Anmeldung Fachbetriebe
Mit Sonnenenergie heizen: Solarthermie
Angebote aus Ihrer Umgebung
Geprüfte & qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich
  • Projektdaten
  • Angebote
Was soll an Ihrer Heizung gemacht werden?
Bitte wählen sie aus einer der verfügbaren Maßnahmen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Welchen Heizungstyp wünschen Sie?
Sie erhalten nur Angebote zu Ihrem gewünschten Heizungstyp
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Baujahr des Gebäudes
Anhand des Baujahrs ermitteln wir den Dämmstandard des Gebäudes
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Ist das Gerät jünger als 2 Jahre?
Jüngere Geräte sind Gewährleistungsfälle
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Modell der Heizung
Geben Sie nach Möglichkeit Hersteller und Modell an, um Ihr Angebot schneller zu erhalten
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wieviel Quadratmeter werden beheizt?
Die Angabe ermöglicht eine Einschätzung der benötigten Kesselleistung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Anzahl Personen im Haushalt
Fachbetriebe können mit der Angabe den Energieverbrauch einschätzen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Art der Elektroheizung
Welche Elektroheizung soll angeboten werden?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Anzahl der Räume
Wieviele Räume sollen neu ausgestattet werden?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Gasversorgung
Die ausgewählte Heizung benötigt Gas als Energieträger
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Art der Wärmepumpe
Wissen Sie schon welche Art von Wärmepumpe Sie wünschen?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wozu soll die Sonnenenergie genutzt werden?
Sofern mit Solarenergie geheizt werden soll, ist ein Anschluss an den Heizkreis notwendig
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Stromverbrauch pro Jahr
Angabe ermöglicht Abschätzung der Leistungsfähigkeit der gewünschten Anlage
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Warmwasserverbrauch pro Jahr
Angabe ermöglicht Abschätzung der Leistungsfähigkeit der gewünschten Anlage
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Art des Kamins / Ofen
Sofern mit Kamin geheizt werden soll, ist ein Anschluss an den Heizkreis notwendig
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Gewünschter Brennstoff
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Welche Leistung soll das Angebot des Fachbetriebs umfassen?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Art der Wohnraumlüftung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wann soll das Projekt umgesetzt werden?
Ein Zeithorizont unterstützt den Fachbetrieb bei der Auftragsplanung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Fachbetriebe finden & kostenlos Angebote anfordern
Jetzt unverbindlich Anfrage stellen & Preise vergleichen!
Ihre Anrede
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Erreichbarkeit
    Ihre Anfrage in der Übersicht
    Ihre Projektdetails
    • Bis zu 5 Angebote erhalten
    • Sparen durch Angebotsvergleich
    • Kostenlos & unverbindlich
    ca. 3 Min.
    Letzte Anfrage vor 60 Minuten 4 Anfragen heute 4.4/5 aus 9706 Bewertungen

    Solarthermie: Kosten und Beispiel

    Die Anschaffung einer solarthermischen Anlage ist oft mit hohen Kosten verbunden. Anhand eines Beispiels sehen Sie genau, welche Kosten dies sind und ab wann sich die Solarheizung wieder amortisiert hat.
    Jetzt Fachbetriebe für Solarthermie finden
    • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
    • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
    • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

    Kosten: 8.000 Euro bis 12.000 Euro

    Die Kosten für eine solarthermische Anlage, die nur für das Brauch- und Trinkwasser genutzt wird, belaufen sich für einen Vier-Personen-Haushalt mit etwa 5 m² Kollektorfläche und einem 300-Liter-Speicher auf 4.000 Euro bis 6.000 Euro, inklusive Montage vom Fachmann. Da die Hausbesitzer mehr Solarkollektoren benötigen, wenn die Solarthermie auch die Heizung unterstützen soll, fällt auch ein höherer Preis dafür an: Für ein Einfa­milienhaus mit 10 m² bis 18 m² Kollektorfläche und einem 700- bis 1800-Liter-Speicher muss mit einem Preis zwischen 8.000 Euro und 12.000 Euro gerechnet werden.

    Zunächst scheint es, dass solarthermische Anlagen eine sehr teure Investition sind, aber man sollte bedenken, dass hierdurch über die Hälfte bei der Erwärmung des Brauchwas­sers und etwa ein Viertel beim Heizwassers gespart werden kann. Aufgrund der immer weiter steigenden Gas- und Ölpreise und der langen Lebensdauer der Solarkollektoren rentiert sich die Entscheidung für diese umweltfreundliche Solarheizung in der Zukunft. Die folgende Beispielrechnung zeigt, dass sich bei heutigen Verhältnissen eine solarthermische Anlage nach 16 1/2 Jahren rentiert hat. Falls der Gaspreis in den nächsten Jahren stark ansteigt, schrumpft dementsprechend auch die Anzahl der Jahre, die die Solarthermie braucht, um sich zu amortisieren.

    Beispiel-Rechnung für einen Vier-Personen-Haushalt:

     WarmwasserHeizung
    Gasverbrauch im Jahr 4.000 kWh 26.000 kWh
    Gaskosten im Jahr (bei 5 Cent pro kWh) 200 Euro 1.300 Euro
    Ersparnis durch solarthermische Anlage (Brauchwasser + Heizung) im Jahr 120 Euro
    (60 Prozent)
    390 Euro
    (30 Prozent)
    Gesamtersparnis: 510 Euro im Jahr



     Solarthermische Anlage (Brauchwasser + Heizung)
    Kosten der Anschaffung (Kollektorfläche 15 m²) 10.000 Euro
    Förderung durch Staat 1.500 Euro
    Zu tragende Kosten 8.500 Euro
    Amortisation nach 16,5 Jahren
    (8.500 Euro / 510 Euro)

    Erhöht man in der Rechnung den angenommenen Gaspreis auf 6 Cent, verringert sich die Amortisationszeitder Solarheizung auf etwa 13 Jahre deutlich. Das bedeutet, dass nach 16,5 Jahren (bei 5 Cent Gaspreis) und 13 (bei 6 Cent Gaspreis) die Anschaffungskosten durch Einsparungen wieder eingespielt wurden. Die Gaspreis Entwicklung für die nächsten 20 Jahre lässt sich jedoch nur schwer vorhersagen. Lesen Sie dazu auch unseren Artikel zum Thema aktuelle Gaspreise.

    Lesen Sie mehr zum Themenbereich Solarthermie in den folgenden Artikeln:
    Solarthermische Anlagen: Funktionsweise
    Bestandteile: Solarkollektor
    Solarthermie Förderung

    Wir finden die besten Fachbetriebe für Solarthermie
    • Über 6.000 geprüfte Fachbetriebe
    • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
    Dieser Artikel wurde erstellt von: Thorben Frahm, Redakteur www.Heizungsfinder.de