Einen Kaminofen an den Schornstein anschließen

Nach dem Aufstellen des Kaminofens steht nur noch der Anschluss an den Schornstein an. Dabei gibt es einige Schritte, die bis zur Abnahme durch den Schornsteinfeger erfolgen müssen. Wichtig ist beim Anschließen an den Schornstein das genaue Abmessen und korrekte Einsetzen der einzelnen Ofenrohrbestandteile. Dazu gibt es einige Hinweise, die beim Anschluss hilfreich sind.
Dieser Artikel wurde von
Thorben Frahm für www.Heizungsfinder.de verfasst.
Jetzt Fachbetriebe für Ihr Projekt finden
  • Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
HeizungenKaminofenEinbauSchornsteinanschluß

Anschluss von Kaminofen & Ofenrohr an den Schornstein

Schornstein und Boden sollten zuerst vor dem Kaminofen Anschluss begutachtet werden. Der Schornstein, genauer: der für den Kaminofen ausgewählte Zug, darf in der Regel nicht mit weiteren angeschlossenen offenen Feuerstätten betrieben werden. Unter Umständen kann die vorhandene Heizung parallel zum anzuschließenden Kaminofen betrieben werden - hier ist der Schornsteinfeger noch vor dem Anschluss um Rat zu fragen. Als Fachmann kann er die Aufnahmefähigkeit des Schornsteins bezüglich der Abgasmenge genau berechnen und entsprechend Aussagen über den Kaminofen Anschluss treffen.

Außerdem ist der Boden abzusichern: brennbare Böden sollten noch vor dem Kaminofen Anschluss mit einer Kaminofen Bodenplatte ausgestattet werden. Wenn für den Kaminofen Anschluss eine Kernbohrung durchgeführt werden muss, muss in Mietwohnungen auch der Vermieter über den Anschluss informiert werden. Entsprechend sind angrenzende Möbel vor Staub und Verschmutzung beim Mauerdurchbruch zu schützen.

Den Kaminofen in drei einfachen Schritten an den Schornstein anschließen

Der Kaminofen sollte zum Anschließen an die Position gerückt werden, an der er später ständig stehen soll. Anschließend können die Länge vom Ofenrohr und die Position der Wandmuffe genau abgemessen und an der Wand angezeichnet werden. Kaminöfen werden häufig mit dem Anschlusstutzen von oben angeschlossen, was eine bessere Wärmeabstrahlung durch das Ofenrohr und einen besseren Zug mit sich bringt. Das Kaminofen Design ist meist so angelegt, dass der Ofen im Kombination mit einem nach oben führendem Ofenrohr imposanter aussieht als mit rückwärtigem Ofenrohr Anschluss.

Die Wandmuffe wird am besten so angezeichnet, dass sie direkt auf der Wand anliegt. Dafür wird sie vom Kachelofenbauer oft auf die Rückseite gedreht, um sie richtig anlegen zu können. Den Wanddurchbruch bis zum eigentlichen Kamin lässt man idealerweise vom Fachmann mit einer Kernbohrung erledigen. So fällt am wenigsten Staub und Schmutz an und das Loch in der Wand ist genau auf die Abmessungen der Muffe zugeschnitten. Ein Durchbruch kann aber auch, je nach Wandmaterial, mit Stemmeisen erfolgen. Die Wandmuffe wird anschließend mit geeignetem Mörtel in die Wand gesetzt. Der Stutzen darf dabei nicht in den Kaminzug ragen, sondern muss exakt mit der Kaminbegrenzung abschließen. Bis das anschließen vom Kaminofen beendet werden kann, sollte vorzugsweise ein Tag gewartet werden, um dem Mörtel Gelegenheit zum aushärten zu geben.

Danach kann das Ofenrohr zusammengesteckt, der Kaminofen in Position gerückt und alle Teile zusammengefügt werden. Dieser letzte Schritt erfordert oft einen hohen Kraftaufwand, weil der schwere Kaminofen auf der Bodenplatte sorgfältig in Position gerückt werden muss. Dazu müssen auch die Kaminofen Einbau Vorschriften beim Anschluss eingehalten werden.

Ofenhändler und Kaminofen Fachbetriebe vor Ort übernehmen diese Dienstleistung meist gegen geringe Gebühr und informieren auch über alle benötigten Arbeitsschritte
und Materialien für den Anschluss.

Weiterlesen zum Thema "Wasseranschluß"

Erfahrungen & Fragen zum Thema Kamin / Ofen

Zwei Pelletöfen am gleichen Kamin anschließen?

Kann ich in einem Einfamilienhaus im EG und im OG jeweils einen Pelletofen betreiben und diese im gleichen Kamin anschließen? Oder gibt es sinnvolle Alternativen?
Antwort von ViP Haustechnik GmbH

Das kommt darauf an, ob der Pelletsofen für Doppelbelegung zugelassen ist. Sinnvoll ist es immer, so etwas im Vorfeld mit dem Schornsteinfegermeister abzuklären.

Wenden Sie sich gerne für weitere Rückfragen an mich!

Anschluss Pelletofen an Schornstein

Ich habe mir einen Pelletofen gekauft, den ich am Schornstein anschließen möchte. Jetzt ist da noch ein extra Loch wo ein Rohr für Luftzufuhr rein muss. Wie funktioniert das? Muss das oder reicht der Anschluss am Schornstein. Weil dort wo er hinkommen soll kann ich keine Luftzufuhr extra Von draussen bekommen da er nicht an Einer Außenwand sondern an Innenwände steht?
Antwort von Dachdeckermeister Marcel Genster

Fragen Sie bitte Ihren zuständigen Schornsteinfeger . Dieser muß die neue Brennstelle auch abnehmen und 1 mal im Jahr
auch reinigen.
Der kann Ihnen genau sagen was muss bzw. darf .
Denn ohne Abnahme dürfen Sie die Feuerstätte nicht in Betrieb nehmen.

MfG. DDM Matthias Genster

Stückholzofen und Pelletofen an selben Kamin anschließen?

Kann man einen Stückholzofen und einen Pelletofen an den selben Kamin anschließen? Mein Schornsteinfeger behauptet, das geht nicht wegen dem Rauchgasgebläse des Pelletofens. Wer kann mir helfen?
Antwort von ViP Haustechnik GmbH

Was der Schornsteinfeger hier behauptet, ist "Gesetz" und muss beachtet werden, da dieser die Anlage letzlich abnehmen und im Schadenfall (bei einem Brand) den Kopf dafür herhalten muss. Zu jedem Holz- und Pelletofen gibt es zudem eine Beschreibung, der Sie entnehmen können, ob das Gerät für Mehrfachbelegung zugelassen ist. Wenn Sie dem Schornsteinfeger eine solche Freigabe von beiden Ofenherstellern vorlegen können, wird er sich sicher auch nicht querstellen.

Liebe Grüße
Susanne Krug

Eigene Frage stellen

Sie haben eine Frage?

HausCo Logo
Experten und Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen rund ums Thema Heizungen
Jetzt Frage stellen