Flachkollektor und Vakuumröhrenkollektor im Test

Beim Kauf von einem Flachkollektor oder einem Vakuumröhrenkollektor ist nicht nur der Preis entscheidend: wer sich qualitativ hochwertige Kollektoren leistet, kann sich auf langfristige und sichere Erträge verlassen. In Deutschland existieren Prüfstellen und Verbände, die nach einem intensiven Test Gütesiegel an einen zuverlässigen Flachkollektor oder Vakuumröhrenkollektor vergeben oder Test Berichte veröffentlichen.
Dieser Artikel wurde von
Thorben Frahm für www.Heizungsfinder.de verfasst.
Jetzt Fachbetriebe für Ihr Projekt finden
  • Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
HeizungenSolarthermieKollektorenTests

Gütesiegel für Flachkollektor und Vakuumröhrenkollektor

Bild: DIN CERTCO Gesellschaft für Konformitätsbewertung mbH Das wichtigste Qualitätszeichen für einen Solarthermie Kollektor sind die europäischen DIN-Normen DIN EN 12975-1 und 12975-2. Sie legen allgemeine Anforderungen und Prüf­verfahren fest. Auf diesen Normen basiert das "DIN-Geprüft-Zeichen", welches DIN CERTCO vergibt. Geprüft werden zum Beispiel die mechanische Belastungsfähigkeit, die Regen­dichtigkeit und die thermische Leistung von Flachkollektor oder Vakuumröhren­kollektor.

Wer dieses Zeichen besitzt, kann zusätzlich auch das europaweit anerkannte "Solar KEYMARK" Zertifikat für Kollektoren und vorgefertigte thermische Solaranlagen erhalten. Bei Produkten, die dieses Qualitätskennzeichen besitzen, wird jedes Jahr die Herstellung kontrolliert und alle zwei Jahre ein Test vom Produkt durchgeführt. Die Zertifizierung wird in Deutschland von DIN CERTCO durchgeführt. Zertifizierungsgrundlage für das Solar Keymark sind die Kriterien für das "Din-Geprüft-Zeichen".

Ein weiteres Qualitätskennzeichen ist der "Blaue Engel", welches die Umweltverträglichkeit und recyclingfreundlichkeit der einzelnen Komponenten vom Flachkollektor oder Vakuumröhrenkollektor bescheinigt. Das Kennzeichen basiert auf der DIN EN 12975. Das CE-Zeichen bestätigt zusätzlich die Einhaltung von Gesundheits- und Sicherheitsanforderungen.

Flachkollektor & Co. im Test bei Stiftung Warentest und Ökotest

Auch andere Institutionen wie zum Beispiel Stiftung Warentest oder das Verbrauchermagazin Ökotest unterziehen Flachkollektor und Vakuumröhrenkollektor regelmäßig einem Test und veröffentlichen die Ergebnisse. Bei diesen Tests wird außerdem verbrauchernah überprüft, wie viel Öl oder Gas mithilfe von Solarthermie eingespart werden kann und wie zuverlässig der Flach­kollektor oder Röhrenkollektor ist. Oft werden komplette Solarpakete, die Flachkollektor oder Vakuumröhrenkollektor, Speicher, Steuerungseinheiten und alle sonstigen Komponenten enthalten, überprüft.

Stiftung Warentest kommt im Test zu dem Urteil, dass die Solartechnik ausgereift und zuverlässig ist und bewertete beispielsweise zehn von zwölf Solarthermie Anlagen zur Wassererwärmung als mindestens "gut". Ein Vergleich von Flachkollektor und Vakuumröhrenkollektor zahlt sich auf jeden Fall aus. Sieger dieser Tests sind stellenweise auch sehr preisgünstige Kollektoren. Es muss also nicht unbedingt ein sehr teurer Flachkollektor oder Vakuumröhrenkollektor sein, wenn man Wert auf hohe Qualität legt. Die Test Ergebnisse können kostenpflichtig bei Stiftung Warentest oder Ökotest abgerufen werden.

