Anmeldung Fachbetriebe

BHKW (Blockheizkraftwerk): vielseitiger Wärmelieferant

Jetzt Fachbetriebe für BHKW finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
Jetzt Fachbetriebe für BHKW finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Ein BHKW erzeugt gleichzeitig Strom und Wärme (daher auch die Bezeichnung Kraft-Wärme-Kopplung oder KWK). Für den wirtschaftlichen Einsatz eines Blockheizkraftwerk ist entscheidend, dass möglichst ganzjährig ein hoher Wärmebedarf für Raumheizung, Warmwasser oder industrielle Prozesse vorhanden ist. Klassische Einsatzbereiche für ein BHKW sind deshalb Krankenhäuser, Hotels, Altenheime, Industrie & Gewerbe, Biogasanlagen sowie Schwimmhallen. Hier erreicht das Blockheizkraftwerk eine Laufzeit von mehreren tausend Betriebsstunden im Jahr. Allerdings gibt es auch sinnvolle Möglichkeiten zum Einsatz von BHKWs in Einfamilienhäuser.

Einspeisevergütung für ein BHWK

Der Strom, der während dieser Zeit kontinuierlich vom BHKW produziert wird, wird vom Staat mit dem KWK-Bonus vergütet (5,11 Cent/kWh). Zusätzlich erhält der Betreiber des Blockheizkraftwerk eine Einspeisevergütung, wenn der Strom in das öffentliche Stromnetz eingespeist wird (Referenzwert ist der KWK-Index an der Leipziger Strombörse). Diese Vergütung ist die Grundlage für die Refinanzierung und Amortisation des Blockheizkraftwerk.

Für Einfamilienhäuser ist ein klassisches BHKW überdimensioniert. Verschiedene Hersteller haben aus diesem Grund spezielle Mikro-BHKW entwickelt, die auf den geringen Wärmebedarf angepasst sind. Die Branche hat für diese Geräte den Begriff "Stromerzeugende Heizung" geprägt. Diese BHKW wenden sich von der klassischen Betriebsweise mit möglichst hohen Betriebsstunden ab und produzieren Wärme nur dann, wenn Sie auch gebraucht wird. Strom fällt bei diesem Blockheizkraftwerk eher als Nebenprodukt an und steht nicht im Zentrum der Refinanzierung des Geräts.

Als Brennstoff kommt bei kleinen wie großen BHKW in der Regel Gas (Erdgas, Flüssiggas, Biogas) zum Einsatz. Dieses wird in modifizierten Otto- und Dieselmotoren (Stirling- und Dampfmotoren bei Mikro-BHKW) verbrannt und nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung in thermische und elektrische Energie umgewandelt.


Bildnachweise:

Einsatzbereiche für BHKW: © gösta berwing - Fotolia.com
Mikro BHKW fürs Eigenheim: © Gina Sanders - Fotolia.com
Was kostet ein BHKW?: © Alexander Raths - Fotolia.com
BHKW Förderung: © contrastwerkstatt - Fotolia.com
Wirtschaftlichkeits-Kriterien: © Gina Sanders - Fotolia.com
Der Heizungsratgeber: © johannesspreter - Fotolia.com
BHKW Hersteller: © Syda Productions - Fotolia.com
Brennstoffe: © countrypixel - Fotolia.com

Erfahrungen & Fragen zum Thema BHKW

Ölverbrauch eines BHKW

Was verbraucht eine stromerzeugende Heizung, z.B. ein BHKW an Öl? Es wurde bei ca.270m² Wohnfläche auf 3 Etagen (ein Familienhaus) ca.3500 ltr/Jahr. geschätzt beim Ölkessel.
Antwort von BAD | HEIZUNG | SOLAR | SANITÄR | HAUSTECHNIK WENDEL

Hallo zusammen,
die Frage Was verbraucht ein BHKW an öl?
Der Verbrauch von Öl hat mehrere Grundlagen.
Fläche, Baujahr, Anspruch des Betreibers an Wohnraum Temperaturen.

Ich Verkaufe und baue BHKW`s sehr gern ein. Aber nur da wo die Sinn ergeben.
Bei der Fläche von 270m² und kein Beheizter Pool. Streichen Sie das BHKW von Ihrer liste.
Lassen Sich eine neue Öl-Brennwert Heizung mit Solar einbauen, haben Sie mehr von.

Gruß Robert Wendel
Heizung & Sanitär

Vor- und Nachteile: intelligentes Heizschwert

Ich interessieren mich für die Vor- und Nachteile eines intelligenten Heizschwerts. Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht?
Antwort von GO BHKW GmbH

Ich halte diese Lösungen für wirtschaftlichen Unfug. Die Wärmemenge, die das Haus beheizt, wird meist mit Gas oder Öl erzeugt, hier kostet eine kWh 5-7 Cent. Wenn ich nunmehr eine kWh PV-Strom, die ich nicht einspeisen will, zu Heizzwecken nutze, spare ich 5-7 Cent, verliere aber wenigstens 12,31 Cent Einspeisevergütung. Also produzieren solche Lösungen einen Verlust von mehr als 5 Cent.

