Warmluftkamin - Leistung trifft Ästhetik

Für Eigentümer von Gebäuden mit eher kleinen Räumen geht der Traum vom Kamin mit einem Warmluftkamin perfekt in Erfüllung: ein Warmluftkamin verbindet mit seiner Kombination aus vergleichsweise geringer Grundfläche und einer höheren Heizleistung im Vergleich zu einem offenen Kamin beide Anforderungen sehr gut.
Dieser Artikel wurde von
Thorben Frahm für www.Heizungsfinder.de verfasst.
Jetzt Fachbetriebe für Ihr Projekt finden
  • Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
HeizungenKaminKamineWarmluftkamin

Warmluftkamin - Bauweise und Funktion

Ein Warmluftkamin ist eine Feuerstätte, welche direkt an den Schornstein angeschlossen wird. Anders als beim Speicherkamin, der auf nachhaltige Wärmeabgabe setzt, liegt beim Warmluftkamin das Hauptaugenmerk auf einer schnellen Heizleistung. Solange das Feuer im Kamineinsatz brennt, gibt der Warmluftkamin die meiste Wärme über die meist groß dimensionierte Glasscheibe und über das Lüftungssystem in den Aufstellraum ab: die Raumluft wird um den Brennraum herum geführt, erhitzt und wieder in den Raum abgegeben. Der Wirkungsgrad liegt insgesamt bei bis zu 40 Prozent im Gegensatz zu den offenen Kamin, wo der Wirkungsgrad eher bei 15 Prozent liegt. Der Heizkamin erreicht allerdings deutlich höhere Wirkungsgrade.

Für kleine Räume mit geringer Grundfläche ist diese Wärmeabgabe ideal, um ein schnelles Aufheizen zu bewerkstelligen. Auf dem Kaminkörper wird ein Wärmetauscher, bevorzugt aus Metall, angebracht. Dieser wandelt die hohe Heizgastemperatur in Warmluft um.Um einen Warmluftkamin aufzustellen und zu betreiben gelten die selben Bestimmungen wie bei allen geschlossenen Kamineinsätzen.

Der Warmluftkamin schafft Feuergenuss in modischen Designs

Ein Warmluftkamin lässt sich besonders schön in jedes Wohnambiente einpassen. Perfekt für kleine Räume, lassen sie sich auch in kleinen Baumaßen anfertigen und können trotzdem durch eine entsprechend groß dimensionierte Glasscheibe, einen optimalen Blick auf das Feuer im Brennraum gewährleisten.

Der Warmluftkamin lässt sich auch in der Wand verbauen, und ist somit nicht nur platzsparend, sondern eignet sich auch für puristisch moderne Einrichtungen. Ausführung und Design sind vielfältig wählbar und lassen kaum Wünsche offen. Wie auch beim Heizkamin lässt sich auch der Warmluftkamin mit zwei Glasflächen ausstatten, so dass die gemütiche Sicht auf das Feuer als Eck- oder Raumteilervariante möglich ist.

Fachbetriebe für Heizungsbau helfen Ihnen bei allen Fragen rund um Planung, Einbau und Betrieb von einem Warmluftkamin.


Weiterlesen zum Thema "Wasserführend"

Erfahrungen & Fragen zum Thema Kamin / Ofen

Zwei Pelletöfen am gleichen Kamin anschließen?

Kann ich in einem Einfamilienhaus im EG und im OG jeweils einen Pelletofen betreiben und diese im gleichen Kamin anschließen? Oder gibt es sinnvolle Alternativen?
Antwort von ViP Haustechnik GmbH

Das kommt darauf an, ob der Pelletsofen für Doppelbelegung zugelassen ist. Sinnvoll ist es immer, so etwas im Vorfeld mit dem Schornsteinfegermeister abzuklären.

Wenden Sie sich gerne für weitere Rückfragen an mich!

Anschluss Pelletofen an Schornstein

Ich habe mir einen Pelletofen gekauft, den ich am Schornstein anschließen möchte. Jetzt ist da noch ein extra Loch wo ein Rohr für Luftzufuhr rein muss. Wie funktioniert das? Muss das oder reicht der Anschluss am Schornstein. Weil dort wo er hinkommen soll kann ich keine Luftzufuhr extra Von draussen bekommen da er nicht an Einer Außenwand sondern an Innenwände steht?
Antwort von Dachdeckermeister Marcel Genster

Fragen Sie bitte Ihren zuständigen Schornsteinfeger . Dieser muß die neue Brennstelle auch abnehmen und 1 mal im Jahr
auch reinigen.
Der kann Ihnen genau sagen was muss bzw. darf .
Denn ohne Abnahme dürfen Sie die Feuerstätte nicht in Betrieb nehmen.

MfG. DDM Matthias Genster

Stückholzofen und Pelletofen an selben Kamin anschließen?

Kann man einen Stückholzofen und einen Pelletofen an den selben Kamin anschließen? Mein Schornsteinfeger behauptet, das geht nicht wegen dem Rauchgasgebläse des Pelletofens. Wer kann mir helfen?
Antwort von ViP Haustechnik GmbH

Was der Schornsteinfeger hier behauptet, ist "Gesetz" und muss beachtet werden, da dieser die Anlage letzlich abnehmen und im Schadenfall (bei einem Brand) den Kopf dafür herhalten muss. Zu jedem Holz- und Pelletofen gibt es zudem eine Beschreibung, der Sie entnehmen können, ob das Gerät für Mehrfachbelegung zugelassen ist. Wenn Sie dem Schornsteinfeger eine solche Freigabe von beiden Ofenherstellern vorlegen können, wird er sich sicher auch nicht querstellen.

Liebe Grüße
Susanne Krug

Eigene Frage stellen

Sie haben eine Frage?

HausCo Logo
Experten und Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen rund ums Thema Heizungen
Jetzt Frage stellen