Kaminofen Preise - Preisvergleich & Tipps

Kaminofen Preise unterscheiden sich deutlich: der höhere Preis eines Fachhändlers kann auf den ersten Blick im Preisvergleich nicht gegen die sehr niedrigen Preise eines Baumarktes bestehen. Doch die Preise sind oft ein guter Anhaltspunkt für die Qualität. Neben den Preis für den Kaminofen gehört das Zubehör ebenfalls zur Preiskalkulation. Bodenplatte oder der Pufferspeicher, den ein wasserführender Kaminofen benötigt, sollten möglichst gleich mit erworben werben.
Dieser Artikel wurde von
Thorben Frahm für www.Heizungsfinder.de verfasst.
Jetzt Fachbetriebe für Ihr Projekt finden
  • Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
HeizungenKaminofenWirtschaftlichkeitAnschaffungspreise

Kaminofen Preise - beim Preisvergleich trotzdem auf Qualität achten

Ein wasserführender Pellet Kaminofen, der auch die Heizung
unterstützen kann, Bild: ORANIER Heiztechnik GmbH

Kaminofen Typ / ZubehörWasserführendKaminofen PreiseKommentar
KaminofenNein200 - 600 €Einzelraumfeuerung, nicht an Heizkreislauf anschließbar, niedriges Preissegment
KaminofenJa1.500 - 6.000 €Einzelraumfeuerung und Heizungsunterstützung an Heizkreislauf, Ende des Preissegmentes sind eher Designeröfen. Standardöfen circa 1.500 bis 2.000 €.
Kaminofen Komplettpaket
Ja
3.800 - 5.000 €
Mit Pufferspeicher, Anschlussventilen, Rauchrohren etc.
Kaminofen Komplettpaket SolarJa7.000 - 12.000 €Wie oben + Solarthermie Anlage und entsprechendes Zubehör im Set enthalten
Pellet Kaminofen
Nein
1.300 - 6.000 €
Ende des Preissegmentes eher Designeröfen. Im Schnitt um die 1.500 - 3.000 Euro
Pellet KaminofenJa3.000 - 8.000 €Im Schnitt um die 3.000 bis 6.000 Euro
opt. Pufferspeicher
500 - 1.000 €
Bodenplatte / Funkenschutzplatte30 - 160 €
Drei-Wege-Integrationsventil120 €
Anschlussstutzen für Verbrennungsluftzufuhr20 - 40 €
BAFA Förderung- 2.000 €Basisförderung für wasserführende Pellet Kaminöfen, +80 € / kW bei mehr als 25kW Leistung, zzgl. evtl. weitere Boni. Mehr unter Kaminofen Förderung.

Die Preise für einen Kaminofen liegen zwischen einigen hundert und mehreren tausend Euro. Doch der Preisvergleich allein sollte nicht ausreichen, denn der Preis ist in gewissem Rahmen oft auch ein Anzeichen für Qualitätsunterschiede.

Im Preisvergleich sollten vor allem gleich­wertige Kaminöfen betrachtet werden, also in ähnlichen Preissegmenten oder Kaminöfen, die eine ähnlich große Heizleistung besitzen. Gleich­wertige Materialausführungen und Materialstärken sind notwendig, um die Preise unterschiedlicher Hersteller und Anbieter korrekt miteinander vergleichen zu können.

Kaminöfen in Baumarkt Qualität weisen oft geringere Materialstärken und dünnere Speicherelement-Stärken aus. Das erklärt den günstigen Preis von 200 Euro bis 600 Euro für einen einfachen Stahl oder Guss Kaminofen. Behalten Sie allerdings unbedingt im Hinterkopf, dass es besonders bei den sehr preiswerten Ausführungen oft an der Verarbeitung mangelt: Dichtungen können sich lösen, das Material ist stellenweise minderwertig und es treten sehr hohe Wärmeverluste auf.

Das Gewicht ist ein guter Indikator, um die Materialqualität zu begutachten. Einige hundert Kilogramm bringt ein guter Kaminofen aus massivem Edelstahl oder Guss, mit Schamotte und Speckstein­verkleidung, schnell auf die Waage. Das höhere Gewicht und damit die massivere Ausführung versprechen dafür eine längere Haltbarkeit angesichts der massiven Materialbeanspruchung durch beständige Temperatureinwirkung.

Die Kaminofen Preise hängen von Heizleistung, Material & Brennstoff ab

Guss und Edelstahl Kaminofen sind preislich insgesamt zwischen 300 Euro und 2.500 Euro angesiedelt. Die Preise hängen auch von der Heizleistung in Kilowatt ab. Je mehr Kilowatt der Kaminofen erbringen soll, umso höher fallen die Preise aus. Unter den Kaminöfen ist ein wasserführender Kaminofen teurer als ein nicht wasserführender: hier beginnt der Preis bei 1.500 Euro und kann bis zu 6.000 Euro oder mehr bei Designeröfen betragen.

