Anmeldung Fachbetriebe
Nachhaltig & günstig heizen: die Pelletheizung
5 Angebote aus Ihrer Umgebung
Qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich!
Bitte haben sie einen Moment Geduld...
Wir suchen aus über 3.400 Anbietern die Passenden für Sie heraus

Wir haben passende Anbieter gefunden!

Jetzt einfach unverbindlich Anfrage senden
und kostenlos bis zu 5 Angebote erhalten!

Unsere Garantie: Nur Betriebe erhalten Ihre Daten. Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Projekt erfassen
Anbieter finden
Angebote anfordern
Letzte Anfrage vor 19 Minuten
88 Anfragen heute
4.4 von 5 (8722 Bewertungen)

Wie verläuft die Holzpellets Herstellung?

Pelletheizungen erfreuen sich wachsender Beliebtheit, denn der Brennstoff ist ein Abfallprodukt der Holz verarbeitenden Industrie. Diese werden ohne Zusatz von Chemikalien in kleine Stifte - Pellets - gepresst. Das stärkt die heimische Industrie und verkürzt die Transportwege von der Produktion zum Endverbraucher. Doch welche Schritte durchlaufen die Holzpresslinge bei der Pellets Herstellung?
Jetzt Fachbetriebe für Pelletheizungen finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Pellets Herstellung: die Grundlagen

Holzpellets bestehen zum Großteil aus Säge­neben­produkten und Waldresthölzern. Unter Sägeneben­produkten versteht man Sägemehl, Hobelspäne oder Schleifstaub, die in der holz­verarbeitenden Industrie als Abfälle der Produktion in großen Mengen entstehen. Wald­resthölzer fallen bei der Durchforstung von Wäldern an. Die Produktion von Pellets ist einfach und bereits seit vielen Jahren aus der Futtermittelindustrie bekannt. Zur Herstellung einer Tonne Holzpellets werden etwa fünf bis acht Kubikmeter Sägemehl benötigt.

Video: Energieagentur NRW, Lizenz: CC BY 3.0

Schritt eins: Anlieferung und Reinigung der Holzpellets

Das angelieferte Holzmaterial muss vor der Verarbeitung zu Pellets gereinigt werden, da Bestandteile wie Metall oder Steine das Holz nicht verunreinigen dürfen. Die Reinigung erfolgt häufig in einem Metall- und Schwergutabscheider, der Fremdmaterial aus dem angelieferten Ausgangsmaterial entfernt.

Handelt es sich bei dem Ausgangsmaterial für die Holzpellets Herstellung nicht um feine Säge­nebenprodukte, sondern um grobstückige Holzreste,wird das Material zusätzlich gemahlen. Hierbei wird das Holz für die Herstellung in großen Hammermühlen zu Schnitzeln gleicher Größe verarbeitet.

Der zweite Schritt in der Pellets Herstellung: die Trocknung

Die Trocknung fällt bei der Produktion von Holzpellets bei allen Hölzern mit einer hohen Ausgangs­feuchtigkeit an. Pellets dürfen keinen hohen Feuchtigkeitsgehalt aufweisen, da dies die Verbrennung negativ beeinflusst. Die Trocknung des Ausgangsmaterials auf etwa 12 bis 14 Prozent Holzfeuchte für die Herstellung ist daher in den meisten Fällen unerlässlich. Für den Zusammenhalt der Pellets sorgt vorrangig das Lignin des Holzes sowie die holzeigenen Harze. Bei Bedarf können geringe Mengen "Stärker" der Holzpellets Produktion beigemengt werden. Die Trocknung selbst ist in der Regel mit hohem Energieaufwand verbunden. Viele Hersteller nutzen daher Wärmerückgewinnung bei der Produktion von Holzpellets, um Energie zu sparen.

Herstellung & Produktion von PelletsBild für eine größere Darstellung anklicken

Die eigentliche Pellets Herstellung: das Pelletieren

Die Pellets Herstellung erfolgt in einer Pelletierpresse. Hier werden die Holzspäne bei Temperaturen zwischen 40° und 50° Celsius unter hohem Druck gepresst. Das verdichtete Material wird durch Öffnungen, die dem gewünschten Durchmesser der Pellets entsprechen, gepresst und bei einer Länge von etwa 30 Millimetern an der Außenseite der Presse abgeschnitten.

Letzte Stufe der Holzpellets Herstellung: die Abkühlung

Nachdem die gepressten Pellets die Pelletierpresse verlassen haben, werden sie im letzten Schritt der Herstellung abgekühlt. Dieser Schritt der Holzpellets Herstellung ist wichtig, um die Qualität der Pellets wie die Stabilität und Festigkeit zu gewährleisten. Nicht verdichtetes Material kann ausgesiebt und der Produktion erneut zugeführt werden. Die Lagerung der abgekühlten Holzpellets geschieht zumeist in Silos, die eine einfache Handhabung der Pellets beispielsweise bei der Beladung der Silofahrzeuge oder von Pellets Sackware ermöglichen.

Eine Einschätzung, wie viel Holzpellets pro Jahr benötigt werden, gibt unser Bericht zum Verbrauch von Pellets. Je nach Hersteller können hier Unterschiede auftreten. Welche Holzpellets eine gute Qualität besitzen, lesen Sie im Vergleich & Tests von Pellets.

Wir finden die besten Fachbetriebe für Pelletheizungen
  • Über 6.000 geprüfte Fachbetriebe
  • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
Dieser Artikel wurde erstellt von: Thorben Frahm, Redakteur www.Heizungsfinder.de
Immer zuerst informiert
Heizungs Newsletter
  • Aktuelle Tipps und Trends
  • Innovationen, Tools & Rechner
  • Neuigkeiten aus der Branche
Anzahl Abonnenten: 1306