Scheitholz - Eigenschaften & Wahl nach Maß

Welches Scheitholz wählt man zur eigenen Nutzung? Welche Holzart hat den hat den geringsten Emissionswert und den besten Heizwert? Welche Rolle spielt der Feuchtigkeitsgehalt des Holzes? Bei der Nutzung eines Holzvergasers steht man vor der Beantwortung dieser Fragen, um eine optimale Lösung zu finden.
Dieser Artikel wurde von
Thorben Frahm für www.Heizungsfinder.de verfasst.
Jetzt Fachbetriebe für Ihr Projekt finden
  • Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
HeizungenHolzheizungHolzvergaser Scheitholz

Scheitholz - Eigenschaften & Vorteile verschiedener Hölzer

Scheitholz der verschiedensten Gehölzarten weist unterschiedliche Eigenschaften auf. Welche Holzart für die eigenen Bedürfnisse und die Art des genutzten Holzvergasers optimal ist, hängt von Faktoren wie dem Feuchtigkeitsgehalts des Holzes, dessen Brenn - und Heizwert und seine Emissionswerten ab. Außerdem spielt auch der Komfort der Nutzung eine Rolle bei der Auswahl.

Holzart lufttrocken Heizwert kWh/kg Heizwert MJ/kg Heizwert MWh/Rm Rohdichte in kg/dm³ Handelsdichte kg/Rm

Buche, Esche

4,2 15 2,0 0,74 480
Eiche 4,2 15 2,0 0,69 470
Birke 4,2 15 1,9 0,68 450
Lärche 4,3 15,5 1,8 0,58 420
Kiefer 4,3 15,5 1,6 0,51 360
Fichte 4,3 15,5 1,4 0,44 330
Heizöl 12 43 10 0,84 840
Kohle 7,8-9,8 28–35
0,6–1,9

Quelle: Wikipedia, Lizenz: CC BY-SA 3.0

Nutzung von Scheitholz

Pro Raummeter hat Scheitholz von Hart - und Laubbaumgehölzen einen deutlich höheren Heizwert als Laubweichhölzer oder Nadelholzarten. Abhängig vom Gewicht liegt der Heizwert vom Scheitholz von Nadelgehölzern etwas über dem von Hartholz. Nadelholz brennt schneller und entwickelt dabei durch den hohen Harzgehalt höhere Temperaturen als Hartholz.

Grafik: Heizwert von Brennholz (Laubholz / Nadelholz) je Gewichtseinheit | Urheber: Gerhard Elsner | Lizenz: CC BY-SA 3.0

Für Heizzwecke ist meist eine konstante Wärmeentwicklung erwünscht. Vor allem die Technik der Verbrennung wirkt darauf ein, welche Holzarten sich jeweils besser eignen. Die Fichte ist beispielsweise eine der weit verbreitesten Gehölze in Europa. Für offene Kamine ist sie als Scheitholz jedoch nicht empfehlenswert, da es durch das Entweichen des Harzes leicht zum Verspritzen von Glut kommen kann.

Ein anderes Beispiel ist Buchenholz, das wiederum für den Gebrauch eines Kamins sehr geeignet ist, da es neben einem relativ hohen Heizwert nur sehr gering Funken sprüht und sich die Glut angenehm entwickelt. In einem modernen Holzvergaser können durch die Verbrennung mit hohen Temperaturen so gut wie alle Holzarten so genutzt werden, dass eine effiziente Verbrennung mit optimalen Werten daraus resultiert - allerdings muss auch das Brennholzlager für das Scheitholz bestimmten Anforderungen entsprechen.

Hier können Sie Fachbetriebe für Holzheizungen aus ihrer Region finden, die Ihnen bei weiteren Fragen behilflich sind.