Pufferspeicher und weitere Anschlüsse müssen meistens hinzu gekauft werden.

Die Pellet Kaminofen Preise schwanken je nach Ausstattung. Die höchsten Preise hat ein Pellet Kaminofen, der wasser­führend arbeitet: zwischen 3.000 Euro und 8.000 Euro sollten dafür eingeplant werden. Puffer­speicher müssen in aller Regel extra dazu gekauft werden. Ein nicht-wasserführender Pellet Kamin­ofen rangiert zwischen 1.300 Euro und rund 6.000 Euro. Dabei spielt natürlich die verwendete Technik und äußerliche Gestaltung mit Glas, Kacheln, Stahl oder Natursteinen eine entscheidende Rolle, nicht nur beim Pellet Kaminofen.

Preise für weiteres Zubehör: Bodenplatten, Backfächer, Ofenrohre & Pufferspeicher

Abgesehen vom Kaminofen selbst beeinflusst auch das Zubehör den Preis. Egal ob wasserführend, pelletbetrieben oder schlichter Gussofen: Kaminofen Bodenplatte und Ofenrohre sind für praktisch alle Öfen notwendig. Die Bodenplatte wird nach Größe, Form und Material berechnet. 100 Euro sind es aber in fast jedem Fall. Die Ofenrohre müssen nach individueller Situation berechnet werden, pro Meterstück kann mit 20 - 50 Euro gerechnet werden.

Für den Pellet Kaminofen oder den Kaminofen wasserführend müssen besondere Ofenrohre gekauft werden - hierzu berät am besten der Fachmann vor Ort. Alternatives Zubehör wie ein Backfach ist meist bereits in speziellen Kaminöfen integriert und wird beim Kauf mit bezahlt. Pufferspeicher mit 500 - 1.000 Litern Fassungsvermögen haben Preise ab 500 Euro.

Einen individuellen Kostenvoranschlag mit allen Positionen für den Preisvergleich erstellt gern eine Fachfirma vor Ort. Vergleichen Sie möglichst die Angebote mehrerer Anbieter. Auch die laufenden Kaminofen Kosten sind abhängig von einem gut gewählten System.

Weiterlesen zum Thema "laufende Kosten"

Erfahrungen & Fragen zum Thema Kamin / Ofen

Zwei Pelletöfen am gleichen Kamin anschließen?

Kann ich in einem Einfamilienhaus im EG und im OG jeweils einen Pelletofen betreiben und diese im gleichen Kamin anschließen? Oder gibt es sinnvolle Alternativen?
Antwort von ViP Haustechnik GmbH

Das kommt darauf an, ob der Pelletsofen für Doppelbelegung zugelassen ist. Sinnvoll ist es immer, so etwas im Vorfeld mit dem Schornsteinfegermeister abzuklären.

Wenden Sie sich gerne für weitere Rückfragen an mich!

Anschluss Pelletofen an Schornstein

Ich habe mir einen Pelletofen gekauft, den ich am Schornstein anschließen möchte. Jetzt ist da noch ein extra Loch wo ein Rohr für Luftzufuhr rein muss. Wie funktioniert das? Muss das oder reicht der Anschluss am Schornstein. Weil dort wo er hinkommen soll kann ich keine Luftzufuhr extra Von draussen bekommen da er nicht an Einer Außenwand sondern an Innenwände steht?
Antwort von Dachdeckermeister Marcel Genster

Fragen Sie bitte Ihren zuständigen Schornsteinfeger . Dieser muß die neue Brennstelle auch abnehmen und 1 mal im Jahr
auch reinigen.
Der kann Ihnen genau sagen was muss bzw. darf .
Denn ohne Abnahme dürfen Sie die Feuerstätte nicht in Betrieb nehmen.

MfG. DDM Matthias Genster

Stückholzofen und Pelletofen an selben Kamin anschließen?

Kann man einen Stückholzofen und einen Pelletofen an den selben Kamin anschließen? Mein Schornsteinfeger behauptet, das geht nicht wegen dem Rauchgasgebläse des Pelletofens. Wer kann mir helfen?
Antwort von ViP Haustechnik GmbH

Was der Schornsteinfeger hier behauptet, ist "Gesetz" und muss beachtet werden, da dieser die Anlage letzlich abnehmen und im Schadenfall (bei einem Brand) den Kopf dafür herhalten muss. Zu jedem Holz- und Pelletofen gibt es zudem eine Beschreibung, der Sie entnehmen können, ob das Gerät für Mehrfachbelegung zugelassen ist. Wenn Sie dem Schornsteinfeger eine solche Freigabe von beiden Ofenherstellern vorlegen können, wird er sich sicher auch nicht querstellen.

Liebe Grüße
Susanne Krug

Eigene Frage stellen

Sie haben eine Frage?

HausCo Logo
Experten und Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen rund ums Thema Heizungen
Jetzt Frage stellen