Anmeldung Fachbetriebe
Nachhaltig & günstig heizen: die Pelletheizung
5 Angebote aus Ihrer Umgebung
Qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich!
Bitte haben sie einen Moment Geduld...
Wir suchen aus über 3.400 Anbietern die Passenden für Sie heraus

Wir haben passende Anbieter gefunden!

Jetzt einfach unverbindlich Anfrage senden
und kostenlos bis zu 5 Angebote erhalten!

Unsere Garantie: Nur Betriebe erhalten Ihre Daten. Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Projekt erfassen
Anbieter finden
Angebote anfordern
Letzte Anfrage vor 1 Minuten
52 Anfragen heute
4.4 von 5 (8978 Bewertungen)

Austragungssysteme: Pellet Förderschnecke

Die Pelletschnecke ist ein System, das die Pellets vom Lager zum Heizkessel befördert. Es arbeitet im Gegensatz zu den Saugsystemen auf mechanischer Basis. Gerade bei kurzen Entfernungen spielt eine Pellet Förderschnecke ihre Stärken aus. Wann sich eine Pelletschnecke eignet und wann Sie vielleicht lieber auf ein pneumatisches System ausweichen sollten.
Jetzt Fachbetriebe für Pelletheizungen finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Eine Pelletschnecke transportiert Pellets über kurze Entfernungen

Die Pelletschnecke ist ein mechanisches Pelletfördersystem. Rotierende metallische Schneckenwendel nehmen die Pellets aus der Pelletlagerung auf und befördern sie leise an ihr Ziel, den Pelletkessel. Eine Pellet Förderschnecke sollte jedoch nicht allzu große Distanzen überwinden. Pelletlager und Kessel sollten sich also möglichst in angrenzenden Räumen befinden, um die Entfernung gering zu halten. Kurze Distanzen begünstigen einen abriebarmen Transport, bei dem die Pellets wenig Schaden nehmen.

Pelletkessel mit Unterschubbrenner und FörderschneckePelletkessel mit Unterschubbrenner und Förderschnecke | Bildquelle: ÖkoFEN Heiztechnik GmbH

Eine Förderschnecke für den Transport von Pellets ist relativ kostengünstig und bei passenden baulichen Gegebenheiten leicht zu realisieren. Der Vorteil der Pelletschnecke ist besonders die robuste und einfache Konstruktion und der leise Betrieb - Saugsysteme arbeiten meist deutlich lauter.

Dafür sind die diese Systeme jedoch eher starr und weniger flexibel. Es gibt die "seelenlose Schnecke". Diese Pelletschnecke ist bis zu einem gewissen Grade biegsam und ermöglicht den Pellettransport über komplexere Verhältnisse. Bei schwierigeren Verhältnissen und größeren Distanzen bietet sich eher ein Pellet Saugsystem an.

Einbau einer Pellet Förderschnecke

Die Förderschnecke sollte möglichst zwischen den Schrägflächen im Pelletlager eingebaut sein, damit die Pellets von alleine nachrutschen können und der weitere Transport sichergestellt ist. Die Neigung der Förderschnecke verhindert eine vollständige Entleerung des gesamten Lagerbestandes auf einmal. Abhilfe schafft hier eine Knickschnecke oder eine flexible Drahtschnecke, die waagerecht auf dem Boden des Pelletlagers verlegt werden kann.

Die Pelletschnecke eignet sich aber nicht für alle Lagersysteme. Beispielsweise greift man bei unterirdischen Pelletspeichern meist eher auf die Saugentnahme zurück (auch wenn Systeme mit Pellet Förderschnecke durchaus möglich sind).

Regionale Fachbetriebe für Pelletheizungen übernehmen die Auslegung einer Pelletschnecke oder eines anderen Austragungssystems und sorgen dafür, dass alle Aspekte Berücksichtigung finden, die für den sicheren Betrieb einer Pelletheizung notwendig sind.


Wir finden die besten Fachbetriebe für Pelletheizungen
  • Über 6.000 geprüfte Fachbetriebe
  • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
Dieser Artikel wurde erstellt von: Thorben Frahm, Redakteur www.Heizungsfinder.de