Flachheizkörper – flexible Wärmequelle für Heim und Gewerbe

Flachheizkörper eignen sich sowohl für private als auch gewerbliche Zwecke. Sie kommen mit weniger Wasser aus und sparen bis zu 30 Prozent Energie. Es gibt sie als Platten- und Kompaktheizkörper sowie als Wärmeplatte.
Jetzt Fachbetriebe für Heizkörper finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Flachheizkörper sparen Platz und Energie

Platz sparen ist die Devise von Flachheiz­körpern. Dank ihrer kompakten Bauweise haben flache Heizkörper aber noch einen weiteren Vorteil: ihr Wirkungsgrad ist vergleichsweise hoch. Mittels eingebauter Leitbleche geben sie Wärme in Form von Strahlung ab. Durch diese Besonderheit erhöht sich die Wärmeleistung von Flachheizkörpern schnell um bis zu 30 Prozent im Vergleich zu herkömmlichen Systemen. Mit der Größe der Ansichtsfläche nimmt prozentual auch die Wärmeleistung zu.
Intelligente Thermostate helfen, die Raumwärme zu erkennen und die Temperatur automatisch herunterzuregeln. Das spart Wasser, Energie und bares Geld. Besonders wirksam arbeiten flache Heizkörper unter Fenstern und frei stehend. Durch die kompakte Bauweise ist zudem das Gewicht verhältnismäßig gering, was die (Selbst)Montage von Flachheizkörpern problemlos gestaltet.

Attraktiv im gewerblichen Bereich

Hochwertige Flachheizkörper erkennen Sie an glatten Platten auf der Rückseite. In geschlossenen Systemen versprechen diese Gewerke eine lange Lebensdauer. Das macht sie neben Eigenheimen auch für den gewerblichen Gebrauch in Büros oder Thermen attraktiv. Je nach Kundenwunsch lassen sie sich individuell anpassen und flexibel in jede Räumlichkeit integrieren. Unterschiedlichste Größen, Formen und Farben stehen zur Verfügung. Mit Hilfe der richtigen Architektur kann entsprechend den örtlichen Gegebenheiten besonders ökonomisch Wärme erzeugt werden. Neben flachen Heizkörpern sind Plattenheizkörper, Kompaktheizkörper und Planheizkörper die gängigen Systeme.

Ihre Räume sind zu schmal oder kompliziert geschnitten für Standard Heizkörper? Lesen Sie hier mehr über flexible Einbaulösungen wie Röhrenheizkörper und Wandheizkörper.

Nächste Seite

Erfahrungen & Fragen zum Thema Heizkörper

Berechnung von notwendigen kW im Verhältnis zur Wohnfläche

Wieviel kW sollte meine Heizung haben? Meine Wohnfläche beträgt ca 240 qm. Gibt es eine Faustformel, mit der man die notwendigen kW ins Verhältnis zur Wohnfläche setzen kann?
Antwort von Anlagensanierung Georgi

Der Heizbedarf sollte in einer Wärmebedarfsberechnung ermittelt werden - für die Inanspruchnahme von Fördermitteln sogar notwendig. Die Angaben KW/m² wird zwar auch benutzt - es sind aber nur sehr ungenaue Schätzwerte. Man benötigt dazu die Verbrauchswerte oder die Richtwerte der Wärmeschutzverordnung oder Energieeinsparverordnung nach Baujahr - wenn es so gebaut wurde? Das ist z. B. bei einem älteren Haus sehr gewagt.

MfG Gunter Georgi

Umrüstung von Nachtspeicher auf Gasheizung: Kosten?

Ich habe aktuell eine Nachtspeicherheizung, die ich nun gegen eine Gasheizung austauschen möchte. Dabei müsste auch alles neu verrohrt werden und insgesamt 12 neue Heizkörper installiert werden. Wer kann mir bei der Umsetzung des Projektes helfen? Mit welchen Kosten habe ich zu rechnen?
Antwort eines Haus&Co Experten

Eine Übersicht der zu erwartenden Kosten:

1) Gasanschluss: falls noch keine Gasleitung liegt, muss eine zu Ihnen geführt werden (sofern Gas an der Straße vorhanden ist). Die Kosten dafür sind regional sehr unterschiedlich. Es werden in der Regel verschiedene Staffeln angesetzt - je nach Länge der Leitung. Die Kosten reichen da von 1.150 Euro bis über 3.000 Euro.

