Holzheizung Vergleich

Bei der Anschaffung einer Holzheizung lohnt sich ein Vergleich. Es gibt mehrere Arten von Holzheizungen. Vom herkömmlichen Kachelofen, bis hin zur modernen Holz-Zentralheizung. Dieser Artikel informiert Sie über die verschiedenen Holzheizungs-Arten.
Jetzt Fachbetriebe für Ihr Projekt finden
  • Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
HeizungenHolzheizungZimmeröfen

Holzheizungen im Vergleich

Dass beheizen eines Hauses mit einer Holzheizung ist kostengünstig und wird zum neuen Trend in der Heizungstechnik. Eine Holzheizung ist ein Ofen oder ein Heizkessel, in dem Scheitholz, Holzpellets oder Holzhackschnitzel verbrannt werden. Manche Arten der Holzheizung beheizen einen Raum direkt über die eigene Strahlungswärme. Andere werden zusätzlich als Zentrale Wasserheizung für das Erwärmen von Brauch- und Heizungswasser eingesetzt. In den folgenden Abschnitten ziehen wir einen Vergleich und stellen die verschiedenen Arten der Holzheizung vor.

1. Kaminofen

Es gibt zwei verschiedene Arten von Kaminöfen. Der herkömmliche Kaminofen erwärmt meist den Wohnbereich eines Hauses und wird grundlegend mit Scheitholz betrieben. Ein moderner wasserführender Kaminofen hingegen eignet sich hervorragend für den Einbau in einen bestehenden Heizkreislauf und kann als Zusatzheizung eingesetzt werden. Wasserführende Kaminöfen können einfach und umweltfreund­lich große Mengen an Wasser erhitzen.

Ist der Kaminofen in Betrieb, muss die Zentralheizung weniger Leistung erbringen um das Heizungswasser warm zu halten. Sie haben eine gemütliche Kaminwärme im Wohn­bereich und können gleichzeitig einen großen Teil an Heizkosten sparen.

2. Kachelofen

Alte Kachelöfen findet man nicht nur in alten, längst sanier-bedürftigen Wohnungen. Moderne Kachelöfen haben schon recht gute Abgaswerte und dienen als Zusatzheizung im Wohn- oder Schlafbereich. Durch die verkachelte Oberfläche bietet der Kachelofen eine angenehme Strahlungswärme, bei niedrigem Brennstoffverbrauch.

3. Pelletofen

Pelletöfen gibt es in verschiedenen Ausführungen. Der Pellet-Kaminofen ist zum Beheizen einzelne Wohnräume konzipiert. Der Vorratsbehälter für die Pellets muss bei täglicher Nutzung jeden oder spätestens jeden zweiten Tag nachgefüllt werden. Daher können mit einem Pellet-Kaminofen effektiv nur große Wohnräume oder kleine Wohnungen beheizt werden.

Eine Pellet-Zentralheizungkann anders als der Pellet-Kaminofen auch Ein- und Zweifamilienhäuser ausschließlich mit Holzpellets beheizen. Für solch eine Holzheizung wird entweder ein halbautomatischer Pelletofen oder ein vollautomatischer Pelletofen genutzt.

Mehr zum Thema Pelletheizung finden Sie hier: Pelletheizung – Das müssen Sie wissen

4. Holzvergaser Heizkessel

Ein Holzvergaserkessel ist eine moderne und weiterentwickelte Holzheizung. Der Unterschied zu einem herkömmlichen Holzofen ist, dass die drei Verbrennungsphasen Trocknung, Vergasung und Verbrennung räumlich voneinander getrennt werden. Dadurch kann, im Vergleich zu einem herkömmlichen Holzkessel, mit der gleichen Menge Holz länger geheizt werden. Doch es gibt noch einen weiteren Vorteil an der Holzheizung mit Vergaser­kessel. Ein Pufferspeicher speichert die, bei der Verbrennung, entstehende Wärmeenergie. So muss der Kessel nicht durchgehend beheizt werden, um etwa ein Haus in der Nacht warm zu halten.

Mehr zum Thema Holzvergaser finden Sie hier: Holzheizung – Holzvergaserkessel

5. Hackgutkessel

In einem Hackgutkessel lassen sich Holzhackschnitzel verbrennen. Diese sind etwas größer als Holzpellets und benötigen daher auch einen größeren Raum für die Bevorratung. Allerdings ist das Hackgut auch preiswerter als Pellets. Auch wenn der Hackgutkessel mit einem unbearbeiteten Brennstoff befeuert wird, zeigt er einen hohen Wirkungsgrad und eine geringe CO2 -Emission auf.

Lesen Sie mehr zum Themenbereich Holzheizung in den folgenden Artikeln:
Holzheizung – Anschaffungskosten und Laufende Kosten einer Holzheizung
Holzheizung – Förderung einer Holzheizung

Weiterlesen zum Thema "Kaminofen"

Erfahrungen & Fragen zum Thema Holzheizung

Zwei Pelletöfen am gleichen Kamin anschließen?

Kann ich in einem Einfamilienhaus im EG und im OG jeweils einen Pelletofen betreiben und diese im gleichen Kamin anschließen? Oder gibt es sinnvolle Alternativen?
Antwort von ViP Haustechnik GmbH

Das kommt darauf an, ob der Pelletsofen für Doppelbelegung zugelassen ist. Sinnvoll ist es immer, so etwas im Vorfeld mit dem Schornsteinfegermeister abzuklären.

Wenden Sie sich gerne für weitere Rückfragen an mich!

Stückholzofen und Pelletofen an selben Kamin anschließen?

Kann man einen Stückholzofen und einen Pelletofen an den selben Kamin anschließen? Mein Schornsteinfeger behauptet, das geht nicht wegen dem Rauchgasgebläse des Pelletofens. Wer kann mir helfen?
Antwort von ViP Haustechnik GmbH

Was der Schornsteinfeger hier behauptet, ist "Gesetz" und muss beachtet werden, da dieser die Anlage letzlich abnehmen und im Schadenfall (bei einem Brand) den Kopf dafür herhalten muss. Zu jedem Holz- und Pelletofen gibt es zudem eine Beschreibung, der Sie entnehmen können, ob das Gerät für Mehrfachbelegung zugelassen ist. Wenn Sie dem Schornsteinfeger eine solche Freigabe von beiden Ofenherstellern vorlegen können, wird er sich sicher auch nicht querstellen.

Liebe Grüße
Susanne Krug

Kombikessel für Scheinholz und Erdgas gesucht

Wir möchten in ein altes Umgebindehaus eine neue Heizung installieren. Erdgas liegt an und wir besitzen viel Holz. Gibt es einen Kombikessel für Scheitholz und Erdgas? Ein doppelzügiger Schornstein existiert und könnte entsprechend umgebaut werden.
Antwort von Johannes Schork Vertrieb Regenerativer Heizsysteme

Hallo Herr Zückert,
ich kann ihnen einen Kombikessel der Firma Schmied anbieten dieser kann mit ÖL/GAS und Scheitholz betrieben werden.
ein umbau vom Kamin ist nicht zwingend notwendig weil die Zulassung vorhanden ist alles an einem Kamin betreiben zu können.

Eigene Frage stellen

Sie haben eine Frage?

HausCo Logo
Experten und Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen rund ums Thema Heizungen
Jetzt Frage stellen