Ratgeber Luftkühler: alle Infos und Tipps zum Aircooler

16. Juni 2020
Bringen Luftkühler, auch Aircooler genannt, wirklich Abkühlung in die eigenen vier Wände? Wie funktionieren diese Verdunstungs-Klimageräte? Mit welchen Vorteilen überzeugen sie? Und was sind die Nachteile – gerade im Vergleich zu anderen Klimaanlagen? Dieser Ratgeber informiert über alles Wissenswerte rund um die erfrischenden Alltagshelfer und verrät Tipps und Tricks, worauf Sie beim Kauf eines Luftkühlers achten sollten.
Dieser Artikel wurde erstellt von:
Christian Märtel, Redakteur www.Heizungsfinder.de

Unsere Themen

Luftkühler – die einfache Lösung für ein schnelles Abkühlungsgefühl

Sie wünschen sich ein Gerät, das an heißen Tagen die Raumtemperatur nachweislich senkt? Neben mobilen Klimageräten mit Abluftschlauch und festinstallierten Klimaanlagen mit Split-Technik und Außengerät versprechen Luftkühler eine schnelle und preiswerte Lösung. Anders als die kompressorbetriebenen Klimaanlagen kühlen Aircooler die Raumluft nach dem natürlichen Prinzip der Wasserverdunstung, auch adiabate Kühlung genannt. Dabei kommen die kompakten Verdunstungs-Klimageräte ganz ohne Abluftschlauch und ohne Außengerät aus.

Vom Prinzip her vergleichbar: ein Luftkühler ist eine Kombination aus Ventilator und Luftbefeuchter. Die sog. Aircooler werden als bodenstehende Geräte mit einem kleinen Wassertank verkauft. | Bildquelle: © kampwit - Adobe Stock

Das macht diese „Sonderlösung“ unter den Klimageräten zu einer besonders eigenständigen, flexiblen und komfortablen Form der Klimatisierung. Aufgrund ihrer deutlich geringeren Kühlkapazität als die „echten“ Klimageräte, eignen sich die Luftkühler jedoch vorwiegend für kleinere Räume.

Wie funktionieren Aircooler?

Mobile Klimageräte und festinstallierte Klimaanlagen funktionieren nach einem ähnlichen Prinzip. Die warme Raumluft wird zunächst vom Gerät angesaugt. Anschließend durchläuft sie im Inneren einen Teil des Kühlkreislaufes, bei dem sie ihre Wärme am sog. Verdampfer an das Kältemittel abgibt. Abgekühlt und entfeuchtet wird die Kaltluft zurück in den Raum gepustet. Bei mobilen Klimageräten und festinstallierten Splitgeräten funktioniert dieser Abkühlungsprozess mithilfe eines Kältemittels, das zwischen Kompressor und Verdampfer zirkuliert. Dabei entsteht am Kompressor zusätzliche Abwärme im Gerät, die abgeleitet werden muss.

  • Mobile Klimageräte bewerkstelligen dies über einen Abluftschlauch, der in ein geöffnetes Fenster gehängt oder unter einen Rolladen geklemmt wird.
  • Bei einer Klimaanlage mit Split-Technik sitzt der Kompressor im Außengerät und lässt die vom Gerät produzierte Abwärme direkt draußen.

Luftkühler kommen ganz ohne Abluftschlauch und ohne Außengerät aus, denn das Funktionsprinzip ist deutlich einfacher. Aircooler arbeiten mit dem physikalischen Prinzip der Wasserverdunstung. Man spricht auch von adiabater Kühlung, denn die Räume werden mithilfe von Verdunstungskälte klimatisiert.

Die warme Raumluft strömt in den Luftkühler und wird dort durch ein Kühlsystem abgekühlt. Zentraler Bestandteil des Systems ist ein Wassertank mit Wasser sowie ein Verdunstungsfilter. Zusätzliche Kühlakkus oder Eiswürfel können den Effekt verstärken. Die warme Raumluft sorgt dafür, dass das Wasser aus dem Wassertank nach und nach an einer großen Oberfläche im Gerät verdampft. Hierfür benötigt das Wasser Energie. Diese entzieht es der Umgebungsluft in Form von Wärme. Die befeuchtete, wassergekühlte Luft wird anschließend durch einen Ventilator wieder in den Raum gepustet. Das Ergebnis: Die Lufttemperatur wird gesenkt und die Luftfeuchtigkeit gesteigert. Das sorgt für ein angenehmes Erfrischungsgefühl.