Eine Alternative ist ein Flüssiggastank, der jedoch draußen aufgestellt werden muss (oder mindestens ebenerdig).

2) Kosten für Heizkörper und Verrohrung

Die Kosten für Heizkörper sind natürlich sehr unterschiedlich - je nachdem welche Art von Heizkörpern gewünscht ist, können die Kosten samt Montage, Material und Anschluss 250 bis 500 Euro pro Heizkörper.

3) Schornstein außen: ca. 700 Euro im Schnitt

4) Gasbrennwertheizung samt Speicher: je nach Hersteller und Gerät zwischen 6.000 bis 9.000 Euro

Eine genauere Aufschlüsselung der Kosten finden Sie hier: https://www.heizungsfinder.de/gasheizung/kosten-preise

Anschluss von Heizkörpern: Abdichtung durch Hanf und Teflon?

Um unsere neuen Heizkörper anzuschließen, habe ich den Tipp bekommen, die Gewinde erst mit Hanf zu umwickeln und dann anschließend noch mal mit Teflonband. Dies soll den Vorteil haben, dass sich die Gewinde auch nach Jahren wieder einfach losschrauben lassen sollen. Habe mal ein bisschen versucht, mich im Internet schlau zu machen, konnte jedoch bisher nichts über die Kombination dieser beiden Abdichtungsmethoden finden. Kann man das bedenkenlos so machen oder ist es eher von Nachteil, beides zu kombinieren?
Antwort von Thomas Gebert Sanitär Heizung Klimatechnik

Sehr geehrte Damen und Herren,

so ein Gewinde sollte grundsätzlich nur mit Hanf aufgedichtet werden.
Die Hanfstelle bleibt feucht und elastisch wenn man den Hanf mit Neofermit oder Locherpaste
mit dem Finger nach dem aufdichten bestreicht. Teflon ist bei Heimwerkern sehr verbreitet und beliebt
aber eigentlich ungeeignet, ein klein bisschen zurück drehen und die Dichtstelle ist undicht.
Das passiert bei einer richtig aufgedichteten Hanfstelle nie!
Man muss folgendes beachten, das aufzudichtende Gewinde in die linke Hand nehmen mit der Öffnung
zum Körper, dann ein grobes Metallsägeblatt nehmen mit den Zähnen nach unten zeigend von hinten
nach vorne über das Gewinde ratschen (reiben). Dann enstehen auf diesem rechts Gewinde Häkchen die
den Hanf festhalten und er kann nicht wegrutschen oder weggedrückt werden! Auch sehr wichtig,
nicht zu dick aufpacken nur einen Tick dicker als die Gewindegänge und alles ist gut!
Aber das A und O ,ist das richtige aufrauhen gerade bei Messing oder Nickeloberflächen, Metallen!

Ich hoffe ich konnte helfen.

Gruß

Heizkörper-Maße richtig ausmessen

Wie misst man die genaue Höhe des Heizkörpers? Unser Abstand von Mitte Rohr bis Mitte Rohr ist 51 cm. / Typ 22. Oder muß man die Gesamthöhe messen ( vermutlich 600 mm)?
Antwort von Röder & Berteit

