Zuverlässige & bewährte Technik: die Ölheizung
5 Angebote aus Ihrer Umgebung
Qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich!
Bitte haben sie einen Moment Geduld...
Wir suchen aus über 3.400 Anbietern die Passenden für Sie heraus

Wir haben passende Anbieter gefunden!

Jetzt einfach unverbindlich Anfrage senden
und kostenlos bis zu 5 Angebote erhalten!

Unsere Garantie: Nur Betriebe erhalten Ihre Daten. Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Projekt erfassen
Anbieter finden
Angebote anfordern
Letzte Anfrage vor 44 Minuten
6 Anfragen heute
4.4 von 5 (7898 Bewertungen)

Ölheizung – Preise und Vergleich

Heizungsfinder informiert Sie in diesem Artikel über Preise und Fakten zur Ölheizung. Kaufen Sie einen herkömmlichen Heizkessel oder doch besser einen Brennwertkessel? Wir ziehen den Vergleich für Sie.
Jetzt Fachbetriebe für Ölheizungen finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Preis für einen Öl-Heizkessel

Was ein moderner Öl-Heizkessel kostet hängt von der Leistung und von der verwendeten Technik ab. So erwerben Sie den Heizkessel einer Ölheizung mit 18 kW ab Preisen von etwa 700 Euro. Ein Heizkessel mit 27 kW kostet dagegen etwa 900 Euro. Der Einstiegspreis für den Kessel einer Ölheizung mit Brennwertkessel liegt deutlich höher und beginnen bei Preisen von ungefähr 3.500 Euro. Doch die Investition lohnt sich, da Sie die Heizkosten deutlich reduzieren können.

Ein Öl-Brennwertkessel nutzt die Wärme der Abgase, die bei der Verbrennung des Erdöls entstehen. Damit wird der Erdöl-Verbrauch um etwa 10 Prozent reduziert. Der Verbraucher spart dadurch 10 Prozent der laufenden Kosten für den Brennstoff Öl.

Sparen mit einem Brennwertkessel

Um den Preis für eine moderne Ölheizung mit Brennwertkessel herauszufinden, müssen die drei folgenden Faktoren aufsummiert werden:

1. Ölheizung + 2. Brennwertkessel + 3. Schornsteineinsatz

Die Kosten aus Faktor 2 und 3 verwirtschaften sich innerhalb weniger Jahre durch das Einsparen von laufenden Kosten. Wer sich also einen Ölkessel mit Brennwerttechnik leistet, spart nicht nur einen Teil der Kosten und Preise, sondern auch die Umwelt wird durch den reduzierten Brennstoffverbrauch.

Lassen Sie sich Ihren Sparvorteil anhand eines Beispiels genauer erläutern:

  • Die Durchschnittsfamilie wohnt mit vier Personen in einem Reihenhaus.
  • Die Ölheizung verbraucht im Jahr etwa 20.000 kWh, bei jährlichen Brennstoffkosten von etwa 3.000 Euro.
  • Nach dem Einbau eines Brennwertkessels können je nach Witterung und Dämmung des Gebäudes zwischen 10 und 20 Prozent der Brennstoff-Kosten eingespart werden. Bei den steigenden Preisen von Öl sind das mindestens 300 und 600 Euro im Jahr.

Mit einem Brennwertkessel können Sie also bei mittlerem Verbrauch und im Vergleich zu einer herkömmlichen, modernen Ölheizung 84 Euro pro Jahr, allein an Heizkosten sparen. Hinzukommen Ersparnisse durch die verringerten Kosten für den Schornsteinfeger und staatliche Förderungen.

Der Ölanbieter Preise vergleichen

Eine weitere Möglichkeit die Heizkostenrechnung zu minimieren ist der Öl-Tarifrechner.

Durch eine Vielzahl von Öl-Anbietern existiert ein ständiger Wettbewerb. Der Öl-Tarifrechner ermöglicht Ihnen, den optimalen Ölanbieter für Ihren individuellen Verbrauch herauszufinden. Dazu geben Sie einfach die Postleitzahl und den Jahres-Ölverbrauch ein. Oft kann man selbst bei einem durchschnittlichen Verbrauch von 20.000 kWh über 250 Euro pro Jahr sparen. Nutzen Sie Ihren Vorteil und starten Sie einen Vergleich.

Bei uns finden Sie Experten für Ölheizungen in Ihrer Nähe.

Wir finden die besten Ölheizungen Heizungs Fachbetriebe
  • Über 6.000 geprüfte Fachbetriebe
  • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!