Wie spürbar ist die Abkühlung durch Verdunstungs-Klimageräte?

Anders als mobile oder fest installierte Klimaanlagen produzieren Verdunstungs-Klimageräte mit Wassertank kaum spürbare Kaltluft, sondern sie entziehen der Umgebungsluft etwas Wärme. Das kann in kleinen Räumen zu einer Temperaturabsenkung von maximal 2 bis 4 Grad Celsius führen. Wie hoch die Kühlleistung eines Luftkühlers wirklich ist, hängt nicht nur vom Modell und der individuellen Gebläseleistung, der maximal empfohlenen Raumgröße und der Größe des Verdunstungsfilters und des Wassertanks ab. Auch die Lufttemperatur und vor allem die Höhe der Luftfeuchtigkeit haben Auswirkungen auf die Effizienz.

Allgemein gilt, dass die adiabate Kühlung bei trockener Luft deutlich effizienter funktioniert als bei schwüler Raumluft. Denn der Raum kann nur so lange mit einem Aircooler abgekühlt werden, solange die Sättigungsgrenze an Luftfeuchtigkeit noch nicht erreicht ist. Welche Kühlwirkung Luftkühler in Abhängigkeit von der Luftfeuchtigkeit (r.F.) und Temperatur im Raum erzielen zeigt die nachfolgende Tabelle:

30% r.F. 40% r.F. 50% r.F. > 60% r.F.
22°C Kühlwirkung am höchsten gut gering keine Kühlwirkung
24°C Kühlwirkung am höchsten gut gering keine Kühlwirkung
26°C Kühlwirkung am höchsten gut gering keine Kühlwirkung
28°C Kühlwirkung am höchsten gut gering keine Kühlwirkung
30°C Kühlwirkung am höchsten gut gering keine Kühlwirkung

Es wird deutlich, dass Aircoller ihre maximale Kühlwirkung nur bei einer relativen Luftfeuchtigkeit von 30 Prozent erzielen. Auch bei 40 Prozent relativer Luftfeuchtigkeit ist die Kühlwirkung noch gut. Bei bis zu 50 Prozent hingegen fällt sie nur noch gering aus. Ab 60 Prozent relativer Luftfeuchtigkeit ist die Raumluftfeuchte unangenehm hoch und es wird keine Kühlleistung mehr erreicht.

Sie suchen eine effizientere Lösung zur Klimatisierung Ihrer Räume? Die Kälte- und Klimaanlagenbauer in Ihrer Region beraten Sie gern kostenfrei und unverbindlich über inviduelle Lösungen für Ihr Eigenheim.

Die Vorteile von Luftkühlern

  • Abkühlung: Bei den richtigen Klimabedingungen sorgen Aircooler für ein angenehmes Erfrischungsgefühl.
  • Preis: Verdunstungs-Klimageräte sind deutlich preiswerter als andere Klimaanlagen.
  • Installation: Stecker rein, Wasser in den Wassertank, fertig. Das Handling ist denkbar einfach und ohne die Hilfe eines Fachbetriebs möglich. Montagekosten gibt es folglich keine.
  • Flexibilität: Die kompakten Geräte sind mobil und können mühelos von Zimmer zu Zimmer transportiert werden.
  • Kein Abluftschlauch: Da kein Abluftschlauch, keine Wanddurchführung und kein Außengerät vonnöten sind, zeigen sich Aircooler in der Handhabung besonders komfortabel. Zudem nehmen sie weniger Platz in Anspruch.
  • Lautstärke: Aircooler arbeiten zum Teil leiser als kompressorbetriebene mobile Klimageräte. Die Betriebsgeräusche sind mit denen eines Ventilators vergleichbar.
  • Stromverbrauch: Die Stromkosten fallen in der Regel geringer aus als bei anderen Klimaanlagen.

