Anmeldung Fachbetriebe

Kollektormontage: die Aufdachmontage

Solarkollektoren sind hierzulande zu einem gewohnten Bild geworden. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um den weithin sichtbaren Aufdachkollektor. Diese bieten den Vorteil, dass sie sich verhältnismäßig leicht montieren lassen und somit auch noch nachträglich, also beispielsweise an Altbauten, auf dem Dach montieren lassen. Dennoch sollte es nicht Sache ambitionierter Heimwerker sein, einen Aufdachkollektor zu installieren - hier sind Profis gefragt!
Jetzt Fachbetriebe für Solarthermie finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Der Aufdachkollektor - die sichere Kollektormontage auf dem Dach

Eine im wahrsten Sinne des Wortes tragende Rolle bei der Kollektormontage spielt die Statik des Daches, da Kollektoren ein zusätzliches Gewicht mit sich bringen, welches einer zusätzlichen Last von ca. 300 Newton pro Quadratmeter entspricht. Darüber hinaus müssen die einzelnen Dachsparren stabil genug miteinander verbunden sein, um ein Abgleiten unter Schneelast zu verhindern. Gefahr kann auch durch Sturmböen drohen, durch welche der Aufdachkollektor fortgetragen werden könnte. Zudem sollten punktuelle Belastungen einzelner Dachziegel vermieden werden, da auch dies die Stabilität der Anlage negativ beeinflusst.

Das Praktische an der Montage von einem Aufdachkollektor ist, dass die Dachhaut des Gebäudes relativ wenig beansprucht wird, da keine allzu tiefgreifenden Eingriffe notwendig sind, um die Anlage zu stabilisieren. Das gilt auch dann, wenn Defekte an der Anlage selbst auftreten, sei es Glasbruch oder Undichtigkeiten. Das Dach selbst nimmt dadurch in den meisten Fällen keinerlei Schaden.

Aufdachkollektor versus Indachmontage - was ist besser?

Aber auch der Preis einer Anlage spielt eine Rolle, und dabei punktet der Aufdachkollektor erneut. Denn im Gegensatz zu einer Kollektormontage im Dach ist diese Variante sehr kostengünstig. Das schon allein deswegen, weil, wie bereits erwähnt, keine nennenswerten strukturellen Eingriffe am Dach selbst vorgenommen werden müssen. Eine Indachmontage der Kollektoren selbst kann zwar durchaus Vorteile optischer Art mit sich bringen, die Umsetzung ist jedoch eher bei Neubauten lohnenswert. Bei einer Montage an bestehenden Dächern müssten weite Teile des Daches ab- und wieder eingedeckt werden. Die Amortisationszeit der gesamten Anlage würde sich dadurch erheblich verlängern, was vor allem bei fremdfinanzierten Anlagen eine nicht unerhebliche Rolle spielt. Deswegen ist gerade bei einer Nachrüstung die Montage von einem Aufdachkollektor die geeignetere Alternative, da Kosten und Ertrag hier in einem weit besseren Verhältnis stehen.

Solarthermie Fachbetriebe helfen Ihnen bei der Entscheidung zwischen Aufdachkollektor oder der Indachmontage. Im Solarthermie Forum können Sie kostenfrei mit Fachleuten und Anlagenbetreibern Fragen stellen und mitdiskutieren.


Dieser Artikel wurde erstellt von: Thorben Frahm, Redakteur www.Heizungsfinder.de