Anmeldung Fachbetriebe
Strom & Wärme in einem Gerät: das BHKW
Angebote aus Ihrer Umgebung
Geprüfte & qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich
  • Projektdaten
  • Angebote
Was soll an Ihrer Heizung gemacht werden?
Bitte wählen Sie aus einer der verfügbaren Maßnahmen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
An welchen Heizungstypen sind Sie interessiert?
Erhalten Sie gezielt Angebote zu Ihren gewünschten Heizungstypen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Um was für eine Heizung handelt es sich?
So helfen Sie uns, den richtigen Spezialisten zu finden
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Baujahr Ihres Gebäudes
Das Baujahr ermöglicht Rückschlüsse auf den vorhandenen Dämmstandard
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wie alt ist Ihre Heizung?
Dies hilft dem Heizungsbauer, den Aufwand näher abzuschätzen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Kennen Sie den Hersteller und das Modell Ihrer Heizung?
Die genaue Bezeichnung Ihrer Heizung können Sie dem Typenschild entnehmen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Gibt es offensichtliche Funktionsstörungen?
Ihre Angaben helfen dem Fachbetrieb bei der Aufwandseinschätzung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wieviel Quadratmeter werden beheizt?
Die Angabe ermöglicht eine Einschätzung der benötigten Anlagengröße
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Anzahl Personen im Haushalt
Fachbetriebe können mit der Angabe den Energieverbrauch einschätzen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Art der Elektroheizung
Welche Elektroheizung soll angeboten werden?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Anzahl der Räume
Wieviele Räume sollen neu ausgestattet werden?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Verfügt Ihre Immobilie über einen Gasanschluss?
Die gewählte Heizung benötigt Gas als Energieträger
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Art der Wärmepumpe
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wozu soll die Sonnenenergie genutzt werden?
Sofern mit Solarenergie geheizt werden soll, ist ein Anschluss an den Heizkreis notwendig
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Stromverbrauch pro Jahr
Angabe ermöglicht Abschätzung der Leistungsfähigkeit der gewünschten Anlage
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Warmwasserverbrauch pro Jahr
Angabe ermöglicht Abschätzung der Leistungsfähigkeit der gewünschten Anlage
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Art des Kamins / Ofen
Sofern mit Kamin geheizt werden soll, ist ein Anschluss an den Heizkreis notwendig
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Gewünschter Brennstoff
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Welche Leistung soll das Angebot des Fachbetriebs umfassen?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Art der Wohnraumlüftung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wann soll das Projekt umgesetzt werden?
Ein Zeithorizont unterstützt den Fachbetrieb bei der Auftragsplanung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
22 Angebote gefunden, bis zu 22% günstiger als der Durchschnitt.
Fordern Sie jetzt eine Auswahl dieser Angebote an
Wer soll die Angebote erhalten:
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    • Sichere Übermittlung durch SSL Verschlüsselung
    • Automatische Löschung Ihrer Angaben nach Projektende
    • Angaben werden nur an ausgewählte Anbieter weitergeleitet
    Sehr gut (Ø 4.6/5)
    16.144 Bewertungen
    Aktuelle Bewertung
    Fachkenntnisse, Kundenfreundlichkeit, Interessenberücksichtigung, Beratung alles super, alles top.
    Nutzer aus Hamburg
    14 Minuten seit letzter Anfrage
    192 Anfragen heute
    614.000 Anfragen insgesamt
    ca. 3 Min.
    Letzte Anfrage vor 14 Minuten 192 Anfragen heute 4.4 aus 9722 Bewertungen

    Wirtschaftlichkeit eines Blockheizkraftwerk ermitteln

    Um die Wirtschaftlichkeit eines BHKW beurteilen zu können, wird eine Vergleichs­rechnung herangezogen. Verglichen werden die jährlichen Heiz- und Stromkosten der aktuellen Heizung mit den Anschaffungskosten, Betriebskosten und Vergütungen des Blockheizkraftwerk. Wirtschaftlich interessant wird die Investition dann, wenn jährlich Einsparungen gegenüber der bestehenden Anlage erzielt werden, diese die Anschaffungskosten nach einer definierten Zeit aufwiegen und das BHKW ab dann kostengünstiger Strom und Wärme liefert.
    Jetzt Fachbetriebe für BHKW finden
    • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
    • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
    • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

