Austauschheizkörper: alte Heizkörper mit neuen austauschen

7. Oktober 2020
Bei der Renovierung einer Heizung stellt sich oft die Frage, ob man auch die Heizkörper austauschen muss. Beschädigte oder veraltete Heizkörper sollte man austauschen, doch nicht jede Heizungsanlage arbeitet mit jedem Heizkörper zusammen. Vor dem Austausch muss man sicherstellen, dass ein Austauschheizkörper mit Vorlauftemperatur arbeiten kann, die korrekten Maße besitzt und zu den bestehenden Anschlüssen im Haus passt.
Dieser Artikel wurde erstellt von:
Christian Märtel, Redakteur www.Heizungsfinder.de
Jetzt Fachbetriebe für Heizkörper finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
HeizungenHeizkörperHeizkörper kaufenAustauschheizkörper

Wann ist ein Austausch der Heizkörper notwendig?

Ein Austausch wird dann zwingend erforderlich, wenn die Heizkörper:

  • rostige Stellen aufweisen. Man kann oberflächliche Roststellen am Heizkörper lackieren, das hilft aber nur kurzfristig - auf lange Sicht sollten Sie aber auch einen Austauschheizkörper in Betracht ziehen.
  • lecken, also undicht geworden sind
  • ungeeignet für erneuerbare Energien sind, also nicht kompatibel mit Wärmepumpen oder Solarthermie. Diese arbeiten am besten mit einem Heizkörper zusammen, der nur eine geringe Vorlauftemperatur benötigt, zum Beispiel mit einer Fussbodenheizung. Alternativ kann man auch Niedertemperatur-Radiatoren als Austauschheizkörper verwenden. Diese können allerdings etwas ineffizienter sein.
  • älter sind und einen hohen Konvektionsanteil haben. Dadurch erzeugen sie einen höheren Luftstrom. Da ältere Heizkörper Typen so mehr Staub in der Luft verwirbeln als moderne Heizkörper führt das zu einem schlechteren Raumklima und man sollte sie austauschen
  • trotz Erneuern der Heizung die Heizkosten nicht mindern: Kalk- und Schmutzablagerungen im inneren des Heizkörpers mindern die Heizleistung.

Austauschheizkörper - vor dem Austausch Abmessungen beachten

Heizkörper AustauschVor allem die Anschlüsse und Abmessungen des Austauschheizkörpers sind relevant. Moderne Heizkörper sind zwar darauf ausgelegt, auch mit alten Anlagen kompatibel zu sein. Notieren Sie sich trotzdem vor dem Austausch der alten Geräte die exakte Modellbezeichnung und messen Sie die vorhandenen Anschlüsse für den Austauschheizkörper genau aus.

Beim Austausch der Heizkörper ist vor allem der Nabenabstand wichtig. Der Naben­abstand bezeichnet den Abstand zwischen den Anschlüssen für Vor- und Rücklauf. Ist der Nabenabstand des Austauschheizkörpers nicht passgenau, sind im Fachhandel entsprechende Anschlüsse und Adapter erhältlich, die einen Austausch erlauben.

Aufgrund der immensen Angebotsvielfalt und den individuellen Gegebenheiten ist es sinnvoll, sich bei der Auswahl des geeigneten Austauschheizkörper mit einem Fachmann zu beraten. Das vermeidet unnötige Umbauten beim Austausch, wenn verschiedene Komponenten nicht zueinander passen.

Austauschheizkörper montieren - so geht's

Der eigentliche Austausch ist recht einfach: nachdem Sie Ihre Heizungsanlage ausgeschaltet und das Absperrventil abgedreht haben, entleeren Sie den alten Heizkörper. Die Demontage erfolgt am besten mittels Wasserpumpenzange. Eventuell können sich noch Rückstände im Heizkörper befinden. Halten Sie beim Austausch also ein Auffanggefäß bereit.

Danach müssen Sie den Austauschheizkörper montieren, befüllen und entlüften. Dann kann die Heizungsanlage wieder in Betrieb genommen werden. Während der ersten Tage nach dem Austausch sollten Sie regelmäßig den Wasserstand kontrollieren und gegebenenfalls den Austauschheizkörper neu entlüften.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie im Heizkörper Montage Bereich.

Nächste Seite

Erfahrungen & Fragen zum Thema Heizkörper Austausch

Heizkörper in Badezimmer zu klein

Ich möchte in meinem Bad einen anderen Heizkörper haben, da mein jetziger nicht genügend Wärme abgibt. Ich denke, das dieser zu klein ist. Wie gehe ich am besten vor?
Antwort von Wasser Wärme Kornhaus Meinecke GmbH

Hier müßte geprüft werden, ob es am Heizkörper oder der Anlage liegt. So pauschal kann man das nicht sagen.
Raumgröße? HK-Größe?

Welche Heizkörper kommen für meinen Austausch infrage?

Ich habe in meiner Wohnung ( 90 qm) sechs alte Heizkörper, die ich umtauschen möchte. Der Abstand zwischen zwei Leitungen ist 50 cm. Heizkörper sind 22er. Welche Heizkörper-Marken kommen infrage? Wenn ich jetzt neue Heizkörper mit guter Qualität möchte - ohne die Leitungen zu ändern - wie viel muss ich dann ungefähr bezahlen?
Antwort von Dipl.-Ing. (FH) Matthias Pfaff

Das muss man definitiv vor Ort prüfen.

Eigene Frage stellen
Ihre Frage an die Experten

Sie stellen Ihre Frage

Haus&Co richtet diese an Experten

Sie erhalten schnell und kostenlos Antwort

?
Experten und Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen rund ums Thema Heizungen
Jetzt Frage stellen
Ihre Frage an die Experten

Sie stellen Ihre Frage

Haus&Co richtet diese an Experten

Sie erhalten schnell und kostenlos Antwort