Hallo!
Wenn die Heizkörper erneuert werden sollen und die Verrohrung nicht angepasst werden soll ist das Maß von Mitte bis Mitte Rohr entscheident. Deutlich schöner sind natürlich die sogenannten Ventilheizkörper. Dabei sitzt der Anschluß unterhalb des Heizkörpers meistens rechts oder links aussen. Im Optimalfall kommen die Anschlüsse dann aus der Wand. Oftmals kommen diese aus dem Fußboden und erschweren einem die Raumpflege erheblich. Beim fegen, saugen oder wischen bleibt immer eine Dreckecke, für die man in die Knie gehen muss. Es gibt viele Handwerker, die dies noch heute so installieren, weil es einfacher, schneller und damit kostengünstiger ist. Ich lege aber immer auch Wert auf den Komfort. Der ist bei Wandanschlüssen deutlich höher. Und schicker ist es auch.
Die Bauhöhe der Heizkörper ist standardisiert. Meistens sind es 600er oder 900er Bauhöhe. Man findet aber auch 300er, 400er und 500er. Der sogenannten Nabenabstand kann von Hersteller zu Hersteller variieren. Darum ist dies das Maß der Dinge!
Ich hoffe, ich konnte Ihre Frage damit beantworten.

Kann man eine Brennersperrzeit festlegen?

Wir sind vor kurzem in eine 70qm Wohnung gezogen. Die Wohnung wird mit einer Vaillant EcoTec exclusive beheizt. Im Wohnzimmer befindet sich das Thermostat, welches bei erreichen der vorgegebenen Temperatur im Wohnzimmer dafür sorgt, dass die Heizung in den Nachlauf geht/ abgeschaltet wird. Nur im Schlafzimmer im Dachgeschoss ist ein Thermostatventil installiert. Die anderen Heizungen sind 'feinjustierbar' heißt: einstellbar zwischen 0 und 2 Umdrehungen. Nun ist das Problem, dass die Temperatur im Wohnzimmer schnell die eingestellten 20 Grad erreicht und daher der Dachboden nicht weiter beheizt wird. Meine erste Idee war es überall Thermostatventile zu installieren und auf die gewünschte Raumtemperatur einzustellen. Dann im Wohnzimmer die Solltemperatur am Raumthermostat auf 1 Grad höher als erreicht wird einstellen: dadurch läuft die Heizung durchgängig, heizt also alle Räume und diese drehen bei genügender Beheizung zu. Allerdings hält die Anlage dann die Vorlauftemperatur (wenn auch mit geringen Verlusten, da ja kein Heizkörper mehr durchströmt wird) stetig im hohem Bereich aufrecht. Die zweite Möglichkeit wäre, die Vorlauftemperatur (meines momentanen Wissenstandes die einzige Einstellmöglichkeit am Vaillant Gerät) jeden morgen den Außentemperaturen entsprechend einzustellen und dabei eher zur niedrigen Einstellung zu tendieren. Dann das Heizungsventil im Wohnzimmer auf 50% stellen und das Raumthermostat auf 21 Grad. Dann heizt die Anlage langsamer das Wohnzimmer auf und alle Zimmer mit, allerdings läuft sie so auf eventuell ungünstigen Vorlauftemperaturen ( ich vermute die Effizienz ist am ausgelegten Betriebspunkt am größten). Kann man am Gerät die Brennsperrzeit einstellen, und ist dies sinnvoll?
Antwort von GESBB - Ingenieurbüro

Ein sehr häufiges Problem bei Bestandsanlagen.
Die Heizflächen sowie die Volumenströme passen nicht einheitlich zu den jeweiligen Raumheizlasten.
Die Raumaufschaltung (Raumthermostat) im Referenzraum (Wohnzimmer) regelt die gesamte Anlage. Im Referenzraum dürfen keine ThV verbaut sein, bzw. diese müssen auf Max stehen.
Der Dachboden ist hier im Verhältnis zum WoZi unterversorgt.
Abhilfe: Heizflächen im Dachboden vergrößern und/oder den raumspezifischen, anteiligen Volumenstrom erhöhen.
Brennersperrzeiten machen hier keinen Sinn.

Bei weiteren Fragen => Kontaktformular meiner Web-Seite.

