Ölheizung – Wartungsvertrag & Kosten

20. September 2021
Die regelmäßige Wartung einer Ölheizung wird nicht nur wegen der Vorschrift durchgeführt. Durch das Reinigen und Einstellen läuft der Ölkessel besser und senkt damit den Brennstoffverbrauch. Dieser Artikel informiert über die Kosten für die Wartung einer Ölheizung. Weiter wird erklärt, warum ein Wartungsvertrag nützlich ist.
Dieser Artikel wurde von
Christian Märtel für www.Heizungsfinder.de verfasst.
Jetzt Fachbetriebe für Ihr Projekt finden
  • Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
HeizungenÖlheizungWartungWartungsvertrag

Bei der Wartung anfallende Kosten

Die durchschnittlichen Kosten für eine Ölheizungsanlage liegen bei 90,- EUR bis 125,- EUR zuzüglich Mehrwertsteuer für die Grundleistung der Wartung. Dazu kommen die Fahrtkosten und ebenso die Kosten für eventuell erforderliche Ersatzteile. Die Wartung Ihrer Ölheizung ist aus mehreren Gründen essentiell für die Kosten des laufenden Betriebs.

Wenn Sie noch nicht wissen wer die Wartung Ihrer Heizung übernehmen soll, können Sie die Betriebe in Ihrer näheren Umgebung mit der Dienstleister-Suche vergleichen. Geben Sie dazu einfach Ihre Postleitzahl, oben auf dieser Seite ein.

Mit einem guten Wartungsvertrag bleibt die Heizung immer im grünen Bereich, © Intelligent heizen

Wartungsvertrag abschließen?

Der Brenner einer Ölheizung ist pro Jahr rund 2000 Stunden in Betrieb. Doch die Wartung der Heizung ist, trotz Vorschrift noch längst nicht in jedem Haushalt selbstverständlich. Doch die Dauerbelastung und die dabei auftretenden hohen Temperaturen bleiben bei keinem Heizkessel ohne Folgen. Eine Wartung rentiert sich meist durch das Ausbleiben von Pannen, in jedem Fall aber durch einen gleichbleibend niedrigen Energieverbrauch. Die Wartungsarbeiten sollten allerdings von einem Heizungs-Fachmann ausgeführt werden. Nur ein Experte verfügt über die notwendigen Kenntnisse, Messgeräte und Ersatzteile.

Mit einem Heizungs-Dienstleister einen Wartungsvertrag abzuschließen, ist zwar nicht zwingend erforderlich, hat aber durchaus Vorteile:

  • Sie vergessen nicht mehr frühzeitig Wartungstermine zu vereinbaren.
  • Um die Wartungskosten in einen Finanzplan einkalkulieren zu können, können Sie einen Wartungsvertrag über eine bestimmte Auftragshöhe abschließen.
  • Es kommen keine weiteren Kosten für den Fachmann auf Sie zu. Nur wenn bei der Wartung Ersatzteile benötigt werden, kommen weitere Kosten auf Sie zu.
  • Der Leistungsumfang von Wartungsverträgen kann meist frei ausgehandelt werden. Der jährliche Rundumcheck, mit Brennereinstellung, Reinigung der Brennkammer und wenn notwendig mit Ersetzen von Filter und Düse sollte allerdings inbegriffen sein.

Über uns können Sie bei Interesse Kontakt zur Heizungsbauern für eine Wartung Ihrer Ölheizung aufnehmen.

Weiterlesen zum Thema "Öltankentsorgung"

Erfahrungen & Fragen zum Thema Ölheizung

Kann man einen vorhandenen Buderus Ölkessel umrüsten?

Kann man bei Umstellung auf Gas einen vorhandenen Buderus Ölkessel umrüsten? Wie hoch belaufen sich die Kosten?
Antwort von Krämer Heizung Lüftung Sanitär

Ja, das Umrüsten von Öl auf Gas ist möglich. Es kostet ca. 2000€, dazu kommen aber noch Kosten für die Gas-Installation.

Wolf Heizung zeigt Störung 004

Unsere Heizung (Marke ist von Wolf) zeigt Störung 004 an, was könnte das sein?
Antwort von Joachim und Oliver Zirfaß GbR

Beim Brennerstart keine Flammenbildung. Gaszufuhr, Zündelektroden und Zündkabel überprüfen/erneuern, Entstörtaste drücken

Kann ein alter Heizkessel bei Vermietung weiter betrieben werden?

Es geht um ein EFH Baujahr 1967. Der Heizkessel ist Baujahr 1979, der Brenner wurde 2014 ausgetauscht. Meine Eltern waren Erbauer und ständige Eigentümer des Hauses. Nun habe ich als Sohn das Elternhaus geerbt. Da wir ja seit 1.2.2002 Eigentümer waren, muss der Heizkessel ja (EnEV 2014) nicht erneuert werden. Unser Kaminkehrer hat keine Beanstandungen festgestellt. Kann ich nun das Haus mit dieser Heizungsanlage vermieten?
Antwort von Doktor House

Wenn es vermietet wird, muss der Kessel getauscht werden. Außer.....

EnEV 2014

§ 10 Nachrüstung bei Anlagen und Gebäuden

5) Die Absätze 2 bis 4 sind nicht anzuwenden, soweit die für die Nachrüstung erforderlichen Aufwendungen durch die eintretenden Einsparungen nicht innerhalb angemessener Frist erwirtschaftet werden können.

Eigene Frage stellen

Sie haben eine Frage?

HausCo Logo
Experten und Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen rund ums Thema Heizungen
Jetzt Frage stellen