Importierter Flachkollektor oder Vakuumröhrenkollektor: Test noch wichtiger

Importierte Kollektoren sind meistens sehr preisgünstig, allerdings werden oft nicht die europäischen Standards eingehalten. So reduziert sich möglicherweise die Laufzeit oder der Wärmeertrag des Kollektors. Dies wird auch öfter im Test festgestellt. Achten Sie daher beim Kauf auf Qualitätskennzeichen und überprüfen Sie Ergebnisse von Tests. Wichtig ist auch, dass Sie das Produkt vor dem Kauf bei einem Fachmann begutachten und einem persönlichen Test unterziehen können.

Vergleichen Sie ausgiebig zwischen Flachkollektor und Vakuumröhrenkollektor, um herauszufinden, welcher Kollektor für Ihre Zwecke am besten geeignet ist. Ein Experte informiert Sie gern über aktuelle Flach- und Röhrenkollektor Preise.

Weiterlesen zum Thema "Wärmespeicher"

Erfahrungen & Fragen zum Thema Solarthermie

Bei Neubau: Gas-Brennwertheizung vs. Luftwärmepumpe?

Wir planen ein Fertighaus - und haben hier die Wahl seitens des Bauträgers zwischen einer Gas-Brennwert Heizung und einer Luft-Wärmepumpe (eine Erdwärmepumpe steht nicht zur Verfügung). Der Gasanschluss kostet ungefähr 400 Euro. Bei den Luftwärmepumpen sind die Mehrkosten etwa 10.000 Euro im Vergleich zur Gasheizung. Angeboten wird hier eine Nibe F2040 oder einer Nibe F2120. Was macht hier am meisten Sinn, um zukünftig auf der sicheren Seite zu sein? Mein Kopf sagt, dass sich der Mehrpreis für eine Luftwärmepumpe beim aktuellen Gaspreis nicht lohnt. Zudem kann man für den Mehrpreis ja auch eine Solarthermie oder Photovoltaikanlage installieren (oder zumindest teilweise auch schon vorbereiten). Allerdings hat meine Frau auch widerrum Vorbehalte gegen die Sicherheit einer Gasheizung (wegen Gasaustritt) - wobei ich nicht weiß, ob das bei neuen / aktuellen Gasheizungen noch ein Thema ist. Was würden Sie hier empfehlen?
Antwort von LKS SARL

Ich würde raten weder noch! Sie haben schon bei der Solarthermie einen vernünftigen Gedanken, warum nicht direkt auf Pellets hinaus gehen: wir haben das schon fast 20 Jahre: Komfort hervorragend, heimische Energie, bezahlbare wenig schwankbare Kosten und Gebäude Wertzunahme.

Temperatur in Kollektoren über 200 Grad - was kann man tun?

Solaranlage zur Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung, Kollektoren SKR 6.1 CPC und SKR 12.1 CPC 2 mal 18 Röhren insgesamt ca. 8 m² Fläche , Frischwasserspeicher HS 750. Anlage wurde 2014 eingebaut. Im Sommer fällt die Anlage regelmäßig aus. Fehleranzeige A51/6028, die Anlage muß dann durch die Firma entlüftet werden. Was könnte man ändern, um das Problem abzustellen? Die Temperatur der Kollektoren steigt teilweise über 200 ° C an, es bildet sich Luft in der Anlage, was zur Folge hat, daß die Pumpe das Fluid nicht mehr umpumpt. Vielen Dank!
Antwort von Heizung Sanitär Vogler

welche Temperatur hat der Speicher da bei

Gasheizung ohne Solar im Neubau noch erlaubt?

Darf ich in meinem Neubau (Baustart nach Wärmetechnischen Nachweis möglich) mit Erdgasanschluss überhaupt noch mit Gas heizen? Solar oder sonstiges auf dem Dach ist nicht erlaubt (Stadtbild)!
Antwort von Rauscher GmbH & Co. KG

Ausschließlich mit Gas (ohne Solarwärme) ist nicht mehr erlaubt.

Eigene Frage stellen

Sie haben eine Frage?

HausCo Logo
Experten und Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen rund ums Thema Heizungen
Jetzt Frage stellen