Weiterlesen zum Thema "Brennholzlager"

Erfahrungen & Fragen zum Thema Scheitholz

Kombikessel für Scheinholz und Erdgas gesucht

Wir möchten in ein altes Umgebindehaus eine neue Heizung installieren. Erdgas liegt an und wir besitzen viel Holz. Gibt es einen Kombikessel für Scheitholz und Erdgas? Ein doppelzügiger Schornstein existiert und könnte entsprechend umgebaut werden.
Antwort von Johannes Schork Vertrieb Regenerativer Heizsysteme

Hallo Herr Zückert,
ich kann ihnen einen Kombikessel der Firma Schmied anbieten dieser kann mit ÖL/GAS und Scheitholz betrieben werden.
ein umbau vom Kamin ist nicht zwingend notwendig weil die Zulassung vorhanden ist alles an einem Kamin betreiben zu können.

Kann man Gaskamin an Heizsystem anbinden?

Ich habe folgendes gelesen: "Ein Gaskamin lässt sich, wie sein Gegenstück, der wasserführende Kamin auf Scheitholzbasis, an ein bestehendes.  Heizsystem anbinden. Er speist die Wärme dann in einen Pufferspeicher ein und entlastet so die Hauptheizung." Können Sie mir bitte erklären, wie das technisch realisiert wird und welcher Hersteller dieses anbietet. Vielen Dank
Antwort von Buderus Deutschland

Als Systemanbieter bietet Buderus Gasheizeinsätze (7kW+9kW)an, die den Einbau in unterschiedliche Warmluftkachelöfen ermöglichen. In der Regel ist dazu ein getrennter Kaminzug notwendig. Wir bieten in unserem aktuellen Katalog Modelle mit dem Brennstoff Holz- bzw. Pellett an. Eine Übersicht finden Sie auf der Seite.

http://buderus-kaminofen.de/produkte/.

Diese werden an einen Pufferspeicher angeschlossen und mit einem z.B. wandhängenden Gasbrennwertkessel kombiniert. Gern können wir Ihnen dazu eine Planungsunterlage per E-Mail zukommen lassen.

Feststoffheizung: Welche Variante ist geeignet?

Istsituation: EFH, Altbau UG +1 OG, Schwerkraftheizung Holz/Kohle >20J., Holzvorräte noch für mehrere Jahre vorhanden, Bewohner Rentner, die im Winter nicht alle Räumlichkeiten bewohnen, wodurch sich der Heizbedarf relativiert Herausforderung: Entweder neue Feststoffheizung für Scheitholz/Kohle und Kombination mit manuell befüllbaren Vorrätsbehälter für Pellets, oder neue Feststoffheizung für Scheitholzl/Kohle und Luftwärmepumpe (diese soll nicht das gesamte Haus beheizen, sondern NUR 2 Räume von insgesamt 30m2 und 3 m Höhe, sie soll vor allem dazu dienen, Wärme in den Morgenstunden bereit zu stellen und die Beheizung der 2 Räume in den Fällen sicher zu stellen, dass die Bewohner aus Altersgründen vorrübergehend nicht heizen können) Meine Fragen: -Wie viele Tage reicht ein voll gefüllter Vorratsbehälter Pellets ca. aus bei Null Grad oder weniger Außentemperatur? -Welche Hersteller bieten für den o.g. Fall geeignete Anlagen an? -Welche alternativen Möglichkeiten gibt es im Bereich Feststoffheizung? (Gas scheidet aus, da auf Straße kein Gas verlegt, Flüssiggas ist nicht erwünscht, für Öl wenig Platz für Ölbehälter,) Vielen Dank!
Antwort von Rebotherm UG

Um lediglich in den Morgenstunden 2 Räume zu heizen, empfehle ich Ihnen unsere Niedervoltheizung. Einfach an der Decke oder der Wand aufstreichen ( 1 mm ) und fertig ist die Heizung. Die Investitionskosten liegen bei etwa 3.000 €.

Beste Grüße

Udo Reifschläger

Eigene Frage stellen

Sie haben eine Frage?

HausCo Logo
Experten und Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen rund ums Thema Heizungen
Jetzt Frage stellen