Den Kaminofen Einbau selbst durchführen

8. Januar 2021
Der Einbau vom Kaminofen wird häufig durch den Kaminofenhändler durchgeführt, kann aber in Teilen vom geschickten Heimwerker selbst durchgeführt werden, abhängig vom gewählten Kaminofen. Der Einbau von einem Kaminofen, der wasserführend arbeitet, stellt höhere Ansprüche als ein Guss- oder Edelstahl­kaminofen zur Einzelraumfeuerung. Aus Gründen des Brand- und Umweltschutzes sind beim Kaminofen Einbau einige Vorschriften zu beachten.
Dieser Artikel wurde erstellt von:
Thorben Frahm, Redakteur www.Heizungsfinder.de
Jetzt Fachbetriebe für Ihr Projekt finden
  • Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
HeizungenKaminofenEinbau

Der Kaminofen Einbau in der Themenübersicht

Auf brennbarem Untergrund ist eine Bodenplatte
unbedingt erforderlich,
Bild: Hase Kaminofenbau GmbH
Die Entscheidung, ob der Kaminofen besser vom Fach­mann vor Ort aufgestellt und angeschlossen werden soll, hängt oft davon ab, wo man den Kaminofen kauft. Der Kaminofenhändler bietet Lieferung und Installation vor Ort in der Regel als Komplettpaket für einige hundert Euro an, teils sind diese Kosten auch bereits im Kaufpreis inklusive.

Anders sieht es bei Internethändlern und Käufen im Bau­markt aus: hier wird der Kaminofen Einbau eher selten angeboten. Der Kaminofen Anschluss an den Schornstein ist mit handwerklichem Geschick auch für den Heimwerker leicht realisierbar. Lediglich bei der Kernbohrung für den Kamin Anschluss sollte man das professionelle Werkzeug und die Fachkenntnis des Ofenbauers getrost in Anspruch nehmen.

Einbau Kaminofen wasserführend & Bausatz

Anders sieht der Fall beim Einbau und Anschluss vom Kaminofen wasserführend oder einem Kaminofen Bausatz aus: dies erfordert tiefergehende Kenntnisse. Die Installation von einem Kaminofen, der wasserführend arbeitet, sollte grundsätzlich durch einen Heizungsfach­mann erfolgen.

Bei einem Bausatz ist deutlich mehr Kenntnis der Kaminofen Vorschriften notwendig, um den Einbau vom Kamin­ofen korrekt ausführen zu können. Die gesetzlichen Regelungen bezüglich des Brandschutzes, Abstand zu brennbaren Materialien und Anforderungen an den Schornstein gelten auch für das selbst einbauen vom Kaminofen. Die Einhaltung der Vorschriften bei der Installation wird durch den Schornsteinfeger bei der Abnahme der Feuerstätte bestätigt. Achten Sie vor Kauf & Einbau darauf, ob der Kaminofen die Anforderungen der 1. BImSchV erfüllt! Diese Vorschriften gelten inzwischen auch für Kaminöfen im Bestand. 

Besonderheiten beim Kaminofen einbauen

Wer den Kaminofen selber einbauen möchte, sollte helfende Hände dazu holen. Der Kaminofen, insbesondere auch der Bausatz, weist ein beträchtliches Gewicht auf, das nur schwer von einer einzelnen Person bewegt werden kann. Je nach Kaminofen System, wie Kaminofen wasserführend oder Pellets Kaminofen, sind zusätzliche Anschlussarbeiten notwendig. Dazu müssen Rohre verlegt, eventuell Wanddurchbrüche angelegt und Anschlüsse an Pufferspeicher oder Wärmetauscher gemacht werden.

Lokale Schornsteinfeger und Kaminofen Fachbetriebe kennen alle regionalen
Vorschriften zum Einbau, Installation und zum selbst einbauen und beraten gern
im persönlichen Gespräch.

Weiterlesen zum Thema "Vorschriften"

Erfahrungen & Fragen zum Thema Einbau Kaminofen

Kaminofen ersetzen - wie hoch kann oder soll der neue Kamin bei diesem Anschluss sein

Ich habe da mal eine Frage. Ich möchte meinen vorhandenen Kaminofen ersetzen. Der Anschluss für das Rauchrohr im Kamin liegt bei ca. 148cm (mitttig vom Loch). Nun die Frage. Wie hoch kann mein Kaminofen sein dass ich ihn daran noch anschliessen kann?
Antwort von FET Fleischer EnergieTechnik

Der geforderte Anschluß für einen normalen Kamin-Ofen sollte 150 mm sein. Vor dem Kauf eines Kamins bitte zu aller erst den
Schornsteinfegermeister zu einer Besprechung und Beratung bitten. Denn dieser soll und muss den Neuen Kamin-Ofen abnehmen.

Kaminofen online kaufen und von Fachmann einbauen lassen?

Ich möchte im Internet einen Kaminofen bestellen und diesen dann anschließend von einem Fachmann einbauen lassen. Ist das möglich? Welche Probleme können auftreten? Wer übernimmt ggf. die Gewährleistung bei einem Defekt?
Antwort von H+B innovative Baustoffe

Sollte ein Fachmann den Ofen bei Ihnen einbauen, wird er die Gewährleistung komplett ausschließen.
Dies betrifft auch Ansprüche wegen Gewährleistung oder, wenn ein Defekt am Ofen vorliegt. Ein weiteres Problem ist die Zulassung am Kamin. Um die Abnahme des Ofens durch den BSM müssen Sie sich selbst kümmern - wobei Sie auch vorab fragen sollten, ob der von Ihnen gewünschte Ofen auch an dem Kamin betrieben werden darf.

Guter Rat: Kaufen Sie im Fachhandel den Ofen, der Fachhändler klärt für Sie alle Fragen und baut Ihnen den Ofen ordnungsgerecht auf und nimmt ihn in Betrieb. Des weiteren kümmert er sich auch um die Abnahme durch Ihren BSM.

Eigene Frage stellen

Sie haben eine Frage?

HausCo Logo
Experten und Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen rund ums Thema Heizungen
Jetzt Frage stellen