Die Nachteile von Luftkühlern

  • Kühlleistung: Die Kühlleistung ist deutlich ineffizienter als bei mobilen Klimageräten oder festinstallierten Splitgeräten. Luftkühler sind keine wirklichen Klimaanlagen, denn sie produzieren kaum spürbare Kaltluft.
  • Luftfeuchtigkeit: Die Aircooler arbeiten wie Luftbefeuchter und lassen die relative Luftfeuchtigkeit im Raum ansteigen. Ab einem gewissen Grad der Raumluftfeuchte beeinträchtigt das das Raumklima und es kann zu Schimmelbildung kommen.
  • Reichweite: Verdunstungs-Klimageräte sind nur für kleine Räume geeignet, da sie die Raumtemperatur nur minimal absenken können.
  • Eingeschränkte Kühlung: Die Effizienz der Luftkühler hängt von den Klimabedingungen ab: Mit steigender Luftfeuchtigkeit verringert sich die Kühlleistung. Die Kühlkapazität ist selbst im Idealfall von heißtrockener Raumluft nur minimal und liegt erfahrungsgemäß bei maximal 4 Grad Celsius Temperaturabsenkung.
Möchten Sie sich zu einer "echten" Split-Klimaanlage beraten lassen? Dann schicken Sie uns hier gern Ihre unverbindliche Anfrage. Wir finden den passenden Kälte- und Klimaanlagenbauer bei Ihnen vor Ort.

Wie viel Luftfeuchtigkeit ist eigentlich angenehm?

Bei einem Luftkühler handelt es sich im Grunde um eine Kombination aus Ventilator und Luftbefeuchter. Denn die wassergekühlte Kaltluft, die aus dem Aircooler herausströmt, ist befeuchtet. Das verdunstete Wasser aus dem Wassertank gelangt in den Raum und steigert so die relative Luftfeuchtigkeit der Umgebungsluft.

Grundsätzlich ist eine gewisse Luftfeuchtigkeit wichtig für ein angenehmes Raumklima. Zu trockene Luft wird schnell als unangenehm empfunden – gleiches gilt jedoch auch für zu feuchte, schwüle Luft. Hinzu kommt, dass die Luftfeuchtigkeit je nach Raumtemperatur unterschiedlich wahrgenommen wird. So wird eine hohe Luftfeuchtigkeit von ca. 70 Prozent bei niedrigen Temperaturen als angenehmer empfunden als bei heißen Temperaturen.

Die nachfolgende Tabelle bezieht sich auf eine Studie von Pels-Leusden und Freymark, die den Zusammenhang zwischen Luftfeuchte, Lufttemperatur und dem subjektiven Empfinden des Raumklimas untersucht. Demnach gibt es Werte, die von nahezu allen Menschen als behaglich empfunden werden. Diese liegen in etwa bei einer Raumtemperatur von 20 bis 24 Grad Celsius und einer relativen Luftfeuchtigkeit von 40 bis 65 Prozent. Die Studie wurde bereits im Jahr 1951 durchgeführt, bewahrt aber nach wie vor Gültigkeit.

10% r.F. 20% r.F. 30% r.F. 40% r.F. 50% r.F. 60% r.F. 70% r.F. 80% r.F. 90% r.F.
18°C unbehaglich trocken unbehaglich trocken unbehaglich trocken noch behaglich noch behaglich noch behaglich behaglich noch behaglich unbehaglich feucht
19°C unbehaglich trocken unbehaglich trocken noch behaglich behaglich behaglich behaglich behaglich noch behaglich unbehaglich feucht
20°C unbehaglich trocken noch behaglich noch behaglich behaglich behaglich behaglich noch behaglich noch behaglich unbehaglich feucht
21°C unbehaglich trocken noch behaglich noch behaglich behaglich behaglich behaglich noch behaglich noch behaglich unbehaglich feucht
22°C unbehaglich trocken noch behaglich noch behaglich behaglich behaglich behaglich noch behaglich unbehaglich feucht unbehaglich feucht
23°C unbehaglich trocken noch behaglich noch behaglich behaglich behaglich noch behaglich noch behaglich unbehaglich feucht unbehaglich feucht
24°C unbehaglich trocken noch behaglich noch behaglich behaglich noch behaglich noch behaglich unbehaglich feucht unbehaglich feucht unbehaglich feucht
25°C unbehaglich trocken noch behaglich noch behaglich noch behaglich noch behaglich noch behaglich unbehaglich feucht unbehaglich feucht unbehaglich feucht
26°C unbehaglich trocken unbehaglich trocken noch behaglich noch behaglich unbehaglich feucht unbehaglich feucht unbehaglich feucht unbehaglich feucht unbehaglich feucht
Mit der Behaglichkeit und einem angenehmen Empfinden von klimatisierten Räumen setzen sich vor allem die verschiedenen Hersteller von Split-Klimaanlagen auseinander. Moderne Geräte bieten u.a. eine gezielte Führung des Luftstroms, eine Reinigung der Raumluft sowie die gezielte Be- und Entfeuchtung.

