BHKW mit Pellets als Brennstoff

Pellets sind ein klimaneutraler und preiswerter Brennstoff für größere Holzgas BHKW oder Mini- beziehungsweise Mikro BHKW. Die BHKW Pellets verbrauchen mehr Lagerfläche als es für ein Blockheizkraftwerk mit Heizöl oder Gas erforderlich ist. BHKW Pellets sind aber dafür zusätzlich ein nachwachsender und regional ausreichend verfügbarer Rohstoff, weswegen zunehmend Blockheizkraftwerke, die mit Holzgas aus Pellets befeuert werden können, entwickelt werden.
Dieser Artikel wurde von
Christian Märtel für www.Heizungsfinder.de verfasst.
Jetzt Fachbetriebe für Ihr Projekt finden
  • Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
HeizungenBHKWBrennstoffePellets

Holzgas BHKW mit Pellets erzeugen klimafreundlich Wärme & Strom

Pellets werden meist aus Sägemehl und Holzabfällen hergestellt, zunehmend wird auch frisches Holz verwendet. Das Holz wird zerkleinert und getrocknet. Anschließend wird es in einer Pelletieranlage (Pelletpresse) zu kleinen Stäbchen geformt.

Dazu wird das Holz durch Matrizen gepresst, die Bohrungen in der gewünschten Größe der Pellets haben. Dabei wird das Holz erwärmt und das enthaltene Lignin erhitzt und verflüssigt. Lignin fungiert als Klebemittel für die Pellets, manchmal müssen weitere Bindemittel hinzugegeben werden.

Pellets sind für ein Blockheizkraftwerk jeder Größe einsetzbar. In großen Holzgas BHKW können sie Hackschnitzel als Holzgas Brennstoff ersetzen. Sie werden in den Holzvergaser des Hackschnitzel BHKW eingefüllt und dort in Holzgas und Asche umgewandelt.

Pellets im Holzvergaser für große BHKW als Rohstoff für Holzgas einzusetzen lohnt sich aber meist nicht, da Pellets hierfür zu teuer sind und die Qualität besser ist, als sie der Holzvergaser benötigt.

BHKW mit Pellets sind zunehmend auch im Mini- und Mikrosegment erhältlich

In Mini BHKW und Mikro BHKW befinden sich mehrere Geräte in Entwicklung, die Pellets verwenden. Als BHKW Motor wird meist ein Stirlingmotor eingesetzt, der einen separaten Brenner hat, über den die Erzeugung von Holzgas aus Pellets möglich ist. Ein eigener Holzvergaser ist dabei nicht nötig. Ein Beispiel für ein BHKW mit Pellets, das für 2011 avisiert ist, ist der lion-Powerblock von Otag. Das Blockheizkraftwerk wird mit einer Freikolbendampfmaschine betrieben, die ebenso wie der Stirlingmotor einen externen Brenner ohne speziellen Holzvergaser hat.

Die kleinen Stäbchen werden in loser Schüttung in einem Lagerraum oder Tank gelagert. Das Lagervolumen ist ungefähr dreimal so hoch wie bei Erdöl. Wenn kein Lagerraum im Haus zur Verfügung steht, ist auch die Lagerung in einem Silo oder einem vergrabenen Erdtank möglich. Pellets werden mit einem Tankwagen angeliefert und von dort direkt in das Pelletlager geblasen. Es gibt aber auch Pellets in 15 kg oder 20 kg-Säcken. Je nach Blockheizkraftwerk-Typ werden die Pellets vom Lager manuell in das BHKW eingefüllt oder eingesaugt.

BHKW Pellets: Sauberer Energieträger mit mittlerem Wirkungsgrad

Eine Tonne Pellets hat ungefähr den gleichen Energiegehalt wie 500 l Heizöl. Holzgas aus hochwertigen Pellets sind ein sauberer Energieträger mit wenig Schadstoff-Emissionen und geringen Ascherückständen im Blockheizkraftwerk.

Klicken für eine größere Darstellung | Quelle: C.A.R.M.E.N. e.V.

Die Anschaffung eines BHKW für Holzgas aus Pellets ist teurer als die Anschaffung eines BHKW mit Öl oder Gas als BHKW Brennstoff. Die BHKW Pellets selbst kosten deutlich weniger als fossile Brennstoffe. Bei BHKW Pellets wachsen Angebot und Nachfrage stark, die Preise bleiben aber relativ konstant.

Detaillierte Informationen zu BHKW Pellets & Holzgas BHKW Anbietern finden Sie in der Broschüre "BHKW Kenndaten", die der ASUE e.V. herausgibt.

Weiterlesen zum Thema "Hackschnitzel"

Erfahrungen & Fragen zum Thema BHKW

Lohnt sich eine Brennstoffzellenheizung in einem Einfamilienhaus

Welche infrastruktur benötie ich um eine Brennstoffzellenheizung für ein EFH instalieren zu können? Ab wann lohnt sich überhaupt für ein EFH eine Brennstoffzellenheizung? Welche Förderungen kann ich beantragen.
Antwort von Gerhard Mayr

Nur mit Zuschuss

Ölverbrauch eines BHKW

Was verbraucht eine stromerzeugende Heizung, z.B. ein BHKW an Öl? Es wurde bei ca.270m² Wohnfläche auf 3 Etagen (ein Familienhaus) ca.3500 ltr/Jahr. geschätzt beim Ölkessel.
Antwort von BAD | HEIZUNG | SOLAR | SANITÄR | HAUSTECHNIK WENDEL

Hallo zusammen,
die Frage Was verbraucht ein BHKW an öl?
Der Verbrauch von Öl hat mehrere Grundlagen.
Fläche, Baujahr, Anspruch des Betreibers an Wohnraum Temperaturen.

Ich Verkaufe und baue BHKW`s sehr gern ein. Aber nur da wo die Sinn ergeben.
Bei der Fläche von 270m² und kein Beheizter Pool. Streichen Sie das BHKW von Ihrer liste.
Lassen Sich eine neue Öl-Brennwert Heizung mit Solar einbauen, haben Sie mehr von.

Gruß Robert Wendel
Heizung & Sanitär

Neue Heizung für altes Bauernhaus

Heizung für altes Bauernhaus (denkmalgeschützt), ca. 280qm: welche Heizung bietet sich an und mit welchen Kosten muss man rechnen?
Antwort von Buderus Deutschland

Hallo, wir bieten ein Tool an, in dem verschiedene Varianten gerechnet werden. https://www.buderus.de/de/heizsystemberater
Entscheidend ist auch, welcher Energieträger ( Erdgas, Strom für Wärmepumpe oder Pellet) verwendet werden soll, d.h. es sollte geprüft werden ob Erdgas anliegt. Soll ein Kaminofen zum Einsatz kommen? Ist ein Schornstein oder Kamin verfügbar? Soll eine Fußbodenheizung eingebaut werden? Denkbar wäre auch ein Hybridsytem, also eine Kombination aus verschiedenen Energieformen.
z.B. Gasbrennwertkessel mit Anbindung eines Kaminofens und Solaranlage.
GBH192i als Hybridmodell https://www.buderus.de/de/produkte/catalogue/alle-produkte/8089_logamax-plus-gbh192it

Eigene Frage stellen

Sie haben eine Frage?

HausCo Logo
Experten und Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen rund ums Thema Heizungen
Jetzt Frage stellen