Anmeldung Fachbetriebe
Nachhaltig & natürlich heizen: die Holzheizung
Angebote aus Ihrer Umgebung
Geprüfte & qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich
  • Projektdaten
  • Angebote
Bitte wählen sie aus einer der verfügbaren Maßnahmen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Sie erhalten nur Angebote zu Ihrem gewünschten Heizungstyp
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Anhand des Baujahrs ermitteln wir den Dämmstandard des Gebäudes
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Jüngere Geräte sind Gewährleistungsfälle
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Geben Sie nach Möglichkeit Hersteller und Modell an, um Ihr Angebot schneller zu erhalten
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Die Angabe ermöglicht eine Einschätzung der benötigten Kesselleistung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Fachbetriebe können mit der Angabe den Energieverbrauch einschätzen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Welche Elektroheizung soll angeboten werden?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wieviele Räume sollen neu ausgestattet werden?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Die ausgewählte Heizung benötigt Gas als Energieträger
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wissen Sie schon welche Art von Wärmepumpe Sie wünschen?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Sofern mit Solarenergie geheizt werden soll, ist ein Anschluss an den Heizkreis notwendig
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Angabe ermöglicht Abschätzung der Leistungsfähigkeit der gewünschten Anlage
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Angabe ermöglicht Abschätzung der Leistungsfähigkeit der gewünschten Anlage
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Sofern mit Kamin geheizt werden soll, ist ein Anschluss an den Heizkreis notwendig
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Ein Zeithorizont unterstützt den Fachbetrieb bei der Auftragsplanung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Fachbetriebe finden & kostenlos Angebote anfordern
Jetzt unverbindlich Anfrage stellen & Preise vergleichen!
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Ihre Anfrage in der Übersicht
    Ihre Projektdetails
    • Bis zu 5 Angebote erhalten
    • Sparen durch Angebotsvergleich
    • Kostenlos & unverbindlich
    Noch ca. 3 Min.
    Letzte Anfrage vor 60 Minuten 5 Anfragen heute 4.4/5 aus 8957 Bewertungen

    Tipps zur Brennholzlagerung

    Benutzer einer Holzheizung bzw eines Holzvergaserkessels müssen sich frühzeitig mit der richtigen Lagerung ihres Brennstoffes auseinandersetzen. Die Brennholzlagerung, insbesondere die Trocknung des Brennholzes, ist entscheidend für die Effizienz während des Verbrennungsprozesses. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, das Brennholz in angemessener Form zu lagern.
    Jetzt Fachbetriebe für Holzheizungen finden
    • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
    • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
    • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

    Brennholzlager - Die Gestaltung des Trockenlagers

    Zuerst gilt es festzulegen, ob für das Brennholzlager eine Freifläche oder ein Innenraum gewählt wird. Davon hängt die Lagerungstechnik im überwiegenden ab. Bei der Brennholzlagerung im Außenbereich ist die Durchfeuchtung des Holzes durch Regen oder Bodennässe unbedingt einzudämmen oder ganz zu vermeiden. Bei der Vortrocknung im Freien ist es effektiv, das Holz in ungehackter Form zu lagern. Außerdem gilt es, möglichst wenig Grünanteile (wie Laub oder Nadeln) am Holz zu belassen um Pilzbefall vorzubeugen. Eine Verschmutzung des Brennholzes ist ebenso zu vermeiden.

    HARK GmbH & Co. KG

    Um das Brennholzlager im Außenbereich vor Bodennässe zu schützen, wählt man am besten einen trocken und durchlässigen Boden (z.B. Kies) oder lagert das Holz auf Planken oder Holzpaletten. Eine Alternative bieten spezielle Holzkonstruktionen - unter Umständen bietet es sich an, ein  Brennholzlager selber zu bauen.

    Hier bieten sich halboffene Räume mit Lagerböden, Konstruktionen mit Schleppdächern oder die Verlängerung der hauseigenen Dachtraufe an. Diese bieten dem Brennholz, vorrangig dem hier meist verwendeten Scheitholz, ebenso Schutz vor der Durchfeuchtung durch Regen. Vor Regennässe schützen auch mobile Abdeckungen wie einfache Planen, welche über das Lager gespannt werden.

    Die Belüftung des Brennholzlagers im Freien

    Staunässe und feuchte Luft sind im Brennholzlager unbedingt zu vermeiden. Dafür ist die richtige Belüftung wichtig. Beim Brennholzlager im Außenbereich ist  eine Belüftung des Brennholzes von allen Seiten zu gewährleisten. Als idealen Lagerplatz wählt man einen sonnenzugewandten Ort, der  bestenfalls dem Wind ausgesetzt ist. Des weiteren ist ausreichender Abstand der Holzstapel zueinander und von Hauswänden zu beachten. Falls möglich ist es sinnvoll, die Tagesmenge des Brennholzes in beheizten Räumen vorzuwärmen um einen hochwertigeren Verbrennungsprozess im Holzvergaser zu fördern.

    Belüftung im innenliegenden Brennholzlager

    Bei der Brennholzlagerung in Gebäuden gilt es, zunächst die zulässige Brennstoffmenge zu beachten. Auch hier kann man den Brennstoff durch leichte und dünne Planen schützend abdecken, muss jedoch das Augenmerk verstärkt auf die Durchlüftung legen. Falls nötig, ist in Innenräumen, die zur Trocknung dienen, nachträglich eine Belüftung einzurichten. Bei der Lagerung von Hackschnitzeln empfiehlt sich generell eine Lagerung in Gebäuden oder in Silos, um das Material vor Nässe zu schützen.

    Mit unserem kostenlosen Service finden Sie Fachbetriebe für Holzheizungen direkt in ihrer Region. Diese beraten Sie auch gern zum Thema Brennholzlager und allem was dazugehört.


    Wir finden die besten Fachbetriebe für Holzheizungen
    • Über 6.000 geprüfte Fachbetriebe
    • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
    Dieser Artikel wurde erstellt von: Thorben Frahm, Redakteur www.Heizungsfinder.de