    BHKW Wirtschaftlichkeit: Einflussfaktoren auf Amortisation & Rendite

    Folgende Faktoren fließen in die Berechnung der Wirtschaftlichkeit eines Blockheizkraftwerk ein:

    • Kapitalgebundene Kosten
    • Verbrauchsgebundene Kosten und Strombezugskosten
    • Betriebsgebundene Kosten
    • finanzielle Einnahmen und Einsparungen durch Einspeisevergütung, KWK-Zuschlag und Steuereinsparungen

    1. Kapitalgebundene Kosten

    Hierzu zählen alle Ausgaben, die für die Anschaffung und Installation des Gerätes anfallen. Dies sind neben dem reinen Anschaffungspreis für das BHKW zusätzliche Kosten für Zubehör (Wärmespeicher & Regelungstechnik), Planungskosten sowie Einbau- und Anschlusskosten.

    2. Verbrauchsgebundene Kosten und Strombezugskosten

    Verbrauchsgebundene Kosten sind die jährlichen Aufwendungen für den BHKW Brennstoff. Die laufenden Kosten setzen sich zusammen aus dem Brennstoffpreis für Erdgas, Heizöl oder Pflanzenöl sowie dem jährlichen Brennstoffbedarf. Dieser wird vom BHKW Fachbetrieb berechnet mit Hilfe der Jahresdauerlinie.

    Strombezugskosten entstehen im Rahmen der Wirtschaftlichkeit, wenn der erzeugte Strom den Strombedarf des Haushaltes nicht vollständig decken kann und ein gewisser Anteil konventionell über den Energieversorger bezogen wird.

    3. Betriebsgebundene Kosten

    Betriebsgebundene Kosten sind ein weiterer Teil der laufenden Kosten eines Blockheizkraftwerk. Sie entstehen durch Wartung und Instandhaltung der Anlage. Hauptverantwortlich für diesen Kostenpunkt der Wirtschaftlichkeit ist der BHKW-Motor. Für großere Blockheizkraftwerke in Wohnungswirtschaft und Industrie fallen in der Wirtschaftlichkeit zusätzliche Personalausgaben für Verwaltung und Bedienung an.

    4. Einnahmen und Einsparungen

    Finanzielle Einnahmen erzielt ein Blockheizkraftwerk über zwei Wege:

    • den KWK-Zuschlag für jede Kilowattstunde Strom, die im Blockheizkraftwerk erzeugt wird
    • die BHKW Einspeisevergütung für Strom, der vollständig oder teilweise ins öffentliche Stromnetz eingespeist wird

    Einsparungen sind möglich über Steuerrückerstattungen für Energie- und Stromsteuer sowie geringere Betriebskosten für Strom.

    5. Amortisation & Rendite

    Amortisation eines BHKW in Abhängigkeit der Strom- und GaspreisentwicklungDie Investition in ein BHKW amortisiert sich, wenn durch die jährlich geringeren Betriebskosten so viel Geld eingespart werden konnte, wie das Blockheizkraftwerk in der Anschaffung gekostet hat.

    Der Zeitraum wird berechnet, indem die jährlichen Einsparungen und einmaligen Investitionskosten ins Verhältnis gesetzt werden. Abhängig von den Gegebenheiten ist bei den meisten BHKW eine Amortisation nach 3 bis 6 Jahren erreicht.

    Die Amortisation und Wirtschaftlichkeit ist dabei von der weiteren Entwicklung des Strom- und Gaspreises abhängig.

    Je nach den Einsatzbereichen für das Blockheizkraftwerk sind die Renditen für BHKW unterschiedlich hoch. Hier einige Beispiele des Ingenierbüro BHKW-Consult:

    • Rendite Ein-/Zweifamilienhaus: 6-12%
    • Rendite große Mehrfamilienhäuser: 8-15%
    • Rendite Altenheime, Schulen und Sporthallen: 10 – 20%
    • Rendite Hotels und Krankenhäuser: 10 – 25%
    • Rendite Industrie: 10 – 25 %

    Je nach Finanzierung des BHKW fällt die Rendite unterschiedlich hoch aus.

    Individuelle Aussagen über die Wirtschaftlichkeit und Amortisation eines BHKW trifft im Zweifel der Fachbetrieb.

    Wir finden die besten Fachbetriebe für BHKW
    • Über 6.000 geprüfte Fachbetriebe
    • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
    Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur www.Heizungsfinder.de