Der Kachelofen im Themenüberblick

Heutige Kachelofen Systeme haben mit denen von vor einhundert oder mehr Jahren nicht mehr viel gemein, was Äußeres und Technik angeht. Die beibehaltene traditionelle Bauweise und das ausgeklügelte System aus Heizgaszügen und Brenn­kammer dagegen sichert wie bereits vor vielen Jahren behagliche Wärme bei hohem Wirkungsgrad und niedrigen Heizkosten.
Dieser Artikel wurde von
Thorben Frahm für www.Heizungsfinder.de verfasst.
Jetzt Fachbetriebe für Ihr Projekt finden
  • Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
HeizungenKachelofenKachelöfen

Kachelofen - nachhaltiges Heizen mit bewährter Technik

Die Vorformen der Kachelöfen waren bereits im Mittelalter gern genutzte Heizungsart und ein Stilelement für Wohn­räume wie Herrenhäuser zugleich. Was damals den höheren Ständen vorbehalten war, lässt sich heute für jeden Eigenheimbesitzer durch einen Ofenbauermeister oder Hafner realisieren. Besonders seit dem 20. Jahr­hundert haben sich viele Neuerungen und Ergänzungen zu althergebrachten Kachelofen Systemen ergeben, die den neuesten Stand der Technik widerspiegeln.

So gibt es neben dem Grundofen als universellem Wärme­spender auch die Möglichkeit, Wohnräume über den Warmluft Kachelofen zu beheizen. Wer das besondere Holz-Aroma auch im Essen nicht missen möchte, kann einen Kachelherd nicht nur zum Heizen, sondern auch zum Kochen und Backen verwenden. Modernste Technik bietet ein Kachelofen wasserführend: hier wird Heiz- und Brauch­wasser beim Heizvorgang gleich mit erwärmt.

Kachelofen Systeme: hoher Wirkungsgrad bei guter Planung

Um seinen vollen Wirkungsgrad von 70 bis 90 Prozent zu erreichen, ist ein Grundofen in schwerer Ausführung zu wählen. Dass bedeutet, dass er von Grund auf mit hochwertigen Schamotte Steinen gemauert wird und Keramikkacheln in modernstem Design zur besseren Wärmespeicherung eingesetzt werden.

Bei einem Kachelofen zeichnen sich Heizeinsätze aus Gusseisen besonders aus, Blechausführungen können die starken Temperaturbelastungen nur bedingt verarbeiten. Insgesamt sorgen ein hohes Gewicht des Kachelofens und eine massive Ausführung dafür, dass der Kachelofen viele Jahre gesunde Wärme zur Verfügung stellen kann. Die Kachelofen Preise geben genauso wie die niedrigen Kachelofen Kosten Aufschluss darüber, ob der Kachelofen wirtschaftlich geplant wurde und arbeitet.

Ein Kachelofen benötigt ausreichenden Stellplatz und einen sicheren Abzug

Für den Kachelofen wird zwangsläufig ein freier Kamin benötigt. Auch ausreichender Stellplatz in möglichst zentraler Lage sollte gegeben sein, wenn der Kachelofen die Wohnräume beheizen soll. Ein Schornsteinfegermeister muss nach Beendigung der Arbeiten am Kachelofen die ordnungs­gemäße Ausführung bestätigen.

Viele Brennstoffen kommen für Kachelofen Systeme in Frage - Holz ist der am häufigsten verwendete Brennstoff. Aber auch Öl oder Gas sind in Kombination mit einem Warmluftkachelofen und einem speziellen Heizansatz denkbar. Alle Kachelofen Systeme eignen sich prinzipiell sehr gut zur Heizungsunterstützung oder in Übergangszeiten und bei gut gedämmten Häusern auch als Hauptheizung.

Bei der Planung sollte man Fachbetriebe finden, die Ihren Wärmebedarf genau
bestimmen und sicherstellen, dass der Kachelofen wirtschaftlich arbeitet.

Weiterlesen zum Thema "Grundofen"

Erfahrungen & Fragen zum Thema Kamin / Ofen

Zwei Pelletöfen am gleichen Kamin anschließen?

Kann ich in einem Einfamilienhaus im EG und im OG jeweils einen Pelletofen betreiben und diese im gleichen Kamin anschließen? Oder gibt es sinnvolle Alternativen?
Antwort von ViP Haustechnik GmbH

Das kommt darauf an, ob der Pelletsofen für Doppelbelegung zugelassen ist. Sinnvoll ist es immer, so etwas im Vorfeld mit dem Schornsteinfegermeister abzuklären.

Wenden Sie sich gerne für weitere Rückfragen an mich!

Anschluss Pelletofen an Schornstein

Ich habe mir einen Pelletofen gekauft, den ich am Schornstein anschließen möchte. Jetzt ist da noch ein extra Loch wo ein Rohr für Luftzufuhr rein muss. Wie funktioniert das? Muss das oder reicht der Anschluss am Schornstein. Weil dort wo er hinkommen soll kann ich keine Luftzufuhr extra Von draussen bekommen da er nicht an Einer Außenwand sondern an Innenwände steht?
Antwort von Dachdeckermeister Marcel Genster

Fragen Sie bitte Ihren zuständigen Schornsteinfeger . Dieser muß die neue Brennstelle auch abnehmen und 1 mal im Jahr
auch reinigen.
Der kann Ihnen genau sagen was muss bzw. darf .
Denn ohne Abnahme dürfen Sie die Feuerstätte nicht in Betrieb nehmen.

MfG. DDM Matthias Genster

Stückholzofen und Pelletofen an selben Kamin anschließen?

Kann man einen Stückholzofen und einen Pelletofen an den selben Kamin anschließen? Mein Schornsteinfeger behauptet, das geht nicht wegen dem Rauchgasgebläse des Pelletofens. Wer kann mir helfen?
Antwort von ViP Haustechnik GmbH

Was der Schornsteinfeger hier behauptet, ist "Gesetz" und muss beachtet werden, da dieser die Anlage letzlich abnehmen und im Schadenfall (bei einem Brand) den Kopf dafür herhalten muss. Zu jedem Holz- und Pelletofen gibt es zudem eine Beschreibung, der Sie entnehmen können, ob das Gerät für Mehrfachbelegung zugelassen ist. Wenn Sie dem Schornsteinfeger eine solche Freigabe von beiden Ofenherstellern vorlegen können, wird er sich sicher auch nicht querstellen.

Liebe Grüße
Susanne Krug

Eigene Frage stellen

Sie haben eine Frage?

HausCo Logo
Experten und Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen rund ums Thema Heizungen
Jetzt Frage stellen