MfG
Thomas Deus

Neue Heizung für altes Bauernhaus

Heizung für altes Bauernhaus (denkmalgeschützt), ca. 280qm: welche Heizung bietet sich an und mit welchen Kosten muss man rechnen?
Antwort von Buderus Deutschland GmbH

Hallo, wir bieten ein Tool an, in dem verschiedene Varianten gerechnet werden. https://www.buderus.de/de/heizsystemberater
Entscheidend ist auch, welcher Energieträger ( Erdgas, Strom für Wärmepumpe oder Pellet) verwendet werden soll, d.h. es sollte geprüft werden ob Erdgas anliegt. Soll ein Kaminofen zum Einsatz kommen? Ist ein Schornstein oder Kamin verfügbar? Soll eine Fußbodenheizung eingebaut werden? Denkbar wäre auch ein Hybridsytem, also eine Kombination aus verschiedenen Energieformen.
z.B. Gasbrennwertkessel mit Anbindung eines Kaminofens und Solaranlage.
GBH192i als Hybridmodell https://www.buderus.de/de/produkte/catalogue/alle-produkte/8089_logamax-plus-gbh192it

Brennstoffzelle für Einfamilienhaus: wann rentiert sie sich? Ist hoher Strombedarf nötig?

Ich überlege aktuell in unserem Neubau (EFH 150 qm Wohnfläche) eine Brennstoffzelle zu bauen. Nach den bisherigen Informationen rentiert sich die Brennstoffzelle erst wenn man einen hohen Energiebedarf an Strom hat uns somit viel des erzeugten Stroms selber nutzen kann. Nun die Frage macht denn bei dieser Technik es auch wieder Sinn einen Teil des Hauses auch wieder über Strom zu heizen, indem man z.B. einen Teil des Hauses über Infrarotheizungen betreibt?
Antwort von Schilling Sanitär-Technik GmbH

Energieberater zu Rate ziehen und einen Hersteller, der Erfahrung hat. Stromspeicher hilft ggf. Erzeugung und Bedarf teilweise in Deckung zu bringen. Ohne Gebäudedaten und Umfeld ist eine Aussage kaum richtig möglich.

Bester Heizsystem Hersteller

Ich freue mich auf zahlreiche Erfahrungen hinsichtlich meiner Frage: Welcher Heizsytem-Hersteller ist der Beste?
Antwort von Pries - Heizungskonzepte & Sanitärinstallationen

Im Gebiet Wärmepumpen, Gas und Öl ist meiner Meinung nach die Fa. Weishaupt Marktführer.
Im Bereich Solarthermie, Pellet, Hackschnitzel sowie Scheitholz bevorzuge ich Fröling.

BHKW als Alternative zur Nachtspeicherheizung?

Suche eine Alternative zur Elektroheizung. Ich zahle aktuell 265 Euro im Monat - nur für den Strom der Nachtspeicherheizung. Was ist die die beste Alternative? Interessiere mich auch für ein BHKW - ist nur fraglich welche Kosten da entstehen bzw. wie eine Finanzierung möglich ist?
Antwort von JB Heizung Elektro Sanitär

Eine echte Alternative ist da wohl nur die Umstellung auf eine Gasheizung. Hier lägen die Heizkosten dann nur rund bei gut einem Viertel der jetzigen Kosten. Somit bei rund 80.- Euro im Monat. Gerade Vorgestern haben wir eine solche Anlage fertig gestellt. Im Bereich der RWE/ Westnetz gibt es den Gasanschluss zur Zeit für 0.- Euro. Die KFW Bezuschußt solch eine Maßnahme mit 15% (Bei Antragstellung noch in 2018)
Alternativ können Sie das ganze über die KFW auch zu rund 0,9% per Anno bei 100% Auszahlung über 10 Jahre fest über die KFW finanzieren
PS: Die ganze Umstellung hat nur 7 Tage in Anspruch genommen, die Kundin ist restlos begeistert (endlich mal alles richtig warm :-))
Bei Interesse rufen Sie mich an!

BHKW für Doppelhaushälfte: Wem gehört der eingespeiste Strom?

Wir haben ein Mini BHKW und wir leben in einer Doppelhaushälfte. Laut Notarvertrag sind wir eindeutig der Besitzer des BHKW (es steht auch bei uns im Keller). Wir sind lediglich verpflichtet dem Nachbarn Warmwasser und Wärme zu liefern, was ja auch so passiert. Jedoch behauptet unser Nachbar, dass ihm der eingespeiste Strom auch gehört. Aber im Notarvertrag ist nichts hinsichtlich dessen geregelt. Es ist doch eigentlich so, dass dem Besitzer der Strom zur Verfügung (Verkauf oder Einspeisung) steht? Kann das sein, dass ihm etwas von dem eingespeisten Strom zusteht, obwohl er nicht der Besitzer des BHKWs ist? Ich freue mich über Hilfe!
Antwort von Dipl.-Ing. (FH) Frank Dreesbach

"Wir sind lediglich verpflichtet dem Nachbarn Warmwasser und Wärme zu liefern". Sie haben also einen Wärmelieferungsvertrag.

