BHKW netzgeführt - fließende Netzanpassung

BHKW sind netzgeführt als dezentraler Stromerzeuger in einem Stromnetz eingebunden. Bei Bedarf wird ein Blockheizkraftwerk von zentraler Stelle zugeschaltet, um zum Beispiel Spitzenlasten aufzufangen. Das ist ein ganz anderes Konzept wie beim wärmegeführten BHKW, bei dem die Bedingungen beim individuellen Betreiber die Abgabe und Erzeugung der elektrischen Leistung vorgibt.
Dieser Artikel wurde von
Christian Märtel für www.Heizungsfinder.de verfasst.
Jetzt Fachbetriebe für Ihr Projekt finden
  • Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
HeizungenBHKWBetriebsweisenNetzgeführt

BHKW bilden netzgeführt ein virtuelles Kraftwerk

Beim BHKW netzgeführt werden viele dezentral aufgestellte Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen zentral angesteuert. Man spricht dann von einem virtuellen Kraftwerk. Spitzenlasten können dadurch lokal und schnell aufgefangen werden. Das Gesamtnetz wird außerdem entlastet weil lange Durchleitungswege entfallen. Bricht das Stromnetz zusammen, bleibt der Schaden auf ein kleines Gebiet beschränkt, da der Strom lokal erzeugt werden kann.

Viele kleine BHKW sind außerdem wesentlich flexibler und exakter als große Kraftwerke, die mit einer hohen Grundlast fahren müssen, um wirtschaftlich zu arbeiten. Im Verbund mit anderen erneuerbaren Energien wie Wind- und Sonnenkraft können virtuelle Kraftwerke nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung netzgeführt den Lastenausgleich in einem Stromnetzwerk übernehmen, wenn andere erneuerbare Stromerzeuger nicht arbeiten. Netzgeführt arbeitende BHKW können somit mittelfristig die Rolle herkömmlicher Kraftwerke übernehmen.

BHKW sind netzgeführt für große und kleinere Leistungsbereiche geeignet

Aufgrund der Leistungsanforderungen werden BHKW, die netzgeführt arbeiten, hauptsächlich in einer Größenordnung ab 200 KW Leistung installiert werden. In dieser Leistungsklasse sind Maschinen angesiedelt, die sehr effektiv mit Pflanzenöl und Biogas betrieben werden können. Solche Pflanzenöl BHKW und andere, die mit Biomasse arbeiten, fügen sich hervorragend ein Konzept zur Nutzung erneuerbarer Energien ein.

Allerdings sind in Deutschland bereits viele Projekte angelaufen, um auch kleinere BHKW zu einem netzgeführten Verbund zusammenzuschalten. Trotzdem ist auch hier die Nutzung der anfallenden Wärme bei der Betriebsart "netzgeführt" im Auge zu behalten und ein Wärmekonzept, abhängig von den Laufzeiten, ist für die gesamtwirtschaftliche Betrachtung wichtig.

Die hauptsächliche Anwendung für den Endnutzer ist das wärmegeführte Blockheizkraftwerk, bei dem das BHKW sich im Betrieb vor allem nach dem Wärmebedarf eines Hauses richtet. Viele Geldgeber bieten eine BHKW Förderung an. So lässt sich eine gute Finanzierung von einem Blockheizkraftwerk sicherstellen.

Weiterlesen zum Thema "Fachbetriebe finden"

Erfahrungen & Fragen zum Thema BHKW

Lohnt sich eine Brennstoffzellenheizung in einem Einfamilienhaus

Welche infrastruktur benötie ich um eine Brennstoffzellenheizung für ein EFH instalieren zu können? Ab wann lohnt sich überhaupt für ein EFH eine Brennstoffzellenheizung? Welche Förderungen kann ich beantragen.
Antwort von Gerhard Mayr

Nur mit Zuschuss

Ölverbrauch eines BHKW

Was verbraucht eine stromerzeugende Heizung, z.B. ein BHKW an Öl? Es wurde bei ca.270m² Wohnfläche auf 3 Etagen (ein Familienhaus) ca.3500 ltr/Jahr. geschätzt beim Ölkessel.
Antwort von BAD | HEIZUNG | SOLAR | SANITÄR | HAUSTECHNIK WENDEL

Hallo zusammen,
die Frage Was verbraucht ein BHKW an öl?
Der Verbrauch von Öl hat mehrere Grundlagen.
Fläche, Baujahr, Anspruch des Betreibers an Wohnraum Temperaturen.

Ich Verkaufe und baue BHKW`s sehr gern ein. Aber nur da wo die Sinn ergeben.
Bei der Fläche von 270m² und kein Beheizter Pool. Streichen Sie das BHKW von Ihrer liste.
Lassen Sich eine neue Öl-Brennwert Heizung mit Solar einbauen, haben Sie mehr von.

Gruß Robert Wendel
Heizung & Sanitär

Neue Heizung für altes Bauernhaus

Heizung für altes Bauernhaus (denkmalgeschützt), ca. 280qm: welche Heizung bietet sich an und mit welchen Kosten muss man rechnen?
Antwort von Buderus Deutschland

Hallo, wir bieten ein Tool an, in dem verschiedene Varianten gerechnet werden. https://www.buderus.de/de/heizsystemberater
Entscheidend ist auch, welcher Energieträger ( Erdgas, Strom für Wärmepumpe oder Pellet) verwendet werden soll, d.h. es sollte geprüft werden ob Erdgas anliegt. Soll ein Kaminofen zum Einsatz kommen? Ist ein Schornstein oder Kamin verfügbar? Soll eine Fußbodenheizung eingebaut werden? Denkbar wäre auch ein Hybridsytem, also eine Kombination aus verschiedenen Energieformen.
z.B. Gasbrennwertkessel mit Anbindung eines Kaminofens und Solaranlage.
GBH192i als Hybridmodell https://www.buderus.de/de/produkte/catalogue/alle-produkte/8089_logamax-plus-gbh192it

Eigene Frage stellen

Sie haben eine Frage?

HausCo Logo
Experten und Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen rund ums Thema Heizungen
Jetzt Frage stellen