Montagehöhe für Heizkörper

Gibt es eine Richtlinie für die Montagehöhe eines Heizkörpers. Ich suche das Maß vom Fertigfußboden bis zur Unterkante des Heizkörpers.
Antwort von Team-Weller Heizung Sanitär Paradigma und Viessmann Systempartner

Idealmaß: 12cm
Viel Spaß beim Montieren.
Freundliche Grüße
Axel Weller, Team-Weller Heizung-Sanitär in Marbach

Asbestbelastung bei AEG Heizkörpern

Von welchem Baujahr sind folgende Heizkörper von AEG TYP S30 WSP 309 ,F-Nr 044. Sind sie Asbest belastet?
Antwort eines Haus&Co Experten

Hallo Herr Roch,

kennen Sie schon die Asbest-Liste von heizungsfinder? Dort finden Sie alle Modelle bekannter Hersteller, die belastet sind.
Hier geht's zu dieser Liste: http://www.heizungsfinder.de/elektroheizung/nachtspeicherheizung/asbest-liste

Viele Grüße

Mehrfamilienhaus: Heizung von Nachtspeicher auf Gas-Zentralheizung umrüsten

Wir als Eigentümergemeinschaft eines MFH (5-Parteien) möchten unsere Heizanlage von Nachtspeicherheizung auf Gas-Zentralheizung umrüsten. Welche Fördermöglichkeiten bzw. Zuschüsse können bei der KFW bzw. BAFA beantragt werden? Vielen Dank für die Tipps und Hilfen!
Antwort von Ingenieurbüro Schmidt

Eine Förderung wäre über die folgende Programme der KfW möglich:

Energieeffizient Sanieren:
Kredit (151/152), Investitionszuschuss (430)

weitere Informationen finden Sie unter:

https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Bestandsimmobilie/F%C3%B6rderprodukte/F%C3%B6rderprodukte-f%C3%BCr-Bestandsimmobilien.html

Eventuell wäre es sinnvoll, vor der Maßnahme eine Bafa geförderte Vorort Beratung des Gebäudes durchzuführen, um das Gebäude ganzheitlich beurteilen zu können.

Weitere Informationen dazu finden Sie unter:

http://www.bafa.de/DE/Energie/Energieberatung/Vor_Ort_Beratung/Beratene/beratene_node.html

Mit freundlichen Grüßen
Christian Schmidt

Neue Heizung für Mehrfamilienhaus

Mir gehört ein Mehrfamilienhaus mit 6 Wohnungen, eine Außenisolierung ist vorhanden und die Wohnfläche beträgt insgesamt ca. 550 qm. Bisherige Heizung ist eine Ölzentralheizung, nun steht die Investition in eine neue Heizung an. Macht es Sinn auf Infrarotheizung umzustellen? Eine Fläche für Photovoltaik wäre ebenfalls vorhanden.
Antwort von Energieberatung Udo Schmidt

Im Falle einer defekten Heizung, kann man sich schon einmal überlegen, ob ein Umstieg Sinn macht!

Sie sollten sich ein Angebot erstellen lassen, und danach entscheiden.
Mittlerweile gibt es Kombiangebote, die Ihre laufenden Kosten im Gegensatz zu Öl oder Gas sehr stark reduzieren, so daß sich ein Wechsel lohnt.

Junkers ZWR Kombitherme defekt - wo liegt der Fehler?

Meine Junkers Kombitherme ZWR ist 28 Jahre alt. Wenn sie Heizen soll schaltet sie bei 20-40 Grad ab. Heizkörper kalt und die Temperatur Anzeige steigt auf 80-100 Grad. Warmwasser funktioniert, aber nach dem Abschalten des warmen Wassers steigt die Temperatur und die Pumpe ist so heiß, dass man sie nicht anfassen darf. Was ist kaputt?
Antwort von Roland Fischer GmbH

ich würde auf das Umschaltventil tippen. Wenn die Warmwasserbereitung funktioniert und die Heizkörper kalt bleiben, ist das so.

Eigene Frage stellen
Ihre Frage an die Experten

Sie stellen Ihre Frage

Haus&Co richtet diese an Experten

Sie erhalten schnell und kostenlos Antwort

?
Experten und Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen rund ums Thema Heizungen
Jetzt Frage stellen
Ihre Frage an die Experten

Sie stellen Ihre Frage

Haus&Co richtet diese an Experten

Sie erhalten schnell und kostenlos Antwort