Kachelofen Preise & Grundofen Preise in der Übersicht

Die Preise für einen Kachelofen oder einen Grundofen sind eine langfristige Investition: ein Kachelofen sorgt viele Jahre lang für angenehme Wärme. Entsprechend machen sich die höheren Preise von einem professionell verbauten Kachelofen oder Grundofen im Gegensatz zu billigen Varianten bezahlt. Nicht nur die Anschaffungskosten sollten in die Preise von einem Kachelofens einbezogen werden: auch Wartung, Montage und Sicherheitsvorkehrungen müssen bedacht werden.
Dieser Artikel wurde von
Thorben Frahm für www.Heizungsfinder.de verfasst.
Jetzt Fachbetriebe für Ihr Projekt finden
  • Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
HeizungenKachelofenWirtschaftlichkeit

Kachelofen Preise & Grundofen Preise richtig kalkulieren

Die Preise von einem Kachelofen hängen vor allem vom
Leistungsbereich ab, Bild: KAGO WÄRMESYSTEME GmbH
Ein Grundofen in schwerer Bauweise, also vor Ort aufgemauert und zuvor durch einen fach­männischen Hafner geplant und berechnet, beginnt bei einem Preis um die 5.000 Euro aufwärts. Auch Anfahrt, Montage und Arbeitszeit fließen in die Kachelofen Preise mit ein.

Bei einer Sanierung kann es ausreichend sein, lediglich den Kachelofen Heizeinsatz zu tauschen, der Preis vom Kachelofen ist meist abhängig von der angestrebten Wärmeleistung in Kilowatt (kW). Geringere Leistungen mit 5 bis 7 Kilowatt ergeben Preise von rund 1.000 Euro.

Eine höhere Leistung bis zu 14 Kilowatt kann aber auch mehr als 2.000 Euro an reinen Material­kosten mit sich bringen. Auch hier sind wieder individuell Anfahrt, Montage und eventuelle planerische Leistungen mit einzukalkulieren.

 

Preise verschiedener Kachelofen-Systeme

Der reine Grundofen ist meist ab 5.000 Euro erhältlich, wobei individuelles Design, die Anpassung an räumliche Besonderheiten und zusätzliche Lüftungsgitter extra berechnet werden. Ein Warmluftkachelofen kann je nach Ausführung günstiger zu haben sein, teilweise bereits ab 2.500 Euro.

Bei Kachelherd und Kachelkunst sind die Preise wegen der vielfältigen Ausstattungsmöglichkeiten schwer zu bestimmen. Tischherd und Aufsatzherd mit oder ohne Einbaumöglichkeiten von weiteren elektronischen Geräten lassen die Preise stark schwanken. Ein Kachelofen wasserführend ist ähnlich wie der Warmluft Kachelofen ab ungefähr 2.500 Euro erhältlich, auch hier staffelt sich der Preis anhand der Kilowatt Leistung.

Basis für alle Betrachtungen sollte die erwartete Heizleistung in Kilowatt sein. Die Materialstärke und das Gewicht des Ofens geben zusätzlich Auskunft darüber, ob der Preis für den Kachelofen angemessen ist. Je schwerer der Kachelofen ausgeführt ist, desto mehr langfristige Wärmeabgabe kann dadurch realisiert werden, was den höheren Preis auf lange Sicht mehr als rechtfertigen kann.

Kachelofen Preise: Wartung, Zugang und Sicherheit mitberechnen 

Neben der wirtschaftlichen Frage, ob die Investition in einen Kachelofen in Abgrenzung zu einem Kaminofen oder Schwedenofen lohnend ist, sind noch weitere Faktoren einzubeziehen. Besonders wichtig ist die für den Aufstellort geltende Norm, wie die Münchener oder Regensburger Norm, die die Preise deutlich erhöhen kann, ohne korrekte Zulassung werden die Kachelöfen trotz hohem Preis vom Schornsteinfeger nicht zugelassen.