Was kosten Luftkühler?

Um die Kosten für einen Luftkühler zu bewerten, empfiehlt es sich, sowohl die Anschaffungskosten als auch die Betriebskosten anzuschauen.

  • Anschaffungskosten: Der Preis für Aircooler hängt stark vom Modell, dem Hersteller und der Leistung und Funktionalität des Gerätes ab. So gibt es beispielsweise im Baumarkt günstige Geräte für circa 50 Euro. Für multifunktionale Geräte, die als Ventilator, Luftbefeuchter und Luftreiniger in einem fungieren und über verschiedene Modi und Geschwindigkeitsstufen etc. verfügen, können Sie hingegen bis zu 300 Euro ausgeben.
  • Betriebskosten: Die meisten Verdunstungs-Klimageräte haben eine Leistung, die zwischen 70 bis 150 Watt liegt. Der Stromverbrauch hängt nicht nur von der Leistung, sondern natürlich auch von der Dauer der Betriebsstunden ab. Geht man von einem Strompreis von 0,28 kWh aus, so ergeben sich folgende Stromkosten:
    • Bei einem Gerät mit 70 W: ca. 2 Cent pro Stunde
    • Bei einem Gerät mit 150 W: ca. 4 Cent pro Stunde

Luftkühler kommen ohne Abluftschlauch aus. | Bildquelle: © Axel Bueckert - Adobe Stock

Testsieger: Welcher Aircooler ist der Beste?

Welcher Aircooler mit Wasserkühlung individuell der Beste für Sie ist, hängt von Ihren Anforderungen und räumlichen Gegebenheiten sowie von den Klimabedingungen vor Ort ab. Zur Orientierung kann es hilfreich sein, sich mithilfe von Verbrauchertests und Testberichten einen Überblick zu verschaffen. Unabhängige und objektive Verbraucherportale, wie vergleich.org oder expertentesten.de haben verschiedene Luftkühler unter die Lupe genommen. Zu den Testsiegern und Topsellern unter den Aircoolern mit Wassertank zählen u.a. folgende:

Test Hersteller Modell Besonderheiten Bewertung Preis
Vergleich.org 02 / 2020 Syntrox Germany AC-80W-8L
  • 8l Wassertank
  • 3 Leistungsstufen
  • eingebauter Ionisator
"sehr gut" (Vergleichssieger) ca. 180€
Vergleich.org 02 / 2020 Syntrox Germany LK-65W Blue
  • 4l Wassertank
  • 3 Leistungsstufen
"gut" (Preis-Leistungs-Sieger) ca. 110€
Vergleich.org 02 / 2020 Trotec PAE 51
  • 20l Wassertank
  • 4 Leistungsstufen
"gut" ca. 250€
Expertentesten.de 05 / 2020 Klarstein IceWind
  • 9l Wassertank
  • 4in1 Luftkühler
  • Eingebauter Ionisator
"gut" ca. 250€
Expertentesten.de 05 / 2020 OneConcept CTR-1
  • 8l Wassertank
  • 4in1 Luftkühler
  • eingebauter Ionisator
"gut" (Preissieger") ca. 90€
Technik zu Hause 07 / 2018 Klarstein Skyscraper Ice
  • 6l Wassertank
  • 4in1 Luftkühler
  • eingebauter Ionisator
"sehr gut" ca. 200€
Testberichte24.de Kesser
4in1 mobile Klimaanlage
  • 8l Wassertank
  • 4 Kühlakkus
  • 4in1 Luftkühler
  • 3 Leistungsstufen
1. Platz (Testsieger Top 10 Tipp) ca. 210€
Testberichte24.de Klarstein Highrise
  • 2,5l Wassertank
  • 3 Leistungsstufen
  • 3in1 Luftkühler
2. Platz (Topseller) ca. 140€
Testberichte24.de Zilan 3in1 Aircooler
  • 7l Wassertank
  • 2 Kühlakkus
  • 3 Leistungsstufen
  • 3in1 Luftkühler
3. Platz (Preis-Leistung) ca. 130€

