Wandheizkörper - schlanke Eleganz

Wandheizkörper, auch Heizwand oder Vertikalheizkörper genannt, finden oft Anwendung in schmalen Räumen und bei hohen Fenstern. In unterschiedlichsten Formen und Farben setzen sie optische Akzente und bieten auch für schwierigste Fälle eine Lösung.
Dieser Artikel wurde von
Christian Märtel für www.Heizungsfinder.de verfasst.
Jetzt Fachbetriebe für Ihr Projekt finden
  • Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
HeizungenHeizkörperHeizkörper TypenWandheizkörper

Wandheizkörper sind wahre Raumwunder

WandheizkörperHeizwände eröffnen Ihnen ungeahnte Gestaltungsspielräume, die sich mit klassischen Heizkörpern nur schwer realisieren lassen. Besonders in Gebäuden mit tiefen Fenstern, Dielen und schmalen Räumen, wo nur wenig Platz unter dem Fenster ist, bieten sich Wandheizkörper an. Schmal und hoch geschnitten fügen sich die Heizwände neben Tür oder Fenster harmonisch ins Raumkonzept ein. Besonders beliebt sind die Wärmespender in Bädern, wo sie als Handtuchtrockner zusätzlichen Dienst tun. Selbst Schrägen stellen für die Raumwunder kein Problem dar. Hersteller bieten Vertikalheizkörper je nach Lage vor Ort auch in abgeschrägter und eckiger Form an. Verschiedenste Farbgestaltungen runden das perfekte Erscheinungsbild ab.

Vergleichbare Heizleistung

Wandheizkörper haben aufgrund ihrer großen Oberfläche nahezu die gleiche Leistung wie Pendants, die unter Fenstern installiert sind. Den Großteil ihrer Wärme geben sie ebenfalls durch Strahlung ab. Je größer die Fläche, desto mehr Wärme geben die Heizwände an ihre Umgebung ab. Bei speziellen Design-Heizkörpern sollte die Leistung jedoch erfragt werden. Röhrenartige Gewerke können eventuell eine schwächere Leistung haben. Hilfe bietet in jedem Fall ein Heizungsbauer, bei dem Sie sich über die Vor- und Nachteile einer Heizwand beraten können.

Lesen Sie mehr zu flexiblen Heizkörpern in folgenden Artikeln zu Röhrenheizkörpern und Aluminiumheizkörpern.

(Abbildung: © Laurens Heizkörper)

Weiterlesen zum Thema "Thermostate"

Erfahrungen & Fragen zum Thema vertikalheizkörper

Elektroheizung gegen Pelletheizung tauschen - Fragen zur Förderkulisse bei KfW und BAFA

Ich habe ein Haus mit Elektroheizung. Wenn ich nun einen Pelletkessel oder Kombikessel (Pellet-Holzvergasser) mit Pufferspeicher und einen BAFA Zuschuss von 3500 Euro bzw. 5500 Euro (3000 Pellet +2000 Holz + 500 Puffer) beantrage und genehmigt bekomme, dann den Kessel einbaue udn an 3-4 wassergeführte Wandhezkörper anschliesse... wie schränkt mich das in Zukunft bezüglich KFW Förderung energieffizient sanieren ein, wo man 15 % auf die Umstellung bekommen würde? Bsp: Ich erhalte 2018 3500 Euro für einen pelltkessel mit Speicher. Diesen betreibe ich mit Wandheizkörpern und einen Pufferspeicher. Nun möchte ich aber in x Jahren auf Gas oder Luft-Wasser-Wärmepumpe udn Fussbodenheizung umstellen. Habe ich dann bei Umstellung auf Gas und Fussbodenheizung noch Anspruch auf die KFW Förderung von 15 %? Wenn nicht, komplett nicht und nur betreffend der Gastherme, aber immenroch auf ie Umstellung einer Energieefzienten Fussbodneheizung? Falls es zeitlich abhängig ist, wie lange müsste der Pelletkessel laufen bis eine KFW Förderung für Gas oder Wärmepumpe und Fussbodenheizung möglich wäre?
Antwort von Steuerberatung Quermann

Ich stelle auch gerade von E-Heizung auf eine andere Heizung um. Zur Frage weiß ich leider keine Antwort, habe aber einen Hinweis auf die Heizkörper.
Die Pelletheizung bringt höhere Vorlauftemperaturen, als eine Wärmepumpe. Die Heizkörper müssen also vorsorglich auch für die WP ausgelegt werden, also mehr Fläche oder einen Konvektor haben.

