Holzvergaser Kombikessel für verschiedene Brennstoffe

Holzvergaser Kombikessel verbennen nicht nur Scheitholz. Ein solcher Holzkessel verfügt über mehrere Brennkammern, die die Nutzung verschiedener Brennstoffe erlauben. Der Holzvergaser mit Kombikessel sorgt dadurch für mehr Bequemlichkeit, weil seltener Brennholz nachgelegt werden muss. Darüber hinaus wird der Einbau vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle finanziell gefördert.
Dieser Artikel wurde von
Thorben Frahm für www.Heizungsfinder.de verfasst.
Jetzt Fachbetriebe für Ihr Projekt finden
  • Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
HeizungenHolzheizungHolzvergaser Kombikessel

Holzvergaser Kombikessel für Scheitholz, Pellets & Co

Während ein Scheitholz-Holzkessel oftmals ausschließlich mit einer einzigen Art von Brennholz optimal funktioniert kann man im Kombikessel beispielsweise Pellets und Scheitholz oder Hackschnitzel und Scheitholz verfeuern.

Der Combfire Kessel von KWB verbrennt sowohl Scheitholz als auch Pellets und ist für einen Leistungsbereich von 18 - 38 kW einsetzbar.

Als Kombikessel werden also alle Heizsysteme bezeichnet, die mehr als eine Art Brennstoff fürs Heizen erlauben. Holzvergaser Kombikessel sind aber nicht nur für die Verbrennung von Scheitholz und Pellets erhältlich. Neben Systemen fürs Verfeuern verschiedener Holzbrennstoffe, gibt es auch Kessel für kombiniertes Heizen mit Holz und Öl oder Gas.

Holzvergaser Kombikessel arbeiten mit mehreren Brennkammern

  • Möglich ist beispielsweise ein Holzkessel mit drei Brennkammern. Die beiden oberen Kammernarbeiten als Holzvergaser für das Scheitholz. In der obersten Brennkammer wird also Holzgas produziert, das in der mittleren Brennkammer für die Wärmeproduktion vollständig verbrannt wird. Die unterste Brennkammer dient dann dem Heizen mit Pellets. Alternativ lässt sich diese Brennkammer auch für Gas oder Öl einrichten.
  • Eine Alternative ist der gemeinsame Holzvergaser für Pellets und Scheitholz. Hier gibt es im oberen Bereich vom Holzkessel eine Doppelbrennkammer mit zwei voneinander getrennten Bereichen für Pellets und Scheitholz. Beide Brennstoffe werden so verbrannt, dass dabei Holzgas entsteht. Das Gas wird dann einer gemeinsamen unteren Brennkammer zugeführt und, bei gutem Holzvergaser Wirkungsgrad, komplett für die Wärmeproduktion verbrannt.

Manuelle oder automatische Umschaltung: Je nach Holzkessel kann der Nutzer beim Kombikessel manuell von der Pellets-Nutzung auf die Scheitholz-Nutzung oder umgekehrt schalten. Alternativen sind automatische Systeme. Hier schaltet die Holzvergaser Regelung etwa bei fehlendem Scheitholz für den Holzvergaser automatisch um.

Kombikessel und Förderung: Reine Scheitholzvergaser werden vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle nicht finanziell gefördert, Kombikessel dagegen schon. Das könnte den Ausschlag dafür geben, sich für einen Kombikessel als Holzheizung zu entscheiden.

Im Holzvergaser Test können Sie erste Anhaltspunkte für die Wahl vom passenden Kombikessel erhalten. Zwischen verschiedenen Holzvergaser Herstellern (u.a. KWB) bestehen weiterhin große Unterschiede, was Wirkungsgrad, Preise und Kosten angeht.

Weiterlesen zum Thema "Wirkungsgrad"

Erfahrungen & Fragen zum Thema Holzheizung

Zwei Pelletöfen am gleichen Kamin anschließen?

Kann ich in einem Einfamilienhaus im EG und im OG jeweils einen Pelletofen betreiben und diese im gleichen Kamin anschließen? Oder gibt es sinnvolle Alternativen?
Antwort von ViP Haustechnik GmbH

Das kommt darauf an, ob der Pelletsofen für Doppelbelegung zugelassen ist. Sinnvoll ist es immer, so etwas im Vorfeld mit dem Schornsteinfegermeister abzuklären.

Wenden Sie sich gerne für weitere Rückfragen an mich!

Stückholzofen und Pelletofen an selben Kamin anschließen?

Kann man einen Stückholzofen und einen Pelletofen an den selben Kamin anschließen? Mein Schornsteinfeger behauptet, das geht nicht wegen dem Rauchgasgebläse des Pelletofens. Wer kann mir helfen?
Antwort von ViP Haustechnik GmbH

Was der Schornsteinfeger hier behauptet, ist "Gesetz" und muss beachtet werden, da dieser die Anlage letzlich abnehmen und im Schadenfall (bei einem Brand) den Kopf dafür herhalten muss. Zu jedem Holz- und Pelletofen gibt es zudem eine Beschreibung, der Sie entnehmen können, ob das Gerät für Mehrfachbelegung zugelassen ist. Wenn Sie dem Schornsteinfeger eine solche Freigabe von beiden Ofenherstellern vorlegen können, wird er sich sicher auch nicht querstellen.

Liebe Grüße
Susanne Krug

Kombikessel für Scheinholz und Erdgas gesucht

Wir möchten in ein altes Umgebindehaus eine neue Heizung installieren. Erdgas liegt an und wir besitzen viel Holz. Gibt es einen Kombikessel für Scheitholz und Erdgas? Ein doppelzügiger Schornstein existiert und könnte entsprechend umgebaut werden.
Antwort von Johannes Schork Vertrieb Regenerativer Heizsysteme

Hallo Herr Zückert,
ich kann ihnen einen Kombikessel der Firma Schmied anbieten dieser kann mit ÖL/GAS und Scheitholz betrieben werden.
ein umbau vom Kamin ist nicht zwingend notwendig weil die Zulassung vorhanden ist alles an einem Kamin betreiben zu können.

Eigene Frage stellen

Sie haben eine Frage?

HausCo Logo
Experten und Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen rund ums Thema Heizungen
Jetzt Frage stellen