Die Solar Heizung für Warmwasser

9. November 2020
Eine Solarheizung speichert Sonnenenergie und erzeugt so Warmwasser für den Haushalt. Schon eine verhältnismäßig kleine Solaranlage kann im Sommer den häuslichen Bedarf an Warmwasser komplett decken. Im Winter braucht eine Solar­heizung für die Warmwasserbereitung allerdings die Unterstützung eines weiteren Heizsystems.
Dieser Artikel wurde erstellt von:
Thorben Frahm, Redakteur www.Heizungsfinder.de
Jetzt Fachbetriebe für Ihr Projekt finden
  • Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
HeizungenSolarthermieSystemeWarmwasserbereitung

Solar Heizung für Warmwasser: die Komponenten der Solaranlage

Der Hauptbestandteil einer Solar Heizung zur Warmwasserbereitung ist der Solarthermie Kollektor, der die Sonnenwärme sammelt. Zu diesem Zweck befindet sich ein Absorber im Kollektor, welcher die Wärme an die Solarflüssigkeit abgibt.

Mithilfe der Solarflüssigkeit, die aus einem Wasser-Glykol-Gemisch besteht, wird die Wärme zum Solarthermie Speicher transportiert und dort gelagert. Dazu werden gut wärmegedämmte Solarrohre genutzt. Das Glykol in der Solarflüssigkeit dient als Frostschutzmittel, um die Solarheizung im Winter vor dem Einfrieren zu schützen.

Umlaufsysteme einer Solarheizung: Zwangsumlauf & Schwerkraftumlauf

Meistens wird dieses System der Solarthermie mit Zwangsumlauf betrieben. Dies bedeutet, dass die Solarpumpe anspringt, wenn das Wasser im Solarkollektor wärmer ist als das Warmwasser im Speicher. Ist das Speicherwasser wärmer als das Warmwasser im Kollektor, schaltet sich die Solarthermie Pumpe ab, damit die Temperatur im Speicher der Solarheizung hoch bleibt und die Pumpe nicht durchläuft.

Eine Solarheizung kann alternativ zum Zwangsumlauf auch mit Schwerkraftumlauf betrieben werden. Dabei befindet sich der Solarthermie Speicher der Solarheizung über den Solarkollektoren. Das Warmwasser steigt aufgrund seiner geringeren Dichte zum Solarthermie Speicher auf und das kalte Wasser gelangt wieder zum Kollektor zurück. Eine Solarpumpe wird bei dieser Solarheizung nicht benötigt. Da der Schwerkraftumlauf langsam ist und einen geringen Wirkungsgrad hat, werden solche Systeme in Deutschland nur selten eingesetzt. Nur in südlichen und sonnenreichen Ländern lohnt sich eine Solarheizung für Warmwasser mit Schwerkraftumlauf.

Im Winter benötigt eine Solarheizung für Warmwasser ein Zusatzsystem

Ein Mensch benötigt pro Tag rund 50 Liter Warmwasser. Im Sommer steht der Solarthermie Anlage viel Sonnenenergie zur Verfügung, so dass eine Solarheizung den Bedarf an Warmwasser eines Hauses in den Sommermonaten komplett alleine decken kann. Schon eine Kollektorfläche von rund 4 bis 6 Quadratmetern und ein Speichervolumen von etwa 300 bis 400 Litern sind für die Warmwasserbereitung im Einfamilienhaus ausreichend.

Solar Heizung für Warmwasser ErtragBildquelle: Abteilung No-Oil der B & R Haustechnik Ltd. & Co. KG

Im Winter kann die thermische Solaranlage jedoch nicht ausreichend Wärme für das Warmwasser erzeugen, so dass die Solarthermie Anlage mit einem anderen Heizsystem kombiniert werden muss. Möglich ist die Kombination von Solarthermie mit einer Öl-, Gas- oder Pelletheizung. Eine Solarheizung arbeitet auch gut mit Wärmepumpen zusammen.

Eine Solaranlage zur Heizungsunterstützung ist teurer und flächenintensiver als eine Solarheizung zur Warmwasserbereitung, spart allerdings noch mehr Heizkosten ein. Der Fachbetrieb berät Sie gerne bei der Systemwahl.