Außerdem muss ein freier Kaminabzug vorhanden sein, besonders in Mehrparteienhäusern kann dies zum Neubau eines weiteren Kamins führen. Ein Kachelofen muss in halbjährlichen Abständen von einem Schornsteinfeger kontrolliert werden, der ungehinderten Zugang zum Kachelofen und den Schornstein benötigt. Dafür sollten entsprechende Zugänge wie ein Dachausstiegsfenster oder eine Dachleiter vorhanden sein.

Direkt am Kachelofen sind feuerfeste Bodenbeläge vorgeschrieben, um Feuer durch Funkenflug zu vermeiden. Wenn Kinder im Haus sind, sollte auch über eine Sicherung vom Grundofen nachgedacht werden, insbesondere wenn große Sichtscheiben oder gusseiserne Türklappen verbaut sind.

Kachelofenbauer vor Ort bieten die beste Anlaufstelle für ausführliche Angebote rund um Kachelofen Preise. Neben den jeweiligen Preisen sollten Sie auch die laufenden
Kachelofen Kosten nicht außer Acht lassen.

Weiterlesen zum Thema "Anschaffungspreise"

Erfahrungen & Fragen zum Thema Kamin / Ofen

Zwei Pelletöfen am gleichen Kamin anschließen?

Kann ich in einem Einfamilienhaus im EG und im OG jeweils einen Pelletofen betreiben und diese im gleichen Kamin anschließen? Oder gibt es sinnvolle Alternativen?
Antwort von ViP Haustechnik GmbH

Das kommt darauf an, ob der Pelletsofen für Doppelbelegung zugelassen ist. Sinnvoll ist es immer, so etwas im Vorfeld mit dem Schornsteinfegermeister abzuklären.

Wenden Sie sich gerne für weitere Rückfragen an mich!

Anschluss Pelletofen an Schornstein

Ich habe mir einen Pelletofen gekauft, den ich am Schornstein anschließen möchte. Jetzt ist da noch ein extra Loch wo ein Rohr für Luftzufuhr rein muss. Wie funktioniert das? Muss das oder reicht der Anschluss am Schornstein. Weil dort wo er hinkommen soll kann ich keine Luftzufuhr extra Von draussen bekommen da er nicht an Einer Außenwand sondern an Innenwände steht?
Antwort von Dachdeckermeister Marcel Genster

Fragen Sie bitte Ihren zuständigen Schornsteinfeger . Dieser muß die neue Brennstelle auch abnehmen und 1 mal im Jahr
auch reinigen.
Der kann Ihnen genau sagen was muss bzw. darf .
Denn ohne Abnahme dürfen Sie die Feuerstätte nicht in Betrieb nehmen.

MfG. DDM Matthias Genster

Stückholzofen und Pelletofen an selben Kamin anschließen?

Kann man einen Stückholzofen und einen Pelletofen an den selben Kamin anschließen? Mein Schornsteinfeger behauptet, das geht nicht wegen dem Rauchgasgebläse des Pelletofens. Wer kann mir helfen?
Antwort von ViP Haustechnik GmbH

Was der Schornsteinfeger hier behauptet, ist "Gesetz" und muss beachtet werden, da dieser die Anlage letzlich abnehmen und im Schadenfall (bei einem Brand) den Kopf dafür herhalten muss. Zu jedem Holz- und Pelletofen gibt es zudem eine Beschreibung, der Sie entnehmen können, ob das Gerät für Mehrfachbelegung zugelassen ist. Wenn Sie dem Schornsteinfeger eine solche Freigabe von beiden Ofenherstellern vorlegen können, wird er sich sicher auch nicht querstellen.

Liebe Grüße
Susanne Krug

Eigene Frage stellen

Sie haben eine Frage?

HausCo Logo
Experten und Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen rund ums Thema Heizungen
Jetzt Frage stellen