Schwimmbad BHKW für Hallenbad und Freibad

Ein Schwimmbad verbraucht viel Energie für Warmwasserbereitung und Beleuchtung. Deshalb werden in Hallenbädern und Spa schon seit den 1990er Jahren BHKW eingesetzt. Aber auch im Freibad kommen Blockheizkraftwerke vermehrt zum Einsatz. Damit sich das lohnt, sind diese Schwimmbad BHKW mobil.
Dieser Artikel wurde von
Christian Märtel für www.Heizungsfinder.de verfasst.
Jetzt Fachbetriebe für Ihr Projekt finden
  • Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
HeizungenBHKWEinsatzbereicheSchwimmbad

BHKW fürs Schwimmbad: Hallenbad, Freibad & Spa als Einsatzorte

BHKW können in Schwimmbädern optimal genutzt werden. Ein hoher Bedarf an Warmwasser für die Erwärmung des Beckenwassers und die Duschen sowie Strom für Umwälzpumpen, Beheizung und Lüftungsanlagen bietet gute Voraussetzungen für einen wirtschaftlichen Betrieb. Bei BHKW für den Bäderbetrieb wird unterschieden zwischen stationären und mobilen Lösungen.

Oft werden im Schwimmbad BHKW und Solarthermieanlage kombiniert | Schwimmbad im oberbayerischen
Bad Feilnbach | Bildquelle: AST Eis- u. Solartechnik GmbH

BHKW im Hallenbad als stationäre Lösung

Im Hallenbad werden das ganze Jahr über viel Wärme und Strom benötigt. Die thermische Energie dient zur Erwärmung des Beckenwassers und der Duschen und für die Beheizung der Räume. In vielen Schwimmbädern gibt es heutzutage auch eine Sauna, die ebenfalls beheizt werden muss. Auch Wellnesseinrichtungen wie Spa können mit einem BHKW versorgt werden.

Die elektrische Energie sorgt für die Beleuchtung im Hallenbad sowie für Maschinen, die das Wasser in Bewegung halten, von der Umwälzpumpe bis zur Wellenmaschine. Solarien und andere Wellness-Einrichtungen sowie die Belüftungsanlagen brauchen zusätzlich Strom. BHKW in Hallenbädern können eine hohe Strombedarfsdeckung erreichen und eine Auslastung von 7000 Stunden pro Jahr.

BHKW im Freibad als mobile Lösung

Freibäder sind nur einige Monate im Jahr geöffnet. Deshalb lohnt es sich nur dann, ein BHKW einzusetzen, wenn es außerhalb der Saison an anderer Stelle weiterbetrieben werden kann, an der insbesondere im Winter viel Energie verbraucht wird. Das ist zum Beispiel in Schulen oder Mehrzweckhallen der Fall. Hier einmal beispielhaft der mobile Einsatz eines BHKW im Schwimmbad Mertesdorf in Rheinland-Pfalz.

Referenzobjekte für Schwimmbad BHKW

Das Jürgen-Frenzel Schwimmbad in Uetersen in Schleswig-Holstein hat einen Nutzfläche von 1.513 m². Das installierte BHKW arbeitetz mit einer Leistung von 52 kW elektrisch und 102 kW thermisch. Der erzeugte Strom deckt fast vollständig den Bedarf des Schwimmbad. Kleine Überschüsse werden in das Stromnetz eingespeist. Das vom BHKW erzeugte Warmwasser deckt nicht den kompletten Bedarf, deshalb sind zusätzlich zwei Heizkessel installiert.

Mobiles BHKW für Schwimmbad und Schule in Altenglan

Im rheinland-pfälzischen Altenglan wurde ein mobiles BHKW mit einer thermischen Leistung von 30 kW und einer elektrischen Leistung von 15 kW vom BHKW Hersteller EC Power errichtet. In jedem Mai und September zieht das BHKW um. Im Sommerhalbjahr sorgt das BHKW in einem Freibad für Wärme und Strom, im Winterhalbjahr wird eine Realschule beheizt und mit Strom versorgt. Der Standortwechsel zwischen Realschule und Schwimmbad geht in kürzester Zeit.

Im sozialen und öffentlichen Bereich sind weitere Einsatzmöglichkeiten für BHKW Krankenhäuser, Altenheime, Hotels sowie die Wohnungswirtschaft.

Weiterlesen zum Thema "EDV-Zentren"

Erfahrungen & Fragen zum Thema BHKW

Lohnt sich eine Brennstoffzellenheizung in einem Einfamilienhaus

Welche infrastruktur benötie ich um eine Brennstoffzellenheizung für ein EFH instalieren zu können? Ab wann lohnt sich überhaupt für ein EFH eine Brennstoffzellenheizung? Welche Förderungen kann ich beantragen.
Antwort von Gerhard Mayr

Nur mit Zuschuss

Ölverbrauch eines BHKW

Was verbraucht eine stromerzeugende Heizung, z.B. ein BHKW an Öl? Es wurde bei ca.270m² Wohnfläche auf 3 Etagen (ein Familienhaus) ca.3500 ltr/Jahr. geschätzt beim Ölkessel.
Antwort von BAD | HEIZUNG | SOLAR | SANITÄR | HAUSTECHNIK WENDEL

Hallo zusammen,
die Frage Was verbraucht ein BHKW an öl?
Der Verbrauch von Öl hat mehrere Grundlagen.
Fläche, Baujahr, Anspruch des Betreibers an Wohnraum Temperaturen.

Ich Verkaufe und baue BHKW`s sehr gern ein. Aber nur da wo die Sinn ergeben.
Bei der Fläche von 270m² und kein Beheizter Pool. Streichen Sie das BHKW von Ihrer liste.
Lassen Sich eine neue Öl-Brennwert Heizung mit Solar einbauen, haben Sie mehr von.

Gruß Robert Wendel
Heizung & Sanitär

Neue Heizung für altes Bauernhaus

Heizung für altes Bauernhaus (denkmalgeschützt), ca. 280qm: welche Heizung bietet sich an und mit welchen Kosten muss man rechnen?
Antwort von Buderus Deutschland

Hallo, wir bieten ein Tool an, in dem verschiedene Varianten gerechnet werden. https://www.buderus.de/de/heizsystemberater
Entscheidend ist auch, welcher Energieträger ( Erdgas, Strom für Wärmepumpe oder Pellet) verwendet werden soll, d.h. es sollte geprüft werden ob Erdgas anliegt. Soll ein Kaminofen zum Einsatz kommen? Ist ein Schornstein oder Kamin verfügbar? Soll eine Fußbodenheizung eingebaut werden? Denkbar wäre auch ein Hybridsytem, also eine Kombination aus verschiedenen Energieformen.
z.B. Gasbrennwertkessel mit Anbindung eines Kaminofens und Solaranlage.
GBH192i als Hybridmodell https://www.buderus.de/de/produkte/catalogue/alle-produkte/8089_logamax-plus-gbh192it

Eigene Frage stellen

Sie haben eine Frage?

HausCo Logo
Experten und Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen rund ums Thema Heizungen
Jetzt Frage stellen