Nächste Seite

Erfahrungen & Fragen zum Thema Solar Heizung Warmwasser

Förderung für Austausch einer alten Gasheizung durch Brennwerttechnik mit Warmwasser-Solarthermie

Ich werde in diesem Herbst meine alte Gasheizung durch eine Gasheizung mit Brennwerttechnik und Warmwasser Solarthermie ersetzen. Kann ich einen Zuschuss erhalten und wenn ja , was muss ich tun um dies in die Wege zu leiten ?
Antwort von Buderus Deutschland

Alle aktuellen Förderprogramme erfahren Sie unter: https://buderus.foerdermittelauskunft.de/
Hier geben Sie Ihre Daten ein und werden über aktuelle Fördermöglichkeiten informiert.
Danach gibt es die Möglichkeit über die FEBIS GmbH die Antragstellung vorzunehmen.
Wie das passiert erfahren Sie unter nachfolgendem Link.
https://www.buderus.de/de/foerderservice-ek

Alle Fördermöglichkeiten haben wir Ihnen auf unserer Internetseite zusammengestellt.
https://www.buderus.de/de/foerderung-heizung

Sie haben Fragen zum Förderservice?
Dann nutzen Sie unsere Förderhotline: 06190 / 92 63 - 492

Warmwasser-Solarthermie rückwirkend fördern lassen

Wir haben in 2018 eine Solaranlage für Warmwasseraufbereitung auf unser Dach gesetzt. Haben ca ein halbes Jahr nach Inbetriebnahme einen Antrag auf Förderung gestellt, da wir noch einen alten Antrag vorliegen hatten. Dieser wurde leider abgelehnt. Gibt es irgendwie noch eine Möglichkeit Förderung auf unsere Solaranlage zu erhalten?
Antwort von FET Fleischer EnergieTechnik

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil, Förderung Solaranlage lesen bei BAFA.de
Mit freundlichem Gruß

Unterschied zwischen Warmwasser-Solarthermie und solarer Heizung

Mich würde interessieren, wo der Unterschied liegt zwischen „Warmwasser Solarthermie“ (gefördert mit 50€/m) und des „Warmwasser & Heizung, solare Kälte/Wärmenetz“ (gefördert mit 2000€) liegt.
Antwort von Kunkler Ltd. - Bäder, Wärme & Solar

WW-Solaranlage kommt z.B. nur mit einem Kollektor aus. Bei dem Paradigma-System kann auch vorhandener WW-Speicher weiter genutzt werden.
Kostenpunkt ca. 3-5.000 € für Material und Montage nertto.
Für solare Heizungsunterstützung benötigt es größere Fläche (mind. 8 m² wenn Förderung) und einen Pufferspeicher, falls nicht vorhanden.
Ca. 10-15.000 € für Material und Montage (Pufferspeicher mit Frischwassermodul), Förderung mind. 2.500 €.

Heizung mit Solarthermieunterstützung: Weißes Wasser mit Bläschen kommt aus dem Hahn

Wir haben eine kleine Solaranlage auf dem Dach zur Unterstützung der Erwärmung von Warmwasser. Ansonsten eine normale Ölheizung. Zur Zeit kommt bei uns aus dem Warmwasserhahn nur w e i s s e s Wasser. mit vielen kleinen Bläschen - aber guter Wasserdruck, auch lt. der Druckmesser. Die Bläschen verschwinden dann (wie Kohlensäure aus Sprudel) und das Wasser sieht wieder normal aus. Haben Sie je so etwas gehört? Die Solaranlage ist wohl ein geschlossener Kreislauf, da kann nichts in das Warmwasser reinlaufen, wenn etwas undicht ist? Leider lebt unser langjähriger Betreuer unsere Anlage nicht mehr. Das kann doch nicht sein, dass kein anderer Mensch so etwas erlebt hat! Kurios ist noch, dass in einem Badezimmer mit 2 Waschbecken aus dem einen Wasserhahn das weisse Blasenwasser kommt und aus dem danebenliegenden Wasserhahn im Nebenbecken ist das Wasser ganz normal. Das Wasserwerk und in der Stadtverwaltung "Wasser" - keiner hat so etwas je gehört. Können sie mit eine Antwort geben? Wir leben in einem vor 30 Jahren gebautem 3-Familienhaus.
Antwort von Tradler GmbH

Ihre Kollektoren sind doch bestimmt mit einem Medium (Glycol o.ö.)befüllt.Dann müßte aus dem Wasserhahn vermischtes Medium kommen,wenn etwas undicht wäre.Ansonsten kann ich mir dieses Wassergemisch auch nicht erklären,Das müßte schon ein Fachmann vor Ort in Augenschein nehmen.Hat denn das Wasser einen "Eigengeschmack?

Solarthermie Anlage für 200qm Fußbodenheizung

Ich suche Anbieter für eine Solarthermie-Anlage für den Betrieb von 200qm Fussbodenheizung und Warmwasserzubereitung. Es soll mit Sonnenenergie bzw. Strom geheizt werden. Bieten Sie so etwas im Raum Bamberg an?
Antwort von Elektro-Heizung-Solartechnik-Haase

Ja Bitte mit Fa. Haase Elektro-Heizung-Solar in Verbindung setzen.

Eigene Frage stellen
?
Experten und Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen rund ums Thema Heizungen