Haben Sie einen Stromlieferungsvertrag? Einen Vertrag über die Gewinnaufteilung des Gerätes? Nein? Dann ist des Nachbarn Wunschdenken nicht mehr als das.

Planung eines Hotels mit 11 Zimmern: Kosten für Blockheizkraftwerk? Welche Förderung stehen mir zur Verfügung?

Sehr geehrte Damen und Herren, wir befinden uns in der Planung eines kleinen Hotel Garni, mit 11 Zimmern. Direkt neben dem geplanten Hotel, befindet sich unser kleines Café, mit momentan 30 Plätzen. Im 1. OG wohnen wir, mit 3 Pers., auf ca.126 qm. Im 2. OG befindet sich eine vermietete Wohnung, mit 1 Pers. auf ca. 80 qm. Die Heizung im Wohn/ Geschäftshaus ist eine Öl/ Zentralheizung Bj. 86. Der Stromverbrauch im Café, beläuft sich zur Zeit, auf 43000 Kw/Jahr. Wir bekochen Kindergärten seit einigen Jahren. Sollte dieser Auftrag wegfallen, ist sicher mit 10000 Kw weniger zu rechnen! Wir möchten gern das zukünftige Hotel und die Wohnung, mit Café, mit einer Heizung betreiben! Die Wohnung im 2. OG, ist nicht in unserem Besitz! Entweder die Eigentümer hängen sich an unsere Heizung an, oder planen eine eigene Etagenheizung, was uns eigentlich lieber wäre! Frage: Was würde uns ein Blockheizkraftwerk kosten? Welche Leistung sollte es haben? Gibt es noch Förderungen? Wer hilft bei Antragstellung? Gibt es zuverlässige Informationen, wie störungsanfällig solche Heizungen sind? Was für energetisch sinnvolle Alternativen gibt es? Welche Firmen gibt es bei uns in der Nähe? Ich danke Ihnen vielmals für die Hilfe!
Antwort von Bauwerk21

Sehr geehrte Damen und Herren,
dies läßt sich leider nicht pauschal mit den vorliegenden Angaben beziffern.
Ich rate Ihnen einen Energieberater/in oder eine entsprechende Fachfirma hinzuziehen.
Es gibt sowohl über die KFW Förderungen für gewerbliche Nutzungen und auch von der BAFA, teilweise
auch noch Sonderkonditionen von einzelnen Herstellern. Grundsätzlich sind die BHKW`s um so wirtschaftlicher
je höhere Laufstunden Sie eingesetzt sind. Bei ihrem Stromverbrauch kann dies eine gute Variante darstellen.

MfG
Keppler + klingler Architekten und Energieberatung

Nachtspeicherheizung austauschen - Photovoltaik / Brennstoffzelle?

Ich denke über eine kostengünstigere Alternative zu unserer Nachtspeicherheizung nach. Entweder Photovoltaik (inkl.Speicher und Cloud) oder Brennstoffzellen. Was ist zu empfehlen und rechnet es sich auf Dauer?
Antwort von Gebäude und Anlagentechnik

Seid wann rechnet sich eine Heizung?
Es ist wie mit einen Sofa. Das rechnet sich auch nicht!
Weich sitzen will man darauf.

Reicht in meinem Fall ein Mikro BHKW?

Ich muss ca. 300 m2 Wohnfläche Altbau heizen. Dazu benötige ich ca. eine 30 kw Hackschnitzelheizung. Alternativ könnte ich die Grundlast vom Stromverbrauch (ca. 6 - 8 Kw elektrisch) zur Deckung meines Jahresverbrauches an Strom (ca 35000 kwh) mit einen BHKW decken. Ein zusätzlicher Ölbrenner ist noch vorhanden, speziell für Spitzenlasten im Winter. Reicht ein Mikro BHKW mit 3 bis 8 KW? Wieviel Leistung (Ampere)bei 360 V kann ich als Spitzenlast abnehmen? (Landwirtschaft)
Antwort von Kay Energy Systems GmbH

Hallo
Ich würde Ihnen von Brötje ein Mico BHKW mit 1 KW Elektrische Leistung und 20 KW Heizleistung empfehlen das mit einem Stromspeicher von 8,5 KW für die optimale Nutzung. Das wird auch von der KFW Bank sowie der Bafa gefördert. Das ist aktuell das modernste und weitsichtigste Gerät auf dem Markt. Schauen Sie die Kraft-Wärme-Kopplung gerne mal an.

Wenn Sie ein Angebot möchten sagen Sie uns einfach bescheid. Gruß Kay

Eigene Frage stellen
Fachbetriebe in den 100 größten Städten Deutschlands (Alle Städte)