Unser Fazit: Luftkühler mit anderen Klimageräten vergleichen

Mithilfe dieses abschließenden Ratgebers können Sie sich noch eingehender über Luftkühler mit Wasserkühlung informieren. Das ist sinnvoll, denn so können Sie sich selbst ein Bild darüber machen, ob ein Aircooler Ihren Anforderungen zur Klimatisierung gerecht wird. Gerade bei größeren Räumen oder bei dem Wunsch nach einer deutlichen Temperaturabsenkung stößt ein Luftkühler mit adiabater Kühlung an seine Grenzen. Hier können andere Klimaanlagen, wie zum Beispiel mobile Klimageräte oder festinstallierte Splitgeräte, die bessere Wahl sein. Die folgende Tabelle verdeutlicht die Unterschiede:

Luftkühler mit Wassertank Mobiles Klimagerät mit Abluftschlauch Festinstalliertes Splitgerät
Montage eigenhändig eigenhändig durch einen Fachbetrieb
Flexibilität mobil und gut transportierbar mobil und gut transportierbar, jedoch Aufwand durch Abluftschlauch und Fensterabdichtung dauerhafte Installation in einem bestimmten Raum (bei Multisplitgeräten auch in mehreren Räumen möglich)
Kühlleistung abhängig von Lufttemperatur und Luftfeuchtigkeit unabhängig von Lufttemperatur und Luftfeuchtigkeit, jedoch auf Zuluft angewiesen unabhängig von Lufttemperatur und Luftfeuchtigkeit
Funktionsweise mit Wasser oder Eis, wassergekühlte Verdunstungskälte, kaum spürbare Kaltluft kompressionsbetrieben, mit Abluftschlauch, ohne Außengerät, deutlich spürbare Kaltluft kompressionsbetrieben, mit Innen- und Außengerät und Wanddurchführung, ohne Abluftschlauch, deutlich spürbare Kaltluft
Temperaturdifferenz zw. Ansaugluft und ausgeblasener Luft ca. 2 bis 4°C ca. 10 bis 18°C ca. 10 bis 18°C
Luftfeuchtigkeit steigt an, Funktion als Luftbefeuchter verringert sich, reguliert die Luftfeuchgtigkeit verringert sich, reguliert die Luftfeuchtigkeit
Lautstärke innen je nach Modell zw. 50 bis 59 dB je nach Modell zw. 50 bis 60 dB je nach Modell zw. 20 bis 55 dB
Preis je nach Modell zw. 50 und 300€ je nach Modell zw. 200 und 900€ je nach Modell zw. 400 und 1.500€ (bei Multisplitgeräten mit 2 bis 3 Innenmodulen auch bis zu 3.000€)

Im Vergleich zu den Verdunstungs-Klimageräten arbeiten mobile Monoblock-Klimageräte und Split-Klimaanlagen deutlich effizienter. Zum einen kühlen sie stärker, zum anderen können sie die Luftfeuchtigkeit regulieren.

Wenn Sie sich eingehender zu einer festinstallierten Klimaanlage beraten lassen möchten, dann nutzen Sie gern unseren kostenfreien Vermittlungsservice für ganz Deutschland.
Nächste Seite
?
Experten und Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen rund ums Thema Heizungen
Jetzt Frage stellen
Ihre Frage an die Experten

Sie stellen Ihre Frage

Haus&Co richtet diese an Experten

Sie erhalten schnell und kostenlos Antwort