohne manuelles Eingreifen vom Lagerraum in den Brenner zu befördern. Die richtige Menge an Holzpellets wird je nach gewähltem Programm und gewünschter Temperatur in den Brennraum geleitet. Ist der Pelletofen wasserführend, entscheidet ebenso die gewünschte Wassertemperatur über die Menge der Holzpellets.

Was gilt es zu beachten wenn der Pelletofen wasserführend ist?

Vor der Anschaffung ist es äußerst wichtig zu überdenken, welchen Heizwärmebedarf und welchen Brauchwasserbedarf der Haushalt besitzt. Diese sind abhängig von der Gebäudeart, der Dämmung des Hauses, des Heizungssystems (zum Beispiel ob es sich um eine Zentralheizung oder eine Etagenheizung handelt) und der Heizgewohnheiten der Bewohner.

  • Ist der Pelletofen wasserführend, ist es wichtig, einen ausreichend großen Pufferspeicher einzuplanen! Ist das nicht der Fall, kann es zu Überhitzung und Schäden am Heizsystem kommen.
  • Wenn der Pelletofen wasserführend arbeitet, sollte man auch eine raumluftunabhängige Versorgung sicherstellen! Der Pelletofen bezieht dann seine Verbrennungsluft nicht aus dem Aufstellraum, sondern aus einer externen Zuführung. Vor allem bei halbautomatischem/automatischen Betrieb könnte eine reine raumseitige Zuführung, besonders in gut isolierten Häusern, schnell zu Problemen führen.

Wasserführende Pelletöfen mit anderen Systemen kombinieren

Wasserführende Pelletöfen lassen sich auch gut mit anderen Wärmeerzeugersystemen verbinden. Durch die Einbindung eines Pufferspeichers ist eine Verbindung mit praktisch allen anderen Wärmeerzeugern auf dem Markt möglich: mit einer Gasbrennwerttherme ebenso wie mit einer Wärmepumpe. Auch mehrfache Anbindungen wie Pelletofen + Gasheizung + Solaranlage sind generell kein Problem. Einen Pelletofen als Zentralheizung zu betreiben ist abgesehen von Sonderfällen wie dem Passivhaus eher nicht möglich - der Pelletofen ist ähnlich wie eine Solarthermieanlage ein Unterstützungssystem.

Im Grunde genommen ist der Pelletofen wasserführend die beste Kombination aus einem Kaminofen und der umweltfreundlichen Pelletheizung. Ist er zudem noch vollautomatisch, ist das Bedienen kinderleicht. Ein sachverständiger Einbau vom Fachmann gewährleistet eine reibungslose Inbetriebnahme.

Wenn Sie Interesse an einem wasserführenden Pelletofen haben, können Sie hier Fachbetriebe finden, die sie kompetent beraten.


Weiterlesen zum Thema "als Zentralheizung"

Erfahrungen & Fragen zum Thema Kamin / Ofen

Zwei Pelletöfen am gleichen Kamin anschließen?

Kann ich in einem Einfamilienhaus im EG und im OG jeweils einen Pelletofen betreiben und diese im gleichen Kamin anschließen? Oder gibt es sinnvolle Alternativen?
Antwort von ViP Haustechnik GmbH

Das kommt darauf an, ob der Pelletsofen für Doppelbelegung zugelassen ist. Sinnvoll ist es immer, so etwas im Vorfeld mit dem Schornsteinfegermeister abzuklären.

Wenden Sie sich gerne für weitere Rückfragen an mich!

Anschluss Pelletofen an Schornstein

Ich habe mir einen Pelletofen gekauft, den ich am Schornstein anschließen möchte. Jetzt ist da noch ein extra Loch wo ein Rohr für Luftzufuhr rein muss. Wie funktioniert das? Muss das oder reicht der Anschluss am Schornstein. Weil dort wo er hinkommen soll kann ich keine Luftzufuhr extra Von draussen bekommen da er nicht an Einer Außenwand sondern an Innenwände steht?
Antwort von Dachdeckermeister Marcel Genster

Fragen Sie bitte Ihren zuständigen Schornsteinfeger . Dieser muß die neue Brennstelle auch abnehmen und 1 mal im Jahr
auch reinigen.
Der kann Ihnen genau sagen was muss bzw. darf .
Denn ohne Abnahme dürfen Sie die Feuerstätte nicht in Betrieb nehmen.

MfG. DDM Matthias Genster

Stückholzofen und Pelletofen an selben Kamin anschließen?

Kann man einen Stückholzofen und einen Pelletofen an den selben Kamin anschließen? Mein Schornsteinfeger behauptet, das geht nicht wegen dem Rauchgasgebläse des Pelletofens. Wer kann mir helfen?
Antwort von ViP Haustechnik GmbH

Was der Schornsteinfeger hier behauptet, ist "Gesetz" und muss beachtet werden, da dieser die Anlage letzlich abnehmen und im Schadenfall (bei einem Brand) den Kopf dafür herhalten muss. Zu jedem Holz- und Pelletofen gibt es zudem eine Beschreibung, der Sie entnehmen können, ob das Gerät für Mehrfachbelegung zugelassen ist. Wenn Sie dem Schornsteinfeger eine solche Freigabe von beiden Ofenherstellern vorlegen können, wird er sich sicher auch nicht querstellen.

Liebe Grüße
Susanne Krug

Eigene Frage stellen

Sie haben eine Frage?

HausCo Logo
Experten und Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen rund ums Thema Heizungen
Jetzt Frage stellen