Warum wird der Fußboden nicht warm?

Luft-Wasser-Wärmepumpe mit Fußbodenheizung installiert ( Neubau) . Installateur sagt, dass wäre normal. Vorlaufzeit auf 35 Grad eingestellt weil die Wohnung nicht richtig warm wurde. Im Bad muss zusätzlich Wandheizkörper angebracht werden, da sonst zu kalt. Ist das normal?
Antwort von Schleiting Anlagenbau GmbH

Unsere Empfehlung:
Besorgen Sie sich ein digitales Raumthermometer am besten mit Datenaufzeichnung und positionieren Sie dieses an einer geeigneten Stelle z.B. im Wohnzimmer. Streben Sie 21 bis 21,5°C als Wunschtemperatur an. Stzen sie die Nachtabsenkung auf Null und drehen die Raumthermostate moch. Jetzt haben sie eine erste sachliche Datengrundlage um über die möglche Heizleistung zu diskutieren.
Bedenken Sie dass in einem Neubau erst einmal viel Feuchtigkeit vorhanden ist die das subjektive Wohlbefindlichkeit beeinflusst. (deswegen das Thermometer).
Trotzdem: zur Zeit herrschen sehr milde Aussentemperaturen, so dass zur Raumerwärmung nur mäßig Energie notwendig ist. Nach ein bis zwei Tagen sollte sich eine ausreichende Raumtemperatur eingestellt haben. Ist diese nicht der Fall kommt nicht genügten Wärme an oder geht z.B. durch Zugverluste verloren. Im Bad setzen wir immer einen sehr geringen Verlegeabstand der Fussbodenheizung (zB, 5cm) um. Für 23 bis 24 Grad ist dieses notwendig aber in einem Neubau Dank guter Wärmedämmung kein Problem. Fotos vor dem Estrichlegen geben hier mehr Auskunft. Ein Badheizkörper sollte da der Luxus eines Handtuchwärmes sein. Hier häng idR immer ein Handtuch drüber und die Heizleistung für den Raum ist sekundär. Wieviel Planung haben Sie in die Ausführung Ihrer Heizung investiert?

Kosten für Fußbodenheizung versus Wandheizkörper

Komplette Heizung mit Gas-Luft Ofen. Umstellung auf Gas mit neuen zuführungen vom Keller bis 2.Stock Fussbodenheizung für 100qm (Reihenhaus). Was ist dann teuer : Umstellung auf Fussbodenheizung oder Umstellung auf Heizkörper an den Wänden? Bzw. wieviel Aufpreis zwischen Heizkörper zu Fussbodenheizung. Reihenmittelhaus ist es.
Antwort von Herborn-Reddig GmbH

Das kann man so pauschal nicht beantworten. Zunächst sollten Sie über einen Energieberater eine Heizlast (raumweise) erstellen lassen. Weiterhin kommt es darauf an, mit welcher Aufbauhöhe die Bodenheizung eingebracht werden kann. Hierbei hat eine Standard Bodenheizung eine Aufbauhöhe von ca. 10 cm zuzüglich Bodenbelag (Fliesen, Laminat Parkett etc.). Eine ausführliche Beratung vor Ort ist daher nahezu unumgänglich.
Mit freundlichen Grüßen Michael Herborn Heizsysteme e. K.

Eigene Frage stellen

Sie haben eine Frage?

HausCo Logo
Experten und Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen rund ums Thema Heizungen
Jetzt Frage stellen