Der Heizkreisverteiler einer Fußbodenheizung

Der Heizkreisverteiler sorgt bei der Fußbodenheizung für eine gleichmäßige Wärmeverteilung in allen Heizkreisen. Der Heizkreisverteiler besteht aus einem Vorlaufsystem und einem Rücklaufsystem entweder aus Edelstahl oder aus Messing, an die die Heizrohre angeschlossen werden. Weitere Komponenten sind ein Stellantrieb, eine Durchflussanzeige, Füll- und Entlüftungsventile, ein Thermostat, eine Regelstation für die Vorlauftemperatur sowie ein Verteilerschrank.

Heizkreisverteiler einer Fußbodenheizung: Aufbau und Funktion

Heizkreisverteiler FußbodenheizungAbbildung: Viessmann WerkeIm Heizkreisverteiler laufen alle Heizrohre der Fußbodenheizung in einem Verteilerkasten zusammen. In einen Heizkreisverteiler können in der Regel bis zu 12 verschiedene Heizkreise zusammengeschlossen werden. Jeder Heizkreis wird in Vor- und Rücklauf unterteilt. Der Weg vom Heizsystem zur Fußbodenheizung wird dabei als Vorlauf bezeichnet, der Weg von der Fußbodenheizung zum Heizsystem wird als Rücklauf bezeichnet. Die Rohre für Vor- und Rückläufe bestehen entweder aus Edelstahl oder Messing.

Funktion Heizkreisverteiler

Die Funktion vom Heizkreisverteiler der Fußbodenheizung besteht darin, für eine gleichmäßige Wärmeverteilung in allen Heizkreisen zu sorgen. Alle Heizkreise werden jeweils mit einem Vorlauf und Rücklauf an den Heizkreisverteiler angeschlossen. Um eine möglichst gleichmäßige Wärmeverteilung im Raum zu erreichen, sollten Rohre mit gegenläufiger Warmwasser-Fließrichtung verlegt werden. Dies wird erreicht, indem die Vor- und Rückläufe jeweils nebeneinander angeordnet werden. Im Idealfall werden die Vorlauf- und Rücklaufrohre so verlegt, dass der Leitungsweg etwa gleich lang ist.

An dem Heizkreisverteiler der Fußbodenheizung kann jeder einzelne Heizkreis mit Hilfe eines Ventils hydraulisch abgeglichen werden. Die Funktion des hydraulischen Abgleichs ist es, die verschieden hohen Strömungswiderstände der einzelnen Bauteile der Fußbodenheizung anzugleichen. Deshalb sind in den Heizkreisverteiler  Durchflussmengenmesser integriert, die die Funktion haben, den Volumenstrom (in Liter pro Minute) optisch sichtbar zu machen.

Aufbau und Regelung Heizkreisverteiler

Der Heizkreisverteiler der Fußbodenheizung besteht vom Aufbau her nicht nur aus einem Vor- und Rücklaufsystem, sondern auch aus einem Stellantrieb. Jede Abweichung vom Sollwert der Raumtemperatur veranlasst den Stellantrieb, eine entsprechende Hubbewegung an das Ventil weiterzugeben. Regler und Stellantrieb arbeiten nach dem „Auf/Zu“-Prinzip. Variables rhythmisches Öffnen und Schließen, abhängig vom Wärmeleistungsbedarf, bewirkt ein stetigähnliches Regelverhalten.

Zum Aufbau des Heizkreisverteiler gehört auch ein Thermostat, der die Energiezufuhr regelt und dessen Temperaturfühler im Heizbereich montiert werden. Der Thermostat gibt ein elektrisches Signal an den Stellmotor, der dann das entsprechende Ventil am Heizkreisverteiler öffnet bzw. schließt. Zudem kann bis zu einer bestimmten Fläche (abhängig vom Durchflusswiderstand der eingesetzten Fußbodenheizung), die Fußbodenheizung direkt an den bestehenden Heizkreislauf angeschlossen werden. Die Regelung erfolgt dann über einen Rücklauftemperaturbegrenzer, das im Rücklauf der Fußbodenheizung montiert wird und den Aufbau komplettiert.

Heizkreisverteiler aus Edelstahl oder Messing

Die Rohre des Heizkreisverteiler bestehen entweder aus Edelstahl oder Messing. Sowohl bei Messing als auch bei Edelstahl können bei der heutigen Güte des Materials Korrosionsschäden ausgeschlossen werden. Zur Aufnahme der Heizkreisverteiler stehen Verteilerschränke aus verzinktem, pulverbeschichteten Stahlblech zur Verfügung.

Die Installation und den Anschluss des Heizkreisverteiler an die Fußbodenheizung sollten Sie in jedem Fall einem Fachbetrieb für Fußbodenheizung überlassen.


Das könnte sie auch interessieren:

Bei einer Fußbodenheizung mit Noppensystem kann der Heizschlauch direkt in der Oberflächenstruktur individuell verlegt werden.
Die Noppenplatte wird bei der Verlegung einer Fußbodenheizung im Noppensystem verwendet und besteht aus trittfestem und temperaturbeständigem Polystyrolschaum.