Anmeldung Fachbetriebe
Wärme richtig verteilen: der Heizkörper
5 Angebote aus Ihrer Umgebung
Qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich!
Bitte haben sie einen Moment Geduld...
Wir suchen aus über 3.400 Anbietern die Passenden für Sie heraus

Wir haben passende Anbieter gefunden!

Jetzt einfach unverbindlich Anfrage senden
und kostenlos bis zu 5 Angebote erhalten!

Unsere Garantie: Nur Betriebe erhalten Ihre Daten. Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Projekt erfassen
Anbieter finden
Angebote anfordern
Letzte Anfrage vor 60 Minuten
3 Anfragen heute
4.4 von 5 (8978 Bewertungen)

Heizkörper reinigen: Tipps zu Reinigung & Reinigern

Eine verminderte Heizleistung kann viele Ursachen haben. Eine davon ist ein verstaubter Heizkörper. Regelmäßiges Reinigen sorgt dafür, dass Heizkörper ideal funktionieren, Heizkosten niedrig bleiben und keine gesundheitlichen Probleme entstehen. Je nach vorhandenem Heizkörper gibt es für die Reinigung verschiedene Vorgehensweisen und Reiniger.
Jetzt Fachbetriebe für Heizkörper finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Muss eine Heizkörper Reinigung sein?

Staub setzt sich überall ab, auch in den Heizkörpern. Deswegen macht es Sinn, den Heizkörpern gerade am Ende der Heizsaison eine ordentliche Reinigung zu gönnen. Nicht nur aus optischen Gründen: der angesammelte Staub aus dem Heizkörper wird kontinuierlich an die Luft abgegeben.

Dies macht die Luft trocken und verursacht damit gesundheitliche Beschwerden und erhöht die Beschwerden bei Allergikern. Zudem mindert festgesetzter Staub die Leistung der Heizung: bis zu 30 Prozent können auf diese Weise verloren gehen. Deshalb lohnt es sich, Heizkörper wenigstens alle drei bis fünf Jahre zu reinigen.

Reinigung und Reiniger für Lamellenheizkörper

Sogenannte Lamellenbürsten sind die idealen Reiniger für Heizkörper in Lamellenbauweise. Diese Heizkörper müssen beim Reinigen nicht weiter auseinander gebaut werden. Bei festgesetztem Staub oder Hausstauballergikern empfiehlt es sich, mit einem Dampfbesen oder Spülwasser die Lamellen einzeln zu reinigen. So kann sich der Staub nicht zusätzlich in der Luft verteilen.

Reinigung von modernen Heizkörpern mit glatter Front

Moderne Heizkörper mit oben liegendem Lüftungsgitter und geschlossenen Seiten lassen sich in aller Regel öffnen: entweder kann man die vordere Platte entfernen oder das obere Gitter abschrauben und wegheben. Damit hat man mehr Platz um mit einem schmalen Staubsaugeraufsatz oder den Lamellenbürsten den Staub zu entfernen und den Heizkörper von innen zu reinigen.

Die Reinigung kann wie bei Lamellenheizkörpern auch feucht erfolgen. Neutrale Reiniger empfehlen sich dafür, auch handliche Dampfreiniger ohne Einsatz von chemischen Reinigungsmitteln bringen saubere Ergebnisse beim Reinigen. Bei extremen Verschmutzungen haben sich auch Hochdruck Reiniger bewährt.

Boden und Wand hinter dem Heizkörper müssen bei der Reinigung gut vor austretendem Schmutz- und Spritzwasser geschützt werden. Beim Reinigen mit handelsüblichen Reinigern sollten die Rückstände gut mit klarem Wasser abgespült werden. Feuchte Handtücher und Badelaken eignen sich, um aufwirbelnden Staub aufzufangen.

Neben einer regelmäßigen Reinigung sollten Sie bei Bedarf auch die Heizkörper entlüften. Zeigen sich nach dem Reinigen rostige Stellen am Heizkörper, sollten Sie Ihren Heizkörper lackieren.

Wir finden die besten Fachbetriebe für Heizkörper
  • Über 6.000 geprüfte Fachbetriebe
  • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur www.Heizungsfinder.de