Preise und Kosten einer Holzpelletheizung

Die Holzpelletheizung Preise sind auf den ersten Blick höher als bei Heizsystemen, die mit Öl oder Gas befeuert werden. Doch dieser Eindruck kann täuschen. Lang­fristig sind die Holzpelletheizung Kosten im Vergleich zu herkömmlichen Heiz­systemen niedriger. Über die geringen und stabilen Brennstoffpreise gleicht die Holzpelletheizung über ihre Betriebsdauer hinweg die Anschaffungskosten wieder aus. Die Preise und Kosten einer Holzpelletheizung im Themenüberblick.

Holzpelletheizung Kosten & Holzpelletheizung Preise im Überblick

Die Anschaffungskosten einer Pelletheizung unterteilen sich in die Preise für den Kauf der Heizung, die Installationskosten und den laufenden Betrieb. Zur Holzpelletheizung gehören unter anderem der Heizkessel, ein Pufferspeicher und das Pelletlager. Auch dazugehörige Bauarbeiten, die Montage und Installation sollten in die Kostenkalkulation mit aufgenommen werden.

Zusammengefasst kann man davon ausgehen, dass die Pelletheizung Preise höher sind als bei anderen Heizsystemen, die mit Öl oder Gas befeuert werden. Langfristig betrachtet punktet die Holzpelletheizung aber mit vielen anderen Gesichtspunkten.

Pelletsheizung Kosten & Preise - HausquerschnittInstallationsbeispiel: Pelletkessel mit geräteintegrierter Hydraulik | Bild: Windhager Zentralheizung GmbH

 

Denn die Holzpelletheizung Preise werden durch verschiedene Geldgeber gesenkt. So bietet beispielsweise das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) Fördergelder für eine Holzpelletheizung im Bestandsbau. Aber auch die KfW-Bankengruppe bietet Zuschüsse und Darlehen für die Anschaffung einer Holzpelletheizung an. Ebenso kommen regionale Förder­programme oder Aktionsprogramme der jeweiligen Hersteller für eine Pelletheizung Förderung in Betracht.

Laufende Holzpelletheizung Kosten - Preisentwicklung, Reinigung & Wartung

Die laufenden Pelletsheizung Kosten zählen zu den größten Stärken des Systems, denn die Brenn­stoff­kosten sind im Vergleich zu Öl oder Gas außerordentlich niedrig, teilweise sind die Kosten um bis zu 50 Prozent geringer. Über die gesamte Betriebsdauer betrachtet ist eine Pelletheizung also deutlich günstiger als ihre fossil betriebene Konkurrenz. Auch die Preisentwicklung der Pellets ist günstig - Holzpellets halten sich stabil unterhalb der steigenden und schwer berechenbaren Preise für fossile Brennstoffe.

Zu diesen Holzpelletheizung Kosten kommen die Aufwendungen für Wartung und Reinigung der Anlage. Einen regelmäßiger Besuch durch den zuständigen Schornsteinfeger sollte man fest einplanen. Er reinigt nicht nur den Abgasweg, sondern gewährleistet durch Messungen auch, dass die Pelletheizung die geltenden Emissionswerte einhält.

Eine Holzpelletheizung muss wie jedes andere Gerät auch regelmäßig gewartet werden, damit die Wirtschaftlichkeit der Pelletheizung gegeben ist. Einige Arbeiten wie den Ascheaustrag und die Reinigung der Brennkammer kann man sehr gut selbst vornehmen und einige Kosten einsparen, aber einmal im Jahr sollte ein Fachmann die Anlage überprüfen. Viele Hersteller und Fachbetriebe bieten bereits beim Kauf einer Holzpelletheizung einen Wartungsvertrag mit an.

Fachbetriebe für Pelletheizungen sollten die Gegebenheiten vor Ort prüfen. Lassen Sie sich Kostenvoranschläge von mehreren Anbietern geben - so gewinnen Sie einen umfassenden Überblick über die Holzpelletheizung Preise und können sich informiert entscheiden.

 

Autor: Thorben Frahm

Autor: Thorben Frahm