Förderantrag für die Holzheizung: Konditionen und Fristen

22. April 2021
Unabhängig von der Organisation, bei der Sie eine Förderung Ihrer Holzheizung beantragen, sollten Sie sich die Fristen ansehen, innerhalb derer Sie den Förderantrag abgeben müssen. Der korrekt ausgefüllte Förderantrag ist die Grundlage für eine Förderung der Holzheizung. Neben den Fristen ist entscheidend, welche Art von Holzheizung gefördert werden soll und ob sich die angedachten Fördermittel miteinander verbinden lassen.
Dieser Artikel wurde von
Thorben Frahm für www.Heizungsfinder.de verfasst.
Jetzt Fachbetriebe für Ihr Projekt finden
  • Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
HeizungenHolzheizungFörderungAntragsstellung

Förderantrag für eine Holzheizung bei der KfW-Bankengruppe

Bei den Programmen der KfW-Bankengruppe muss der Förderantrag in der Regel vor Beginn der Maßnahmen, für die eine Förderung beantragt wird, ausgefüllt bei der KfW eingehen und bearbeitet sein. Wer für eine bereits installierte Holzheizung einen Förderantrag mit der Hoffnung auf KfW-Gelder stellt, bekommt keine Mittel. Im Allgemeinen läuft das Antragsverfahren über die Hausbank des Antragstellers. Das bedeutet: Berater ihrer Hausbank unterstützen Sie beim Antrag auf KfW Holzheizung - Förderung und leiten ihn anschließend an die KfW weiter.

Förderantrag für eine Holzheizung beim BAFA nach Abschluss der Maßnahmen

Anders sieht das Verfahren für einen Förderantrag beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle aus. Hier muss der Förderantrag für die Holzheizung in einem Zeitraum von bis zu neun Monaten nach der Inbetriebnahme der Heizung erfolgen. Der Förderantrag auf BAFA Förderung einer Holzheizung wird direkt an die Bafa verschickt. Neben dem ausgefüllten und unterschriebenen Förderantrag müssen Sie weitere Dokumente einsenden:

  • eine Kopie der Rechnung vom Fachunternehmer, der die Holzheizung installiert hat,
  • die so genannte Fachunternehmererklärung. Mit ihr erklärt der ausführende Unternehmer, dass die von ihm installierte Holzheizung fachgerecht eingebaut wurde und nennt Leistungswerte der Anlage.
  • Bei möglicher Eigenmontage der Holzheizung muss der Antragsteller dem Förderantrag einen Nachweis seiner Qualifikation für die Arbeiten beilegen.

Die Kombination mehrerer Förderprogramme erhöht die Zuschüsse

Generell gilt: Achten Sie auch darauf, welche Förderung mit welchem anderen Förderprogramm ergänzt werden kann oder nicht. Durch eine Nutzung von zwei Förder­programmen, zum Beispiel über die gleichzeitige Inanspruchnahme von günstigen Krediten und einem Zuschuss, kann sich die Gesamtfördersumme merklich erhöhen.

Die Regelungen für Förderung der Holzheizung durch Bundesländer müssen Sie oder ein Fachmann bei den jeweils anbietenden Organisationen recherchieren. Es gibt bundesweit eine Vielzahl an möglichen Förderprogrammen, entweder auf Länderebene oder eventuell im regionalen oder kommunalen Bereich.

Mit der richtigen Förderung können Sie die Kosten einer Holzheizung stark reduzieren. Planen Sie vor Baubeginn auch genau die baulichen Anforderungen einer Holzheizung, zum Beispiel die Bereitstellung von genug Lagerraum für den Brennstoff.

Weiterlesen zum Thema "Anlagenbetrieb"

Erfahrungen & Fragen zum Thema Holzheizung

Zwei Pelletöfen am gleichen Kamin anschließen?

Kann ich in einem Einfamilienhaus im EG und im OG jeweils einen Pelletofen betreiben und diese im gleichen Kamin anschließen? Oder gibt es sinnvolle Alternativen?
Antwort von ViP Haustechnik GmbH

Das kommt darauf an, ob der Pelletsofen für Doppelbelegung zugelassen ist. Sinnvoll ist es immer, so etwas im Vorfeld mit dem Schornsteinfegermeister abzuklären.

Wenden Sie sich gerne für weitere Rückfragen an mich!

Stückholzofen und Pelletofen an selben Kamin anschließen?

Kann man einen Stückholzofen und einen Pelletofen an den selben Kamin anschließen? Mein Schornsteinfeger behauptet, das geht nicht wegen dem Rauchgasgebläse des Pelletofens. Wer kann mir helfen?
Antwort von ViP Haustechnik GmbH

Was der Schornsteinfeger hier behauptet, ist "Gesetz" und muss beachtet werden, da dieser die Anlage letzlich abnehmen und im Schadenfall (bei einem Brand) den Kopf dafür herhalten muss. Zu jedem Holz- und Pelletofen gibt es zudem eine Beschreibung, der Sie entnehmen können, ob das Gerät für Mehrfachbelegung zugelassen ist. Wenn Sie dem Schornsteinfeger eine solche Freigabe von beiden Ofenherstellern vorlegen können, wird er sich sicher auch nicht querstellen.

Liebe Grüße
Susanne Krug

Kombikessel für Scheinholz und Erdgas gesucht

Wir möchten in ein altes Umgebindehaus eine neue Heizung installieren. Erdgas liegt an und wir besitzen viel Holz. Gibt es einen Kombikessel für Scheitholz und Erdgas? Ein doppelzügiger Schornstein existiert und könnte entsprechend umgebaut werden.
Antwort von Johannes Schork Vertrieb Regenerativer Heizsysteme

Hallo Herr Zückert,
ich kann ihnen einen Kombikessel der Firma Schmied anbieten dieser kann mit ÖL/GAS und Scheitholz betrieben werden.
ein umbau vom Kamin ist nicht zwingend notwendig weil die Zulassung vorhanden ist alles an einem Kamin betreiben zu können.

Eigene Frage stellen

Sie haben eine Frage?

HausCo Logo
Experten und Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen rund ums Thema Heizungen
Jetzt Frage stellen