Erde, Luft & Wasser: die Wärmepumpe
5 Angebote aus Ihrer Umgebung
Qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich!
Bitte haben sie einen Moment Geduld...
Wir suchen aus über 3.400 Anbietern die Passenden für Sie heraus

Wir haben passende Anbieter gefunden!

Jetzt einfach unverbindlich Anfrage senden
und kostenlos bis zu 5 Angebote erhalten!

Unsere Garantie: Nur Betriebe erhalten Ihre Daten. Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Projekt erfassen
Anbieter finden
Angebote anfordern
Letzte Anfrage vor 21 Minuten
65 Anfragen heute
4.4 von 5 (7938 Bewertungen)

Wärmepumpenspeicher: Zentraler Baustein der Wärmepumpe

Der Wärmepumpenspeicher ist ein zentraler Baustein der Wärmepumpe, da ein Speicher beim Heizen mit erneuerbaren Energien eine stabile Wärmeversorgung für Warmwasser und Heizung sicherstellt. Die Wärmepumpe produziert die Wärme oft dann, wenn der Kunde sie nicht braucht oder es ergeben sich Sperrzeiten durch den Energieversorger, in der die Wärmepumpe nicht läuft. Der Wärmepumpenspeicher speichert die Wärme solange, bis sie gebraucht wird und sorgt somit für ein effizientes und ökologisches Heizen.
Jetzt Fachbetriebe für Wärmepumpen finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Wärmepumpenspeicher: Warmwasser-, Puffer-, Kombi- & Solar-Speicher

Der Speicher einer Wärmepumpe besteht entweder aus einem Zwei Speicher System aus getrenntem Puffer- (für die Gebäudebeheizung) und Warmwasser Speicher (für die Erwärmung des Trinkwassers) oder einem Kombispeicher, der beide Speicher in einem Gerät vereint. In jedem Wärmepumpenspeicher kann auch ein Tauchheizkörper als stille Reserve eingebaut werden für den Fall, dass die Wärmepumpe aus der Umwelt nicht genügend Energie gewinnt.

Im Speicher wird das Wasser aus dem oberen durch einen Wärmetauscher erwärmten Teil gezapft, unten strömt kaltes Wasser nach und schichtet sich unter das warme Wasser. Viele Wärmepumpenspeicher sind so ausgelegt, dass die Wärmepumpe mit einer Solarthermieanlage kombiniert werden kann. Diese beheizt durch einen Solar-Wärmetauscher den unteren Teil des Speicher.

Die Frage, ob man sich für einen Kombispeicher oder ein getrenntes System von Puffer- und Warmwasser Speicher entscheidet, muss im Einzelfall der Installateur vor Ort entscheiden.

Wärmepumpenspeicherv.l.n.r.: Warmwasser Speicher, Pufferspeicher, Kombispeicher & Kombispeicher mit Solarthermie Einbindung |
Bildquellen: Dimplex

Zwei Speicher System

Beim einem Wärmepumpenspeicher als Zwei Speicher System sorgen zwei getrennte Geräte, ein Pufferspeicher für die Gebäudebeheizung und ein Warmwasser Speicher für die Erwärmung von Trinkwasser dafür, dass immer genügend Wärme bereitgestellt werden kann. Diese Wärmepumpenspeicher können mit einem, mit zwei oder mit drei Wärmetauschern oder einem Doppelmantel geliefert werden. Sie wiegen zwischen 130 und 410 Kilogramm und haben ein Speichervolumen zwischen 300 und 800 Litern. Der Pufferspeicher umfasst je nach Wärmepumpe eine Speicherkapazität von 100, 200, 500 oder 1000 Litern.

Kombispeicher

Der Kombispeicher vereint im Gegensatz zum getrennten Wärmepumpenspeicher als Zwei Speicher System den Warmwasser Speicher für Trinkwasser und den Pufferspeicher für die Gebäude­beheizung in einem Gerät. Als Energiequelle kann dabei neben der Wärmepumpe auch eine Solarthermieanlage dienen. Die Wärmepumpenspeicher produzieren warmes Wasser entweder nach Bedarf, oder halten es in einem Tank-in-Tank-System vor. Der Kombispeicher lohnt sich für Mehrpersonenhaushalte und hat in der Regel ein Gesamtspeichervolumen zwischen 400 und 1200 Litern.

Tauchheizkörper

Wenn an sehr kalten Tagen die Energiequellen wie Wärmepumpe oder Solar nicht genügend Energie liefern, springt im Wärmepumpenspeicher ein strombetriebener Tauchheizkörper an (im Warmwasserspeicher heißt er Flanschheizung). Der Tauchheizkörper im Speicher verfügt über eine Heizleistung zwischen 2,0 und 9 kW.

Preise für Wärmepumpenspeicher

Die Preise für Warmwasser Speicher hängen vom Speichervolumen ab und ob sie monovalent oder bivalent betrieben werden. Sie liegen zwischen 1800 und 4600 Euro. Der Preis eines Pufferspeichers für eine Wärmepumpe richtet sich ebenfalls nach dem Speichervolumen und liegt zwischen 500 und 2000 Euro.

Der Preis für einen Kombispeicher als Wärmepumpenspeicher hängt davon ab, ob der Kombispeicher ein Durchlaufsystem oder die Tank-in-Tank-Lösung anbietet und liegt zwischen 2400 und 6500 Euro. Tauchheizkörper kosten je nach Heizleistung zwischen 300 und 400 Euro.

Ob bei der Wärmepumpe als Wärmepumpenspeicher ein Kombispeicher oder ein Zwei-Speicher-System in Frage kommt, sollte immer die fachkundige Prüfung durch einen Wärmepumpen Installateur ergeben.

Wir finden die besten Wärmepumpen Heizungs Fachbetriebe
  • Über 6.000 geprüfte Fachbetriebe
  • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!