Anmeldung Fachbetriebe
Komfortabel & effizient: die Fußbodenheizung
Angebote aus Ihrer Umgebung
Geprüfte & qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich
  • Projektdaten
  • Angebote
Wählen Sie eine Tätigkeit aus
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Baujahr Ihres Gebäudes
Das Baujahr ermöglicht Rückschlüsse auf den vorhandenen Dämmstandard
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wieviel Quadratmeter werden beheizt?
Die Angabe ermöglicht eine Einschätzung der benötigten Anlagengröße
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Anzahl der Räume (FBH)
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Gerät jünger als 2 Jahre
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Modell der Heizung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wann soll das Projekt umgesetzt werden?
Ein Zeithorizont unterstützt den Fachbetrieb bei der Auftragsplanung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
In welcher Region wohnen Sie
Für die Suche nach regionalen Anbietern
Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Anhand Ihres Wohn- bzw. Projektortes ermitteln wir direkt eine Vorauswahl an Fachbetrieben für Ihr Vorhaben
    Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld...
    Passende Betriebe in der Region werden gesucht
    Angebote in Region werden ausgewertet
    27 Angebote gefunden, bis zu 22% günstiger als der Durchschnitt.
    Fordern Sie jetzt eine Auswahl dieser Angebote an
    Wer soll die Angebote erhalten:
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    • Sichere Übermittlung durch SSL Verschlüsselung
    • Automatische Löschung Ihrer Angaben nach Projektende
    • Angaben werden nur an ausgewählte Anbieter weitergeleitet
    Sehr gut (Ø 4.6/5)
    16.144 Bewertungen
    Aktuelle Bewertung
    Fachkenntnisse, Kundenfreundlichkeit, Interessenberücksichtigung, Beratung alles super, alles top.
    Nutzer aus Hamburg
    60 Minuten seit letzter Anfrage
    12 Anfragen heute
    624.837 Anfragen insgesamt
    ca. 3 Min.
    Letzte Anfrage vor 60 Minuten 12 Anfragen heute

    Fließestrich für Fußbodenheizungen

    Bei der Verlegung einer Fußbodenheizung wird in der Regel schwimmender Fließestrich benutzt, der eine Dicke von 35 bis 45 Millimeter aufweist. Der Fließestrich besteht aus Calciumsulfat, trocknet schnell, ist sauber und schnell zu verlegen, ist sehr effizient bei der Wärmeabgabe und trittsicher im Wohnalltag.
    Jetzt Fachbetriebe für Fußbodenheizungen finden
    • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
    • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
    • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

    Fließestrich als Heizestrich für Fußbodenheizungen

    Fließestrich besteht aus wasserfreien Gips (Calciumsulfat), dem zur Verarbeitung auf einer Fußbodenheizung noch Wasser beigegeben wird. Fließestrich, auch Calciumsulfatestrich oder Anhydritestrich genannt, ist durch seine flüssige Konsistenz selbstnivellierend, was den Vorteil mit sich bringt, dass der Fließestrich nicht geglättet, verdichtet oder durch Bewegung verteilt werden muss. Fließestrich wird als Heizestrich eingesetzt, weil er sich bei der Fußbodenheizung durch seine hervorragenden Wärmeleitfähigkeiten auszeichnet, eine leichte Verarbeitung aufweist und eine kurze Trockenzeit besitzt.

    Die Verarbeitung des Fließestrich

    Die Verarbeitung von Fließestrich beim Verlegen der Fußbodenheizung ist sauber, einfach und schnell. Bei der Verarbeitung von Fließestrich muss darauf geachtet werden, dass die Heizrohre mit Wasser gefüllt und am Untergrund der Wärme- und Trittschalldämmung ausreichend befestigt sind, damit sie beim Vergießen des Estrichs nicht aufschwimmen. Bei der Verarbeitung muss weiterhin darauf geachtet werden, dass der Estrich schwimmend verlegt wird, das heißt, der Estrich darf mit keinen tragenden Bauteilen in Berührung kommen, um Wärme- und Schallbrücken zu verhindern. Um eine gute Verarbeitung zu erreichen, werden am Rand Randdämmstreifen aufgeklebt.

    Die Dicke des Fließestrich

    Die Dicke des Fließestrich ist abhängig von der Estrichbauart, dem jeweiligen Verwendungszweck (der zu erwartenden Belastung) und von der Festigkeit des Estrichs. Die Dicke des Fließestrichs bei der Verlegung der Fußbodenheizung sollte dabei immer auf das statisch notwendige Maß beschränkt sein, um die Trocknungszeit so gering wie möglich zu halten. Der Fließestrich hat bei gleicher Festigkeitsklasse in der Regel höhere Biegezugfestigkeiten als Zementestrich und kann somit in geringeren Schichtdicken eingebracht werden. Auch materiell bedingt gibt es Unterschiede, so kann ein Fließestrich in der Regel mit einer mindestens 10 Millimeter geringeren Dicke eingebracht werden als ein Zementestrich. Bei der Verlegung einer Fußbodenheizung wird ein schwimmender Fließestrich auf einer Wärme- und Trittschalldämmung mit einer Mindest-Dicke ab 35 mm ausgeführt.

    Die Trockenzeit des Fließestrich

    Die Trockenzeit des Fließestrich hängt davon ab, ob der Fließestrich in der richtigen Dicke aufgebracht wurde. Die Trockenzeit der Fußbodenheizung ist bei Fließestrich dreimal so schnell wie beim Zementestrich, weil durch die fließfähige Konsistenz die Heizrohre optimal umschlossen werden und der Belag sich dreimal so schnell erwärmt. Die Trockenzeit beträgt 5 bis 7 Tage. Die Trockenzeit von Fließestrich ist damit dreimal so schnell wie die Trockenzeit von Zementestrich.

    Was Sie bei der Verlegung der Fußbodenheizung mit Fließestrich beachten müssen, erfahren Sie bei den Fußbodenheizung-Fachbetrieben in ihrer Nähe.

    Wir finden die besten Fachbetriebe für Fußbodenheizungen
    • Über 6.000 geprüfte Fachbetriebe
    • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
    Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur www.Heizungsfinder.de