Praktisch, flexibel & wartungsarm: die Elektroheizung
5 Angebote aus Ihrer Umgebung
Qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich!
Bitte haben sie einen Moment Geduld...
Wir suchen aus über 3.400 Anbietern die Passenden für Sie heraus

Wir haben passende Anbieter gefunden!

Jetzt einfach unverbindlich Anfrage senden
und kostenlos bis zu 5 Angebote erhalten!

Unsere Garantie: Nur Betriebe erhalten Ihre Daten. Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Projekt erfassen
Anbieter finden
Angebote anfordern
Letzte Anfrage vor 1 Minuten
25 Anfragen heute
4.4 von 5 (7926 Bewertungen)

Geräteübersicht zu Infrarotheizungen

Infrarot Heizgeräte gibt es in den unterschiedlichsten technischen Ausführungen. Welche Infrarotheizung die Richtige ist lässt sich angesichts der Vielzahl der Geräte und Einsatzmöglichkeiten mitunter kaum abschätzen. Zur besseren Orientierung haben wir an dieser Stelle versucht, eine möglichst umfassende Liste der verschiedenen Infrarot Heizgeräte zusammenzutragen.
Jetzt Fachbetriebe für Elektroheizungen finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Infrarot Heizgeräte in der Übersicht: Ausführungen für Innen und Außen

Unsere Geräteübersicht zur Infrarotheizung haben wir grundsätzlich unterteilt nach Innen- und Außenanwendungen. Sprich Infrarot Heizgeräte, die nur in geschlossenen Räumen verwendet werden können, und solche, die auch im Freien zugelassen sind. Zur besseren Übersicht sind Infrarot Heizgeräte für Innen noch einmal unterteilt, an welcher Stelle im Raum sie montiert werden können: an der Decke, an der Wand sowie Geräte für den Fußboden.

Soweit nicht anders vermerkt werden alle hier aufgeführten Infrarot Heizgeräte elektrisch betrieben. Es gibt aber auch gasbetriebene Infrarotheizungen (Infrarotstrahler). Diese sind als solche vermerkt. Das Prinzip, mittels Infrarotstrahlung zu heizen, ist jedoch bei allen Geräten gleich.

1.) Infrarot Heizgeräte für geschlossene Räume

Infrarotheizung für die Decke:

  • flache Platten- / Deckenheizelemente für Wohnräume aus Metallwerkstoff in quadratischer, rechteckiger, sechseckiger oder runder Form (meist einfarbig); Montagemöglichkeiten direkt an der Decke oder abgehängt an Seilen; wahlweise mit Rahmen oder rahmenlos
  • Infrarot Heizgeräte in Form einer Kugel (Heizkugeln) als gestalterische Elemente, die von der Decke hängen
  • Deckenheizelemente, die optisch passend in eine abgehängte Decke eingesetzt werden (Rasterdeckenheizung), z.B. in Großraumbüros
  • Hochtemperatur-Strahlungsheizplatten zur Beheizung von Hallen jeglicher Art (Hallenheizung) bei 3m bis 8m Deckenhöhe
  • mit Gas betriebene Infrarotstrahler (Hellstrahler und Dunkelstrahler) zur Beheizung von Hallen jeglicher Art: bei niedrigen Hallen ab 4m Deckenhöhe kommen Dunkelstrahler zum Einsatz, bei hohen Hallen über 6m Deckenhöhen werden Hellstrahler eingesetzt
  • Infrarotlampen (Rotlichtlampen), z.B. für die Viehzucht

Infrarotheizung für die Wand:

  • flache Platten- / Wandheizelemente für Wohnräume (meist rechteckig) aus Metallwerkstoff, die je nach Vorliebe einfarbig oder mehrfarbig geliefert werden für die Vorwandmontage (z.B. auch als Handtuchheizkörper); mit Rahmen / rahmenlos

Alternativ können Wandheizelemente für Wohnräume auch aus anderen Werkstoffen bestehen:

  • Infrarot Heizgeräte aus Glas in Form einer einfarbigen Glasscheibe (meist weiß oder schwarz), mit individuellem Motivdruck auf der Glas-Innenseite als Bild (Bildheizung), als Spiegel (Spiegelheizung) oder Tafel / Kreidetafel (Tafelheizung); mit Rahmen / rahmenlos
  • Infrarot Heizgeräte aus Naturstein wie z.B. Keramik, Granit, Marmor oder Sandstein in Form einer flachen Steinplatte mit Natursteinmaserung (Natursteinheizung); mit Rahmen / rahmenlos

    (Weitere Infos über die Technik und Regelung von Plattenheizelementen für Wand und Decke)

Infrarotheizung für den Fußboden:

  • Heizfolien und Heizmatten zur Verlegung im Fußboden als elektrische Fußbodenheizung (z.B. für Badezimmer)
  • mobile Standgeräte ähnlich der Plattenheizelemente für Wand und Decke mit stabilen Standfüßen (u.a. auch zur Bautrocknung)
  • Unterbau Infrarot Heizgeräte für Kirchenbänke (Kirchenheizung)
  • als kleinformatige Teppiche oder Matten für die Arbeit an Schreibtischen / Theken / um Schuhe zu trocknen (Heizteppiche, Heizmatten)
  • beheizbare Folien, z.B. für die Kleintier-Haltung / Terrarien

Raumfüllende Installationen:

  • Infrarotheizkabinen als Heimsauna für eine oder mehrere Personen, ausgestattet mit elektrisch betriebenen Infrarotstrahlern
  • Infrarotheizkabinen für die Pferdezucht

2.) Infrarot Heizgeräte im Freien

  • mit Flüssiggas / Erdgas betriebene Infrarotstrahler (Hellstrahler) zur Freiluftbeheizung, z.B. von Fußballstadien, Tribünen etc. (Großstrahler); fest montiert an Decken oder Wänden
  • freistehende gasbetriebene Terassenheizstrahler (Heizpilze, Heiztische)
  • elektrisch betriebene Infrarotstrahler (Quarzstrahler) zur Beheizung von Aufenthaltsbereichen von Personen (Gastronomie, Balkon, Terrasse etc.); Wand- und Deckenmontage sowie Einbau in die Decke möglich
  • mobile Standheizstrahler / Quarzstrahler

Woran Sie Qualitätsunterschiede bei diesen zahlreichen Geräten erkennen können zeigt unser Ratgeber zu Qualitätsmerkmalen. Die verschiedenen Einsatzbereiche all dieser Infrarot Heizgeräte haben wir hier noch einmal zusammengestellt. Wo Sie die verschiedenen Ausführungen einer Infrarotheizung dann kaufen können zeigt unsere Kaufberatung. Und ob sich eine Infrarotheizung für Ihre Zwecke lohnt können Sie mit unserem Elektroheizungs-Rechner herausfinden.

Wir finden die besten Elektroheizungen Heizungs Fachbetriebe
  • Über 6.000 geprüfte Fachbetriebe
  • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
"Dieser Artikel wurde erstellt von:" Christian Märtel", Redakteur www.Heizungsfinder.de"