Flachheizkörper – flexible Wärmequelle für Heim und Gewerbe

Flachheizkörper eignen sich sowohl für private als auch gewerbliche Zwecke. Sie kommen mit weniger Wasser aus und sparen bis zu 30 Prozent Energie. Es gibt sie als Platten- und Kompaktheizkörper sowie als Wärmeplatte.
Jetzt Fachbetriebe für Ihr Projekt finden
  • Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
HeizungenHeizkörperHeizkörper TypenFlachheizkörper

Flachheizkörper sparen Platz und Energie

Platz sparen ist die Devise von Flachheiz­körpern. Dank ihrer kompakten Bauweise haben flache Heizkörper aber noch einen weiteren Vorteil: ihr Wirkungsgrad ist vergleichsweise hoch. Mittels eingebauter Leitbleche geben sie Wärme in Form von Strahlung ab. Durch diese Besonderheit erhöht sich die Wärmeleistung von Flachheizkörpern schnell um bis zu 30 Prozent im Vergleich zu herkömmlichen Systemen. Mit der Größe der Ansichtsfläche nimmt prozentual auch die Wärmeleistung zu.
Intelligente Thermostate helfen, die Raumwärme zu erkennen und die Temperatur automatisch herunterzuregeln. Das spart Wasser, Energie und bares Geld. Besonders wirksam arbeiten flache Heizkörper unter Fenstern und frei stehend. Durch die kompakte Bauweise ist zudem das Gewicht verhältnismäßig gering, was die (Selbst)Montage von Flachheizkörpern problemlos gestaltet.

Attraktiv im gewerblichen Bereich

Hochwertige Flachheizkörper erkennen Sie an glatten Platten auf der Rückseite. In geschlossenen Systemen versprechen diese Gewerke eine lange Lebensdauer. Das macht sie neben Eigenheimen auch für den gewerblichen Gebrauch in Büros oder Thermen attraktiv. Je nach Kundenwunsch lassen sie sich individuell anpassen und flexibel in jede Räumlichkeit integrieren. Unterschiedlichste Größen, Formen und Farben stehen zur Verfügung. Mit Hilfe der richtigen Architektur kann entsprechend den örtlichen Gegebenheiten besonders ökonomisch Wärme erzeugt werden. Neben flachen Heizkörpern sind Plattenheizkörper, Kompaktheizkörper und Planheizkörper die gängigen Systeme.

Ihre Räume sind zu schmal oder kompliziert geschnitten für Standard Heizkörper? Lesen Sie hier mehr über flexible Einbaulösungen wie Röhrenheizkörper und Wandheizkörper.

Weiterlesen zum Thema "Röhrenheizkörper"

Erfahrungen & Fragen zum Thema heizkörper flach

4000 Liter Ölverbrauch auf 40 Quadratmetern realistisch?

Ich bewohne eine 40 qm Wohnung mit 3 Flachheizkörpern. 1x Bad, 1x Flur, 1x Wohnbereich. Meine Wohnung ist eine Einliegerwohnung und der Verbrauch läuft über Vermieter - also 2 Wohneinheiten. Mir sagte man ich hätte allein 4000 Liter Öl selbst verbraucht. Da der Vermieter im Winter kaum die Heizung an hatte. Meine frage : ist es möglich wenn meine Heizkörper statt auf 3 nur auf 1 gelaufen waren ?
Antwort von Heizwerk Bayern

Wie wird das Trnkwasser erwärmt ?

Ist die Größe von Flachheizkörper zu beachten?

Ist die Länge (Größe) von Flachheizkörper im jeweiligen Zimmer zu beachten? Gibt es dazu evtl. eine Faustformel?
Antwort von MORYB - Energieeffiziente Aluminium Heizkörper

Guten Tag,

leider gibt es viel zu viele Faustregeln.
Jeder Baumarkt hat solche Faustregeln, die irgendwo auch stimmen - manchmal besser und manchmal schlechter.
Sie berechnen Ihren Wärmebedarf anhand von einigen Faktoren wie
-Vorlauftemperatur bzw. Ofenart (Heizungsart)
-Dämmung, wenn vorhanden
-Fensterzustand
-Lage des Raumes (Süd/Nord)
-Welche Funktion erfüllt der Raum? (im Schlafzimmer muss es nicht unbedingt mehr als 20°C sein und im Badezimmer sollten es die Heizkörper auf 26°C schaffen)
-Eine Unterdimensionierung der Heizkörper hat fatale Folgen - Der Heizkörper muss immer auf Vollast fahrem und es ist immer noch kalt.
-eine Überdimensionierung des Heizkörpers ist immer die bessere Lösung, denn dieser muss nicht viel in Betrieb sein und es ist trotzdem angenehm warm.
Wir - die Firma MORYB - können Ihnen dazu gerne behilflich sein, Ihren Wärmebedarf zu ermitteln.
Treten Sie dazu in Kontakt mit uns unter: info@moryb.de
oder besuchen Sie unsere Internetseite: www.moryb.de
Wir freuen uns auf Sie.

Halle in Südeuropa mit Solarthermieanlage und Zusatzsystem beheizen - Konzept stimmig?

Hallenbeheizung 500 qm zur Temperierung einer Montagehalle in Südeuropa. Ich stelle mir vor 12 - 15 qm Kollektorfläche mit 1000 ltr. Pufferspeicher. Die Halle ist in der Nacht sehr stark ausgekühlt und benötigt am Morgen bei Arbeitsbeginn eine Grunderwärmung von mindestens 18 Grad C. Welche Voraussetzungen müssen gegeben sein? Das nachgeschaltete Heizungssystem sollte mit stationären Flachheizkörper in Niedertemperatur erfolgen. Meine Frage an sie, sind die von mir gewählten Anlagenkomponeten für eine Planung ausreichend?
Antwort von Sunwell-Infrarotheizsysteme

Für Ihre Anforderung ist ein Infrarotkonzept genau das Richtige. Mit diesem Konzept können Sie dann heizen, wenn es nötig ist. Senken die Investitionskosten erheblich und haben weniger laufende Kosten. Wartungen etc. entfallen kpl.

Eigene Frage stellen

Sie haben eine Frage?

HausCo Logo
Experten und Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen rund ums Thema Heizungen
Jetzt Frage stellen